Goldgelbe Gittermuster zieren im Idealfall diese leckere Spezialität. Leider gelingen die Waffeln nicht immer wie in Omas Backbuch. Zehn Geräte versuchten im Praxistest, überzeugende Backergebnisse mit komfortabler Bedienung zu verbinden.

Die Testgeräte

Adexi Exido Waffle Maker Double
Adexi Exido Melissa Waffle Maker
Cloer Waffelautomat 185
Efbe-Schott WA 500 S
Inventum WM 600
Kitchen Aid Waffeleisen Artisan
Rommelsbacher WA 1000/E
Severin WA 2101
Tristar WF-2141
Unold Doppelwaffelautomat 48241

 
Waffeln gehören allseits zu den beliebtesten Gebäcken in der kalten Jahreszeit. Wer die typische Kirmes- und Weihnachtsmarktleckerei auch zu Hause genießen möchte, hat die Wahl zwischen zahlreichen bewährten Rezepten. Ob pur oder mit verschiedenen Zutaten verfeinert, ein paar hilfreiche Tipps und Kniffe garantieren schmackhafte Backergebnisse. Wer seine Waffeln besonders knusprig mag, kann dem Teig Eischnee unterheben oder Mineralwasser mit Kohlensäure beimischen. Auf diese Weise entsteht durch die enthaltenen Luftbläschen eine sehr lockere Krume.

Ein anderer Trick für krossen Genuss besteht in der Lagerung der fertigen Gebäckstücke: Platzieren Sie diese direkt nach dem Backen einzeln auf einem Rost, um sie auskühlen zu lassen. Stapelt man die Waffeln dagegen übereinander, nehmen sie eine weichere Konsistenz an. Treten Sie jeder Kalorienarmee furchtlos entgegen? Dann geben Sie eine Extraportion Zucker in den Waffelteig!

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit


Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Waffeleisen_Startbild: © Rommelsbacher