Hat man sich zur Anschaffung eines Induktionskochfeldes entschlossen, werden für die Investition eine gleichmäßige Hitzeverteilung und eine präzise Temperatureinhaltung erwartet. Unsere Tester haben fünf Geräte auf die Probe gestellt.

Die Testgeräte

AEG HK764403XB
Candy CIE 4630 B3
Caso Master E4
Caso Master E4 Slide
Indesit KIO 632 CC

 
Die meistgerühmten Vorteile von Induktionskochfeldern bestehen in ihrer Schnelligkeit und dem geringeren Energiehunger, den sie gegenüber herkömmlichen Kochfeldern an den Tag legen. In genau diesen Punkten geben sich die getesteten Modelle denn auch keine Blöße und zeigen recht dicht beieinanderliegende, gute Ergebnisse. Alle Kochfelder weisen einen ähnlich niedrigen Energieverbrauch auf und zeichnen sich durch eine verhältnismäßig kurze Ankochzeit aus, das schnellste Modell im Test bringt zwei Liter Wasser sogar in weniger als vier Minuten zum Kochen. Doch nicht nur ein rasches Bereitstellen von Wärmeenergie ist für ein gutes Testurteil essenziell, auch deren gleichmäßige Verteilung müssen die Kochfelder beherrschen. In der Praxis hadern allerdings alle getesteten Modelle besonders mit der Hitzeverteilung auf niedrigen Temperaturstufen, hier erzielt keines ein gutes Ergebnis.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 1.99 EUR
Sonderpreis: 0.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Einbauinduktionskochfelder_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Einbauinduktionskochfelder_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Einbauinduktionskochfelder_Galerie03: © Auerbach Verlag