Kleine Portionen lassen sich in einem Kompaktbackofen energiesparender zubereiten als im herkömmlichen Einbaugerät. Doch können die Minis mit der Leistung ihrer großen Kollegen mithalten?

Die Testgeräte

Ariete Bon Cuisine 250 974
Gastroback Design Bistro Ofen Advanced 42812
Rommelsbacher BG 1550
Steba KB 27 U 2
Unold 68817
De’Longhi Pangourmet EOP 2046
Melissa 651-047
Steba KB 23
Tristar OV-1418

 
Wer häufig kleine Portionen zubereitet und dennoch nicht auf einen knusprigen, stabilen Pizzaboden verzichten möchte, findet in den handlichen Tischbacköfen eine echte Alternative. Sie müssen im Garraum weniger Luftvolumen aufheizen und arbeiten dadurch effektiver. Die Bräunung der Speisen wird maßgeblich von der aktiven Grillfläche beeinflusst, welche in unserem Test jedoch bei allen Mustern recht gering ausfällt.

Selbst die erst- und zweitplatzierten Geräte erreichen hier weniger als 75 Prozent Abdeckung, diese Fläche wird allerdings sehr gleichmäßig von der Mitte bis zum Rand gebräunt. Bei einem Modell bräunt der vordere obere Heizstab jedoch stärker als der hintere. Dies zaubert Muster auf die Speisen und führt zu einer ungleichmäßigen Bräunungsverteilung.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Minibackoefen_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Minibackoefen_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Minibackoefen_Galerie03: © Auerbach Verlag