Wenn wenig Platz vorhanden ist und die Raumluft schnell erwärmt werden soll, ist ein Heizlüfter ein probates Mittel zum Zweck. Im Test stellte sich heraus, dass das Heizen kein Problem ist, wohl aber Betriebsgeräusch und Ventilationsleistung.

Die Testgeräte

De’Longhi HVF3030M
Fakir Cosy
Fakir Doppio
Honeywell HZ220E
Honeywell HZ435E
Honeywell HZ-500E
Sichler NC-5460-675
Steba KH2
Steba Litho KS 1

Elektrische Heizelemente mit rund 2000 Watt erreichen sehr hohe Temperaturen, da braucht es nur in unmittelbare Nähe einen kräftigen Lüfter und schon wird die Luft in der ausgekühlten Gartenlaube oder im Wintergarten zügig erwärmt. Die Kunst liegt darin, die perfekte Balance zwischen Betriebsgeräusch und Ventilationsleistung zu finden – nicht allen Geräten im Test gelingt dies optimal. Ein mal zu starker Lüfter, mal zu schwacher Luftstrom sorgt dafür, dass die Luft schon auf eine Distanz von nur einem Meter recht kühl ist oder aber gleich gar nicht so weit gefördert wird. So kann es auch zu Wärmestauungen kommen, bei zwei Kandidaten im Test wurde dies besonders deutlich, den Top-Platzierten im Test gelingt der Spagat da deutlich besser. Dies gilt auch für das Betriebsgeräusch, zwischen angenehm leisen 41 dB(A) und schon recht lauten 49 dB(A) war im Test alles zu hören.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Heizluefter_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Heizluefter_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Heizluefter_Galerie03: © Auerbach Verlag