Beschichtete Pfannen lassen sich leicht reinigen und ermöglichen das Braten mit weniger Fett, ohne dass die Speisen anbrennen. Durch ihre Beschichtung werden sie jedoch empfindlicher gegenüber Kratzern. Welche Modelle bestehen im Labor?

Die Testgeräte

Ballarini Rivarolo
Ballarini Taormina
Berndes Professional Vario Click induction 031117
Silit Tevera
Silit Universal-Pfanne
Solis Supreme 1182
Tefal CeramicControl C93306
WMF CeraDur Professional
WMF PermaDur Premium
Zwilling Professional Thermolon 40970-281

In unserem Vergleichstest beschichteter Pfannen zeigt sich, dass die Beschichtung der verschiedenen Modelle zwar ihr großer Vorteil, gleichzeitig aber auch ihre größte Schwachstelle ist. Alle Testkandidaten gingen mit mehr oder weniger starken Abnutzungserscheinungen aus dem praktischen Abnutzungstest heraus, der eine Benutzung über mehrere Jahre simuliert.

Und auch die Funktionalität leidet unter einer Beschädigung der Pfannenbeschichtung z. T. erheblich. Beim Braten von Pfannkuchen wurde dies am deutlichsten. An den Stellen mit deutlicher Abnutzung haftet der Teig stärker an, als an unbehandelten Stellen und im Falle eines Testkandidaten, bei dem sich nach dem Belastungstest Löcher in der Beschichtung zeigten, backt der Teig sogar vollständig an und lässt sich kaum mehr aus der Pfanne lösen.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Bratpfannen_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Bratpfannen_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Bratpfannen_Galerie03: © Auerbach Verlag