Wirksamer Schutz vor Mücken

Kaum hat man sich an einem lauen Sommerabend gemütlich auf der Picknickdecke niedergelassen, da fängt die Invasion der blutsaugenden Plagegeister schon an. Ratschläge, wie man sch vor diesen lästigen Insekten schützen kann, gibt es viele. Doch nicht alle bekannten Mittel halten auch, was sie versprechen.

Griff zum Insektenabwehrspray

 

Der Klassiker unter den Mückenschutzmitteln ist sicherlich das Mückenspray. Doch nicht jedes Mittel bietet wirklich guten Schutz gegen Moskitos. Zum einen ist erwähnenswert, dass Sprays, die ausschließlich aus ätherischen Ölen bestehen, meist keine Wirkung zeigen und den Blutsaugern nur wenig entgegen zu setzen haben. So kann Zitronenöl beispielsweise kurzzeitig zur Abwehr von Mücken beitragen, verliert aber recht schnell seine Wirkung.

 

Synthetische Mittel, die beispielsweise die Stoffe DEET (Diethyltoluamid) oder Icaridin enthalten, sind dagegen wirkungsvoller und können bei richtiger Anwendung sogar mehrere Stunden schützen. Entsprechende Sprays haben jedoch den Nachteil, dass sie mitunter die Haut oder Schleimhäute reizen können. Daher sollte darauf geachtet werden, dass die Mittel nicht ins Auge oder gar den Mund gelangen.

Weite Kleidung tragen

Eine weit verbreitete Annahme ist, dass das Tragen von langer, luftiger Kleidung Mückenstichen effektiv vorbeugen kann. Doch auch diese Taktik ist leider nur bedingt wirksam. Richtig ist, dass Mücken sich eher auf dunkler Kleidung als auf heller niederlassen. Wenn das schwarze Shirt dann auch noch eng anliegt, haben die Blutsauger leichtes Spiel. Besseren Schutz bietet helle, lockere Kleidung, die idealerweise aus etwas festerem Stoff besteht. So haben es Moskitos erheblich schwerer durch die Kleidung zu stechen.

 

Richtiges Verhalten

 

Generell ist es ratsam, bei der Mückenabwehr nicht einfach auf eine Methode zu setzen und dann zu hoffen, dass man sich keinen Stich einfängt. Den hundertprozentigen Schutz bietet keiner der genannten Tipps und oft beeinflusst auch die eigene Verhaltensweise, ob der Abend mit etlichen Stichen endet.

 

Falls möglich, kann man zum Beispiel vermeiden, sich längere Zeit in Wäldern aufzuhalten oder direkt neben einem Gewässer zu picknicken, denn in solchen Gebieten ist die Wahrscheinlichkeit eines „Mückenangriffs“ sehr hoch. Wer trotzdem nicht auf den gemütlichen Abend am See verzichten will, versucht sein Glück am besten mit den erwähnten synthetischen Sprays.

Bildquelle:

  • Ratgeber_Wirksamer-Schutz-Muecken_Startbild: © claffra - Fotolia.com
TEILEN