Die neuesten Wasserkocher setzen sich das ehrgeizige Ziel, mehr zu sein als schnöde Haushaltsgegenstände, sie versprechen zudem bessere Funktionalität, ein frischeres Design und mehr Bedienkomfort – werden die Versprechen gehalten? Lesen Sie mehr in unserem Wasserkocher Test.

Die Testgeräte im Wasserkocher Test

Wasserkocher:
AEG EWA 3300
AEG EWA 3700
Arendo Primewater 301211
Emerio WK-108082
Graef WK 401
Klarstein Kosmopolitan Design WK 10027887
Mia Prodomus miatec MT-EW30001
Morphy Richards Accents Wasserkessel 102022
Rosenstein & Söhne NC-3752
Suntec WAK-9356
Wasserkocher mit Temperaturwahl: 
Arendo Wasserkocher Moments 300775
Caso WK 2500
Emerio WK-108054
Graef WK 702
Klarstein Teahouse Wasserkocher 10029122
Severin WK 3460
Wasserkocher mit Sicherheitsfunktion:
Caso Vako2
Rosenstein & Söhne NC-3847
Unold Blitzkocher White 18320

 
Richtig spektakulär vermag ein Wasserkocher trotz aller technischen Neuerungen und Spielereien noch immer nicht daherzukommen. Zu begrenzt ist sein Aufgabengebiet, zu simpel sein Aufbau. Und dennoch unterscheiden sich die Testkandidaten im Wasserkocher Test nicht nur im Preis und in der Optik teils erheblich. Kaufinteressenten sollten also einen genaueren Blick auf die so unscheinbaren Küchenhelfer werfen.

Effiziente Leistungsstärke

Das Kerngeschäft eines Wasserkochers ist und bleibt das möglichst zügige Erhitzen des Wassers. Vor allem die Geräte der 3000-Watt-Klasse spielen hierbei ihre Leistungsstärke voll aus und erzielen die Bestzeiten. Sowohl der Wasserkocher Moments 300775 von Arendo als auch der Teahouse Wasserkocher 10029122 von Klarstein sowie der EWA 3700 von AEG bringen einen Liter 16°C kühles Wasser in weniger als drei Minuten zum Kochen. Dass die Watt-Zahl aber nicht zwingend auf die Kochdauer schließen lässt, beweist der miatec MT-EW30001 von Mia Prodomus. Mit einer Kochzeit von knapp dreieinhalb Minuten hängt er nicht nur die unmittelbare Konkurrenz aus der 2200-Watt-Klasse ab, sondern lässt auch die Geräte mit 2400 Watt unterm Gehäuse hinter sich.

Zugute kommt diesem Wasserkocher dabei, dass er als einziger im Testfeld ohne verdecktes Heizelement arbeitet, was im Zeitalter der vedeckten Heizelemente nur noch selten zu finden ist, aber den Vorteil bringt, dass die Wärmeenergie direkt ins Wasser geleitet wird. Dennoch glänzten fast alle Testkandidaten mit guten Testergebnissen und blieben unter der Marke von vier Minuten. Lediglich der NC-3752 von Rosenstein & Söhne und der WK 3460 von Severin ließen hier Federn. Das Ergebnis des NC-3752 lässt sich durch die geringe Nominalleistung von nur 1850 Watt erklären.

Ein harmonisches Bild zeigt sich beim Energieverbrauch, wo gute Noten mittlerweile fast schon Standard sind und sich die leistungsstarken Geräte zumeist sehr energieeffizient zeigen. Alle Wasserkocher der 3000-Watt-Klasse erzielen sehr gute Testergebnisse und liegen bei einem Verbrauch zwischen 111 und 114 Wattstunden (Wh). Auch der miatec EW-30001 kann in dieser Disziplin wieder überzeugen und benötigt für den Kochvorgang lediglich 111Wh. Alle Hersteller scheinen ihre Hausaufgaben gemacht zu haben, selbst der Höchstwert von 124Wh des Kosmopolitan Design 10027887 von Klarstein ist ein gutes Testergebnis…

 

1. Testverfahren
Die Testgeräte: 16 Wasserkocher mit und ohne Temperatureinstellung
 
Funktion: Im standardisierten 1-Liter-Test wird 16 Grad Celsius kühles Wasser zum Kochen gebracht, bis hin zu einer gemittelten Erhitzungsdauer von 180 Sekunden wird die Note 1,0 vergeben. Gemessen wird bis zum Zeitpunkt der automatischen Abschaltung des Geräts. Aufgrund der besonderen Funktion der Temperatureinstellung geht bei den Wasserkochern, die diese Funktion aufweisen, diese Teilenote mit 55 Prozent in die Funktionsnote ein. Ermittelt wird hierbei die Abweichung von Soll- zu Ist-Temperatur mit einem kalibrierten Greisinger GTH 175 auf mindestens zwei Temperaturstufen. Nur bei hundertprozentiger Genauigkeit wird die Note 1,0 vergeben, bis zu einer Abweichung von einem Prozent wird noch ein Sehr Gut vergeben. Der in den Testgeräten verbaute Kalkfilter wird auf seine Funktionalität überprüft, dies betrifft besonders die Feinporigkeit und Passgenauigkeit.
 
Handhabung: Eine Gruppe geschulter Probanden überprüft und bewertet im Wasserkocher Test die Funktionalität, Gängigkeit und Ergonomie der Bedienelemente. Eine Sonderstellung nimmt hierbei der Ausguss ein, der nicht tropfen darf, wohl aber eine präzise Dosierung, also ein zügiges aber auch ein sehr langsames Ausgießen des Wassers, erlauben muss. Auch die Deckel-Mechanik ist wichtig, nur bei einem automatischen Öffnungswinkel von mindestens 80 Grad in steter Abhängigkeit mit der Größe der Einfüllöffnung kann hier ein sehr gut vergeben werden. Die Bedienungsanleitung wird auf vorgeschriebene Sicherheitshinweise nach DIN EN 60335 untersucht, des Weiteren auf das Vorhandensein des Entsorgungshinweises sowie auf die allgemeine Verständlichkeit und Qualität (Bilder, Struktur, Anwendungs- und Pflegehinweise, Schriftgröße) und anschließend dementsprechend bewertet.
 
Verarbeitung: Die Probanden bewerten im Wasserkocher Test die allgemeine Wertigkeit und natürlich das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten, sowie die Größe von Spalten und Ritzen und die Einfachheit der Herausnahme und Säuberung des Kalkfilters
 
Ökologie: Im Wasserkocher Test wird in mehreren Testreihen der Energieverbrauch beim Erhitzen von Wasser ermittelt und benotet, der Referenzwert liegt bei 110 Wh. Der Energieverbrauch im Standby-Modus wird ebenfalls gemessen, nur wenn hier keine Energie verbraucht wird, kann eine Note von 1,0 vergeben werden. Die Wasserkochenergieeffizienz geht mit 90% in die Ökologienote ein, der Standby-Verbrauch mit 10%.

Technische Daten (von Wasserkocher mit und ohne Temperatureinstellung)

 

TESTSIEGER

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

 

Wasserkocher

AEG

EWA 3300

AEG

EWA 3700

Arendo

Primewater 301211

Emerio

WK-108082

Graef

WK 401

Klarstein

Kosmopolitan Design WK 10027887

Mia Prodomus

miatec MT-EW30001

Morphy Richards

Accents Wasserkessel 102022

Rosenstein & Söhne

NC-3752

Suntec

WAK-9356

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

35 Euro*/55 Euro

58 Euro*/65 Euro

37 Euro*/k.A.

34 Euro*/k.A.

43 Euro*/k.A.

40 Euro*/k.A.

18 Euro*/18 Euro

65 Euro*/k.A.

25 Euro*/50 Euro

30 Euro*/k.A.

Maximalleistung

2200W

3000W

2400W

2200 W

2200W

2000 W

2200W

2200W

1850 W

2400 W

Fassungsvermögen

1,7 Liter

1,5 Liter

1,7 Liter

1,8 Liter

1,0 Liter

1,7 Liter

1,7 Liter

1,5 Liter

1,7 Liter

1,7 Liter

Gehäusematerial

Kunststoff

Kunststoff

Edelstahl und Glas

Edelstahl und Glas

Edelstahl und Kunststoff

Keramik und Kunststoff

Kunststoff

Edelstahl

Edelstahl und Glas

Edelstahl und Glas

Kabellänge

75cm

75cm

75cm

65cm

70cm

70cm

70cm

70cm

60cm

70cm

Ausstattung & Zubehör

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • LED-Innenraumbeleuchtung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • LED-Innenraumbeleuchtung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • LED-Innenraumbeleuchtung

  • modularer Kalkfilter

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • optionaler Pfeifton

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • LED-Innenraumbeleuchtung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

 

TESTSIEGER

SIEGER PREIS/LEISTUNG

 

Wasserkocher mit Temperaturwahl

Arendo

Wasserkocher Moments 300775

Caso

WK 2500

Emerio

WK-108054

Graef

WK 702

Klarstein

Teahouse Wasserkocher 10029122

Severin

WK 3460

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

58 Euro*/k.A.

90 Euro*/90 Euro

30 Euro*/k.A.

75 Euro*/k.A.

40 Euro*/k.A.

62 Euro*/95 Euro

Maximalleistung

3000 W

2200 W

2200 W

2200 W

3000 W

2200 W

Fassungsvermögen

1,7 Liter

1,7 Liter

1,7 Liter

1,5 Liter

1,7 Liter

1,5 Liter

Gehäusematerial

Edelstahl

Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl

Edelstahl

Kabellänge

75cm

70cm

65cm

70cm

70cm

75cm

Temperaturstufen

70/80/90°C

40/70/80/90/95°C

60/70/80/90°C

70/80/93°C

70/80/90°C

75/85°C

Ausstattung & Zubehör

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • Signaltöne

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • Signaltöne

  • LC-Display

  • zw. 35 und 45°C in 1-Grad-Schritten einstellbar

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • Signaltöne

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • Signaltöne

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • Signaltöne

  • LED-Leuchtring als
    Temperaturindikator

  • Kabelaufwicklung

  • Signaltöne

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

 
Das Wasser nicht nur zu erhitzen, sondern auch heiß zu halten und trotzdem unvorsichtige Hände vor Verbrühungen zu schützen; dieser Aufgabe nehmen sich die Sicherheitswasserkocher an. Sie verfügen über einen Sicherheitsverschluss und eine doppelwandige Wärmeisolierung, damit das Wasser im Inneren heiß, während das Gehäuse des Wasserkochers kühl bleibt. Soweit die Theorie, die sich – wie immer – nicht ganz in die Praxis umsetzen lässt.

Edelstahl besiegt Kunststoff

Das Testfeld im Wasserkocher Test mit Sicherheitsfunktion ist mit drei Geräten übersichtlich, dafür liegen die erzielten Testwerte umso weiter auseinander. Während der NC-3847 von Rosenstein & Söhne und der Vako² von Caso den Liter kochendes Wasser nach einer Stunde auf einer Temperatur von fast 90°C halten, verliert das Wasser im Blitzkocher White 18320 von Unold dreimal so viel an Wärme und misst nach einer Stunde nur noch 70°C. Auch in puncto Sicherheit hängen die beiden Edelstahl-Wasserkocher das Kunststoff-Modell ab. Nach dem Kochvorgang ist die Hülle des Blitzkocher White 18320 spürbar erhitzt. Weder Bedienelemente noch Griff des Wasserkochers erwärmen sich jedoch und in einem herkömmlichen Wasserkocher kühlt das Wasser im gleichen Zeitraum auf unter 50°C ab. Der 18320 ist also eher ein Hybrid-Modell mit dem Fokus auf einem anderen Aspekt (dazu gleich mehr).

Die Isolation des NC-3847 und des VAKO² spielt in einer anderen Liga: Ob Gehäuse, Deckel oder Bedienelemente – nichts von alledem wird während des Wasserkochens spürbar heißer, sodass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr beim Berühren besteht. Die Deckelkonstruktionen aller drei Geräte zeigen sich sicher und einfach in der Bedienung. Weniger gut gelungen ist den drei Herstellern jedoch die Wasserstandskala, die bauartbedingt jeweils im Gehäuseinnenraum verortet ist. Während beim Blitzkocher White 18320 vor allem der fehlende Kontrast der Skala zu ihrem Hintergrund ein Problem darstellt, setzen der NC-3847 und der VAKO² auf einen Metallstab, dessen Position die maximale Füllhöhe anzeigt. Dieser macht es schwer, Füllstände unterhalb des Maximalwerts einzuschätzen…

 

2. Testverfahren
Die Testgeräte: 3 Wasserkocher mit Sicherheitsfunktion
 
Funktion: Im standardisierten 1-Liter-Test wird 16 Grad Celsius kühles Wasser zum Kochen gebracht, bis hin zu einer gemittelten Erhitzungsdauer von 240 Sekunden wird die Note 1,0 vergeben. Gemessen wird bis zum Zeitpunkt der automatischen Abschaltung des Geräts. Aufgrund der besonderen Funktion der Gehäuseisolation wird bei den Wasserkochern mit Sicherheitsfunktion die Warmhaltefunktion bewertet, die Note ergibt sich aus der Temperaturdifferenz im 1-Liter-Test vom Koch-Abschaltzeitpunkt bis zum Messpunkt nach 60 Minuten. Ermittelt wird die Abweichung, bis hin zu DeltaT von 10°K wird die Bestnote vergeben.
 
Handhabung: Eine Gruppe geschulter Probanden überprüft und bewertet im Wasserkocher Test die Funktionalität, Gängigkeit und Ergonomie der Bedienelemente. Eine Sonderstellung nimmt hierbei der Ausguss ein, der nicht tropfen darf, wohl aber eine präzise Dosierung, also ein zügiges aber auch ein sehr langsames Ausgießen des Wassers, erlauben muss. Auch die Deckel-Mechanik ist wichtig, aufgrund der überwiegend verbauten Verschlussmechanik ist in dieser Wasserkocherklasse eine automatische Deckelöffnung auf Knopfdruck nicht als Referenz gewertet. Die Bedienungsanleitung wird auf vorgeschriebene Sicherheitshinweise nach DIN EN 60335 untersucht, zudem auf das Vorhandensein des Entsorgungshinweises sowie auf die allgemeine Verständlichkeit und Qualität (Bilder, Struktur, Anwendungs- und Pflegehinweise, Schriftgröße) und anschließend dementsprechend bewertet.
 
Verarbeitung: Die Probanden bewerten im Wasserkocher Test die allgemeine Wertigkeit und natürlich das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten, sowie die Größe von Spalten und Ritzen sowie die Einfachheit der Handhabung des Kalkfilters.
 
Ökologie: Im Wasserkocher Test wird in mehreren Testreihen der Energieverbrauch beim Erhitzen von Wasser ermittelt und benotet, der Referenzwert liegt bei 100Wh. Der Energieverbrauch im Standby-Modus wird ebenfalls gemessen, nur wenn hier keine Energie verbraucht wird, kann eine Note von 1,0 vergeben werden. Die Wasserkochenergieeffizienz geht mit 90% in die Ökologienote ein, der Standby-Verbrauch mit 10%.
 
Sicherheit: Angelehnt an DIN EN 60335 werden die automatische Abschaltung nach Beenden des Erhitzungsvorgangs, das mögliche Überkochen bei maximaler Füllung mit kaltem Wasser, die Verschlussmechanik des Deckels, der Grad der Gehäuseisolation sowie die Temperatur von Bedienelementen konstituieren die Sicherheitsnote.

Technische Daten (von Wasserkocher mit Sicherheitsfunktion)

 

TESTSIEGER

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

Wasserkocher mit
Sicherheitsfunktion

Caso

Vako2

Rosenstein & Söhne

NC-3847

Unold

Blitzkocher White 18320

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

70 Euro*/70 Euro

42 Euro*/80 Euro

23 Euro*/33 Euro

Maximalleistung

1800 W

1350 W

2200 W

Fassungsvermögen

1,5 Liter

1,2 Liter

1,0 Liter

Gehäusematerial

Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl und Kunststoff

Kabellänge

65cm

65cm

70cm

Ausstattung & Zubehör

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • doppelwandige
    Wärmeisolierung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • doppelwandige
    Wärmeisolierung

  • modularer Kalkfilter

  • Kabelaufwicklung

  • doppelwandige
    Wärmeisolierung

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Wasserkocher Test PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit


Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • AEG-EWA-3300: © AEG
  • AEG-EWA-3700: © AEG
  • Arendo-Primewater-301211: © Arendo
  • Emerio-WK-108082: © Emerio
  • Graef-WK401: © Graef
  • Klarstein-Kosmopolitan-Design-WK-10027887: © Klarstein
  • Mia-Prodomus-miatec-MT-EW30001: © Mia
  • Morphy-Richards-Accents-Wasserkessel-102022: © Morphy-Richards
  • Rosenstein-&-Söhne-NC-3752-675: © Rosenstein & Söhne
  • Suntec-WAK-9356: © Suntec
  • Arendo-Wasserkocher-Moments-300775: © Arendo
  • Caso-WK-2500: © Caso
  • Emerio-WK-108054: © Emerio
  • Graef-WK-702: © Graef
  • Klarstein-Teahouse-Wasserkocher-10029122: © Klarstein
  • Severin-WK-3460: © Severin
  • Caso-Vako2: © Caso
  • Rosenstein-&-Söhne-NC-3847-675: © Rosenstein & Söhne
  • Unold-Blitzkocher-White-18320: © Unold
  • Test_Wasserkocher_Startbild: © Unold