Gemüse-Nudeln wie Zoodles („Zucchini Noodle“) liegen im Trend, denn sie sind eine gesunde, kohlenhydratarme Alternative zur klassischen Weizen-Nudel, allerdings sind die Gemüse-Nudeln von Hand nicht ganz einfach herzustellen. Lesen Sie mehr in unserem WMF Spiralschneider Test.

Das Testgerät im WMF Spiralschneider Test

WMF KULT X Spiralschneider

 
Eine bequeme Lösung für dieses Problem hat WMF ersonnen und schlicht „Kult X Spiralschneider“ getauft. Das Funktionsprinzip ist dabei so simpel wie nachvollziehbar: Durch einen Einfüllschacht wird das Gemüse nach unten in Richtung eines rotierenden Trichters geschoben, dieser weist seitlich ein Messer auf und schneidet das Schnittgut in dünne Bahnen. WMF setzt hierbei aber nicht auf nur einen Messer-Trichter, sondern gleich auf deren drei, wodurch unterschiedliche Gemüse-Nudel-Formen geschnitten werden. Von Spaghetti über Linguine bis Tagliatelle (3/5/9 Millimeter) erstreckt sich das Spektrum.

Wobei es nicht bei Gemüse-Nudeln bleiben muss, denn auch Äpfel, Birnen, Mangos, Papayas oder Kakis (alles ohne Kerngehäuse) lassen sich schneiden, ungemein wichtig ist allerdings, dass das Schnittgut nicht zu trocken ist. Der 80 Watt starke Motor hat mit Zucchini, Gurke, Rettich & Co. keinerlei Probleme, kommt aber vergleichsweise trockener Karotte an seine Grenzen und diese gelten für jedes Schnittgut. Die Faustregel ist eine einfache: Je geometrischer die Form (idealerweise zylindrisch), desto besser ist das Schnittergebnis.

Lange Süßkartoffeln ohne Schale lassen sich daher auch viel besser schneiden, als halbierte, runde Speisekartoffeln. Das Trichter-Schneidwerk tendiert unter hoher Last zum Verstopfen und auch der Stopfer mit seiner Kreuz-Schlitz-Fixierung an der Oberseite kommt dann aus dem Tritt, das Schnittgut löst sich und dreht sich dann im Takt des rotierenden Schneid-Trichters mit.

Leise und schnell

Ein wenig Übung benötigt man also, qualitativ hochwertiges Schnittgut sowieso (alles andere wäre auch nicht so schmackhaft), dann aber lässt sich das Ergebnis wahrlich sehen: Selbst ein 30 Zentimeter (cm) langer Rettich lässt sich am Stück spiralschneiden, das Volumen des Auffangbehälters ist hier eher der limitierende Faktor als der Motor oder das Schnittgut. Perfekt gelingt auch die Zucchini und dies mit allen drei Schneideinsätzen…

 

Fazit
Der KULT X Spiralschneider ist ein praktischer, schneller Küchenhelfer, der wunderbare Gemüse- und Obst-Nudeln herstellt und dabei angenehm dezent zu Werke geht. Für Zoodle-Profis ist dieser Spiralschneider fast schon Muss, aber auch für Gemüse-Nudel-Neulinge ist ein interessantes, lohnenswertes Gerät.

Technische Daten

Spiralschneider

WMF

KULT X Spiralschneider

 

Technische Daten

Marktpreis*

55 Euro*

Maximalleistung

80 W

Kabellänge

95 cm

Ausstattung & Zubehör

  • 3 Schneideinsätze

  • Stampfer

  • Auffangbehälter

  • Kabelstaufach

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu dem getesteten Gerät und dem Testergebnis lesen Sie in unserem WMF Spiralschneider Test PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit


Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • WMF-KULT-X-Spiralschneider: © WMF
  • Test_KULT-X-Spiralschneider-von-WMF_Startbild: © WMF