Innovative Bildgebungs-Tools von Philips ermöglichen lebensechte 3D-Ultraschallbilder von Ungeborenen
Innovative Bildgebungs-Tools von Philips ermöglichen lebensechte 3D-Ultraschallbilder von Ungeborenen

Lebensechte 3D-Ultraschallbilder von ungeborenen Babys ermöglichen den Eltern unvergessliche Momente. In der Medizin eröffnet die Darstellung neue Methoden der Diagnose und Versorgung.

Große Patientinnen-Bildschirme

Während der Schwangerschaft ist für viele werdende Mütter und Väter der Gang zum Gynäkologen äußerst emotional: Dank bildgebender Ultraschalltechnologie können sie ihr Baby zum ersten Mal sehen. Damit diese wertvolle Erfahrung noch intensiver wird, hat Philips innovative Bildgebungs-Tools entwickelt, die fotorealistische 3D-Bilder des ungeborenen Babys ermöglichen. Die werdenden Mütter nehmen so unvergessliche Momente mit nach Hause. Zudem bieten lebensechte 3D-Ultraschallbilder auch den baldigen Vätern ergreifende Augenblicke, in denen sie sich ihrem Kind ganz nah fühlen können. Vor allem auf den großen Patientinnen-Bildschirmen sind die Effekte noch bewegender.

3D-Aufnahmen in maximaler Bildqualität

„Durch diese innovative 3D-Visualisierung ist es dem behandelnden Arzt möglich, die herkömmliche Ultraschall-Bildgebung zu ergänzen und zu erweitern“, erklärt Bastian Werminghoff, Director Business Group Ultraschall Philips DACH. „Auf Knopfdruck liefert das System beindruckende 3D-Aufnahmen in maximaler Bildqualität und das in kürzester Zeit. Für Gynäkologen bedeutet diese innovative Neuanschaffung ein Höchstmaß an diagnostischen Möglichkeiten und umfassende Versorgung ihrer Patientinnen“, so Werminghoff weiter.

Hilfe bei Diagnose des fetalen Herzens

Die fotorealistische 3D-Visualisierung TrueVue ist mit seiner virtuellen Lichtquelle eine besonders fortschrittliche Darstellungsmethode, die lebensechte 3D-Ultraschallbilder liefert und dem Untersucher die Möglichkeit gibt, die Lichtquelle im dreidimensionalen Raum beliebig zu positionieren. Die transparente 3D-Visualisierung GlassVue bietet eine weiterführende und ergänzende Darstellung der Anatomie des ungeborenen Babys zum traditionellen Ultraschall. Diese erweiterte Bildgebung ist insbesondere bei der Darstellung und Diagnose des fetalen Herzens, des Gehirns und der Wirbelsäule hilfreich. Der fetale 3D-Gesichtsalgorithmus aRevealA.I., basierend auf der Philips Technologie „Anatomisch Intelligenter Ultraschall“, entfernt auf Knopfdruck, virtuell, überflüssige Strukturen, um schnell und einfach das Gesicht des Ungeborenen in 3D freizustellen.

Lesen Sie auch unseren Beitrag Neue Schwangerschafts-App und App für frischgebacken Eltern

Bildquelle:

  • News_Philips-TrueVue_Startbild: © Philips