Steigende Preise für Butter und Molkereiprodukte auch in Großhandel und Import werden an den Verbraucher weitergegeben
Steigende Preise für Butter und Molkereiprodukte auch in Großhandel und Import werden an den Verbraucher weitergegeben

Steigende Preise für Butter und Molkereiprodukte haben die Kunden in den Supermärkten längst wahrgenommen. Jetzt wurden sie auch auch aus berufenem Munde bestätigt:

Für Butter mussten die Verbraucher in Deutschland im September 2017 so tief in die Tasche greifen wie seit langem nicht mehr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mitteilte, zahlten die Kunden für das wertvolle Fett über 70 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Auch für Molkereiprodukte gingen die Verbraucherpreise mit einem Plus von 15 Prozent im gleichen Zeitraum deutlich in die Höhe.

Stärkste Preisanstiege bei Sahne, Milch und Quark

Die stärksten Preisanstiege vermeldeten die Bundesstatistiker bei Sahne, Milch und Quark, nämlich um jeweils 30 Prozent. Auch Käse und Joghurt kosteten durch die Preiserhöhungen in den letzten Monaten deutlich mehr als noch ein Jahr zuvor.

Steigende Preise auch beim Import

Die Tendenz steigender Preise für Butter und Molkereiprodukte zeigte sich im Jahr 2017 den weiteren Angaben zufolge nicht nur bei den Verbrauchern, sondern auch auf den vorgelagerten Wirtschaftsstufen in ähnlichem Ausmaß. Danach lagen die Preise für Milch und Milcherzeugnisse im August 2017 sowohl beim Import als auch bei den gewerblichen Erzeugern etwa 20 Prozent über dem Vorjahresmonat. Mit Abstand deutlichteurer binnen Jahresfrist war auch hier die Butter (Importpreise: plus 55 Prozent; Erzeugerpreise: plus 82 Prozent). Die aktuellen Verteuerungen auf der Erzeugerstufe werden offensichtlich an den Großhandel und letztendlich an den Endverbraucher weitergegeben, so die Einschätzung des Bundesamtes.

Preismonitor zeigt aktuelle Entwicklung

Die Preisentwicklung häufig gekaufter Produkte für die Verbraucher zeigt der Preismonitor im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes. Bei den Nahrungsmitteln wird hier die auffällige Preisentwicklung für ausgewählte Produkte des täglichen Bedarfs, so auch für Butter, H-Milch und Schnittkäse, dargestellt.

Lesen Sie auch Gerüchte bei der Gewichtsmessung enttarnt