Umfrage: Weihnachten muss die Wohnung sauber sein

Zur Weihnachtszeit muss die Wohnung sauber sein
Zur Weihnachtszeit muss die Wohnung sauber sein

Weihnachten ist nach wie vor Familienzeit. Mehr als drei Viertel der Deutschen verbringen die Festtage mit Familienmitgliedern und Freunden.

27 Prozent der Befragten gaben an, dass sie ihre Lieben zu sich nach Hause einladen, während 24 Prozent selbst bei Verwandten zu Besuch sind. Weitere 25 Prozent sind sowohl Gäste als auch Gastgeber bei privaten Weihnachtsfeiern. Das ergab die repräsentative YouGov-Umfrage, mit der das Meinungsforschungsinstitut rund 2000 Menschen nach ihren Gewohnheiten zum Jahreswechsel fragte.

Frauen backen Plätzchen zu Weihnachten

Die Vorbereitungen dafür laufen bereits in den Wochen vor dem Fest auf Hochtouren. Dabei erledigen Paare und Familien viele der Aufgaben inzwischen gemeinsam. So geben beispielsweise 30 Prozent der Umfrage-Teilnehmer, die in einem Zweipersonenhaushalt leben an, dass sie den Weihnachtsbaum gemeinsam besorgen und schmücken, wohnen mehr als zwei Personen zusammen, sind es sogar 38 Prozent. Beim Plätzchenbacken haben aber nach wie vor die Frauen die Nase vorn: Bei 36 Prozent der Befragten sind es die Damen, die mit Teigrolle, Ausstechern und Spritzbeuteln hantieren, die Herren kommen in diesem Bereich nur auf vier Prozent.

Damit es Weihnachten in der Wohnung schön sauber ist, putzen 65 Prozent der Umfrageteilnehmer vor den Feiertagen besonders gründlich. 24 Prozent warten damit hingegen lieber, bis alles vorbei ist, weil der Besuch ja auch wieder Spuren hinterlässt. Um die Wohnung für die Weihnachtszeit herzurichten, ist aber in jedem Fall der Staubsauger der Helfer Nummer eins, das bestätigen 61 Prozent der Befragten. Wischmopp und Eimer, Glasreiniger sowie Kehrblech und -besen landen weit abgeschlagen auf den Plätzen zwei, drei und vier.

Rotwein auf dem Teppich…

Nach den kleinen und großen Haushaltskatastrophen gefragt, die einen alle Jahre wieder kurz den Atem anhalten lassen, entscheiden sich 47 Prozent der Befragten für verschütteten Rotwein auf Teppichen, Polstern oder der Tischdecke, während 31 Prozent Schokoladenflecken auf Möbeln, Textilien und Böden besonders schlimm finden. Hinzu kommen 15 Prozent der Befragten, die es nicht gerne sehen, wenn sich die Nadeln vom Weihnachtsbaum in der gesamten Wohnung ausbreiten.

Bildquelle:

  • News_Weihnachtsumfrage_Startbild: © Vorwerk