Witterung macht der Haut zu schaffen, gerade in dieser Jahreszeit. Aber nicht nur Kälte und Sonne wirken auf die Hautoberfläche, auch der alltägliche Schmutz in der Luft. Zeit für eine Reinigung der Poren. Lesen Sie mehr in unserem Carrera Gesichtsreinigungsbürste Test 2018.

Das Testgerät im Carrera Gesichtsreinigungsbürste Test 2018

Carrera No571

 
Der rotierende Bürstenkopf für normale Gesichtshaut verfügt über einen inneren und äußeren Kreis mit unterschiedlich starker Bürstenwirkung. Dabei wirkt die Bürste keineswegs wie eine harte Behandlung. Das Gesicht wird zwar nicht bloß gestreichelt, immerhin soll eine Bürstenwirkung erzielt werden, jedoch fühlt sich die Haut leicht massiert und gut durchblutet an. Hautirritationen oder gar Abschürfungen können nicht festgestellt werden. Der Bürstenkopf ist einfach unter Wasser zu reinigen. Auch eine künstlich herbeigeführte, stärkere Verschmutzung kann im Carrera Gesichtsreinigungsbürste Test 2018 mit fließendem Wasser leicht gereinigt werden.

Aber nicht jeder Hauttyp ist gleich. Ein Kollege mit empfindlicher Haut wählt daher den Sensitivaufsatz, der tägliches Bürsten auch leicht zu irritierender Haut möglich machen soll. Und tatsächlich: Keine Rötung. Perfekt also auch für sensitive Gesichtshaut oder auch nur partiell empfindliche Hautstellen des Gesichts, z.B. um die Augen herum.

Porentief rein?

Der nun ausprobierte Massageaufsatz durchblutet die Gesichtshaut da schon stärker, jedoch kann nach Gebrauch auch nur die natürliche Gesichtsfärbung, selbst bei empfindlicher Haut, festgestellt werden. Hierbei hat man in positiver Hinsicht aber zusätzlich ein Gefühl von Entspannung der Muskeln unter der Hautoberfläche. Noch Stunden später wirkt die Haut und die darunterliegende Muskulatur entspannt.
Nur ein Mal pro Woche soll dem Hersteller zufolge der Peelingaufsatz verwendet werden. Wir wagen es trotz vorhergehender Reinigung dennoch, uns nun der Tiefenreinigung von Carrera anzuvertrauen. Abgestorbene Hautporen lösen sich tatsächlich, ohne bleibende Irritation zu erzeugen. Die Haut fühlt sich mehr als nur gewaschen und gebürstet an. Eine wohlige Wärme und tiefgründige Sauberkeit sind bei und nach Gebrauch deutlich zu spüren.

Nicht nur für Frauen

Auch als männlicher Tester muss man durch den Carrera Gesichtsreinigungsbürste Test 2018 eines zusätzlichen Make-up-Bürstenaufsatzes…

 

Fazit
Die Gesichtsreinigungsbürste No571 kann daher im Carrera Gesichtsreinigungsbürste Test 2018 durch Sanftheit und gleichzeitig Tiefgründigkeit überzeugen. Dabei lassen sich alle Teile der Bürste einfach nur mit fließendem, klaren Wasser reinigen.

Technische Daten

Gesichtsreinigungsbürste

Carrera
Gesichtsreinigungsbürste No571

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

99 Euro*/100 Euro

Akkutyp

  • Lithium Hochleistungsakku

  • 90 min Ladezeit

  • 60 min Betriebszeit

  • Boost Charge 3min Schnellaufladung für eine Anwendung

Ausstattung & Zubehör

  • 3 Rotationsstufen

  • Timer mit 20 s Intervall

  • 5 Bürsten-/Massage-Aufsätze

  • Ladestation

  • USB-Ladeadapter

  • Etui

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu dem getesteten Gerät und dem Testergebnis lesen Sie in unserem Carrera Gesichtsreinigungsbürste Test 2018 PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit


Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Carrera-Gesichtsreinigungsbürste-No571: © Carrera
  • Test_Gesichtsreinigungsbürste_Carrera_Startbild: © Carrera