Am besten schmecken die „hausgemachten“ Nudeln beim Italiener, das ist klar. Doch auch zu Hause können wir Makkaroni, Spaghetti und Co. selbst herstellen: Mit einem elektrischen Pastamaker wie dem HR2358 von Philips. Lesen Sie mehr in unserem Philips Pastamaker Test 2018.

Das Testgerät im Philips Pastamaker Test 2018

Philips Pastamker HR2358

 
Der Pastamaker von Philips spart nicht nur jede Menge Kraft, die wir mit einer manuellen Nudelmaschine investieren müssten, sondern ist in wenigen Minuten mit seiner Arbeit fertig. Mit der eigenen Nudelmaschine lassen sich neue Geschmackswelten erschließen, denn zur Pastaherstellung eignen sich nicht nur Hartweizengrieß und Weichweizenmehl, sondern so ziemlich jedes gemahlene Getreide. Mit Spinat grün, mit roter Beete rot und mit Sepiatinte schwarz eingefärbte Nudeln kennen wir auch aus dem Supermarkt. Einem Nudelteig lässt sich aber auch ganz anderes zusetzen, das nicht nur die Optik, sondern auch den Geschmack beeinflusst: Spaghetti, Penne oder Bandnudeln lassen sich mit Knoblauch, Tomaten, Steinpilzen, Peperoni oder sogar Schokolade verfeinern.

Das Prinzip des Pastamakers ist schnell erklärt: In eine Kammer mit Knethaken werden die benötigten Zutaten gegeben und dort vermengt. Der Philips hat eine integrierte Waage und gibt nach Einfüllen des Mehls bzw. Hartweizengrieses die Menge Flüssigkeit an, die für die perfekte Pasta eingefüllt werden soll. Dabei unterscheidet der Nutzer im Vorfeld, ob er nur Wasser oder eine Ei-Wasser-Mischung verwenden will. Nach dem Start des Mixvorgangs wird die Flüssigkeit langsam durch die Einfüllöffnung auf der Oberseite hinzu gefügt. Nach drei Minuten ist der Philips fertig und eine ungewöhnlich krümelige Masse ist in der Knetkammer. Dies ist aber korrekt, denn nun dreht sich die Spirale vom Knethaken in die entgegengesetzte Richtung und presst den Nudelteig auf die zuvor aufgesteckte Schablone.

Acht Formaufsätze liefert Philips dem Gerät mit. So können auch Penne, Lasagne oder Tagliatelle hergestellt werden. Der Anwender kann nun die Nudeln in der gewünschten Länge mit dem beigelegten Schaber abschneiden. Die fertigen Nudeln können getrocknet oder sofort verarbeitet werden. Die Reinigung des Pastamakers geht schnell: Da die Teigreste trocken sind, kleben sie kaum fest, stecken jedoch fest in den Formaufsätzen. Mit dem beigelegten Reinigungswerkzeug lassen sie sich jedoch schnell entfernen…

 

Fazit
Der Pastamaker HR2358 von Philips ist die perfekte Nudelmaschine für zu Hause. Das Gerät verfügt über viele verschiedene Nudelformaufsätze und ist zudem sehr leise im Betrieb.

Technische Daten

Pastamaker

Philips

Pastamaker HR2358

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

260 Euro*/220 Euro

Gewicht

6,9 kg

Motorleistung

200 W

Anschlusskabel

110 cm

Vorteile

  • integrierte Waage

  • viele Formaufsätze

  • leise im Betrieb

Nachteile

  • keine

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu dem getesteten Gerät und dem Testergebnis lesen Sie in unserem Philips Pastamaker Test 2018 PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Philips-Pastamaker: © Philips
  • Test_Pastamaker-Philips_Startbild: © Philips