Mit Fundstücken aus der Natur: Kleiner Ratgeber über Dekoration

Das Zuhause kreativ gestalten: So geht DIY-Dekoration mit Fundstücken aus der Natur

Dekoration
© Gregory Lee - fotolia.com

Eine stilvolle Einrichtung ist sicherlich ansprechend und sorgt für ein angenehmes Ambiente in verschiedenen Wohnräumen. Allerdings werden Wohnzimmer, Küche, Flur und andere Räume erst mit der richtigen Dekoration wirklich zu einem Ort mit einer persönlichen Note – so, dass man sich dort rundum wohl fühlt.

Sein Zuhause mit natürlichen Materialien zu dekorieren, liegt dabei besonders nahe: Dekorative Elemente aus der Natur kosten wenig oder gar nichts, bringen Frische in die vier Wände und bieten unzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Ein weiteres Plus ist, dass sich Dekoration aus Holz oder Stein hervorragend an die aktuelle Jahreszeit anpassen lässt. Egal, ob leuchtende Blumen im Frühling, Muscheln und Treibholz im Sommer, farbenfrohe Blätter im Herbst oder auch knorrige Äste mit Lichterketten für den Winter – das richtige Zubehör findet man oft direkt vor seiner Tür. Es lohnt sich also, sich einmal aufzumachen und einen Streifzug durch Wälder und über Wiesen zu unternehmen. Ganz sicher findet man dort den ein oder anderen Schatz, der zu Hause zu einer wundervollen Dekoration wird.

Ganz wichtig: Handelt es sich um sehr rustikale Fundstücke, wie beispielsweise Tannenzapfen oder krumme Äste, sollten diese in besonders edlen und schlichten Vasen oder anderen Behältern untergebracht werden. Ansonsten wirkt das Gesamtbild schnell unordentlich und der schöne Effekt geht verloren. Toll sind außerdem leere Weinflaschen, leere Keramik- oder Glasschalen sowie hohe Gläser. All diese Elemente lassen sich hervorragend zur Tischdekoration verwenden.

Mit Pflanzen das Haus dekorieren – die besten Tipps

Pflanzen bringen mühelos und stilvoll mehr Natur in die Wohnung. Sie sind allerdings nicht nur dekorativ, sondern sorgen gleichzeitig auch für ein angenehmes Raumklima. Eine besonders gute Wahl sind pflegeleichte Sorten wie zum Beispiel das Einblatt. Sie neutralisieren die Luft, wirken elegant und benötigen nicht viel Zuwendung. Leichte, schwebende Ampeln oder auch rustikale Töpfe aus Naturstein oder Ton sind eine tolle Möglichkeit, Pflanzen jeglicher Art richtig in Szene zu setzen.

Damit das Ambiente stimmig wirkt, sollten die Pflanzen auf die aktuelle Jahreszeit abgestimmt werden. Filigrane Orchideen bieten sich so beispielsweise für den Winter an, während es im Frühling leuchtende Blumensträuße und -kränze sein dürfen. Eine gute Idee sind darüber hinaus Deko-Elemente mit grünen oder auch knorrigen Zweigen. So verströmen Tannenzweige weihnachtliches Flair in der Adventszeit, während im Sommer dichte grüne Äste viel Frische in den Raum bringen. Wer experimentierfreudig ist, kann schön geformte Zweige mit Hilfe spezieller Farblacke konservieren und so für die Ewigkeit haltbar machen. Ein Geheimtipp: Weiß lackierte Äste, die vor einer ebenfalls weißen Wand kunstvoll in einer Vase arrangiert werden, versprechen spannende Licht- und Schatteneffekte im Raum.

Das Zuhause kreativ gestalten: So geht DIY-Deko mit Fundstücken aus der Natur

Bei einem langen Spaziergang durch die Natur entdeckt man ganz sicher das eine oder andere Fundstück, das sich zu Hause gut als Dekoration machen würde. Nicht nur aus ökologischer Sicht, sondern auch im Hinblick auf Trends liegt man mit Natur-Deko derzeit ganz vorne. Gerade dann, wenn man ohnehin ein begrenztes Budget hat, bietet es sich an, günstige Deko-Artikel zu verwenden. Die Möglichkeiten zur Gestaltung sind vielfältig und bieten viel Raum für die eigene Kreativität. Ein echter Klassiker ist zum Beispiel Treibholz. Dieses ist sehr dekorativ und lässt sich vielfältig einsetzen, allerdings sollte es vor der Verwendung unbedingt gut durchgetrocknet sein. Danach kann es mit Schleifpapier vorsichtig abgeschliffen und auf Wunsch lackiert werden. Es eignet sich unter anderem für den Bau von Regalen, Garderoben, Kerzenständern, Beistelltischen und vielem mehr.

Tannen-, Kiefern- oder Pinienzapfen wirken als kunstvolles Arrangement in hohen, schlanken Gläsern besonders schön. Wer möchte, kann diese mit Sprühlack mehr Farbe verleihen und als Teelichthalter verwenden.

Ebenfalls viele Dekorationsmöglichkeiten bieten Steine: Kleine, schöne Kieselsteine sind ideal, um Vasen aufzufüllen, auf denen ganz oben eine dekorative Kerze platziert wird. Größere Findlinge machen sich dagegen oft gut als einzelne Deko auf der Fensterbank – insbesondere, wenn sie eine markante Form oder eine schöne Farbe aufweisen. Ähnliches gilt auch für sämtliche Natur-Souvenirs aus dem letzten Urlaub: Federn, Muscheln, Korallenstücke und Weiteres wird zu einer wundervollen sommerlichen Deko auf Regalen oder in Vitrinen.

Noch ein Tipp zum Schluss: Wem die richtige Inspiration fehlt, um mit Holz und Stein sein Zuhause stilvoll zu dekorieren, kann auch einfach einen Blick in Einrichtungsmagazine oder Deko-Onlineshops werfen. Dort findet man ganz sicher Anregungen und Deko-Ideen, die ins eigene Zuhause passen.

Bildquelle:

  • News_Arbeiten-auf dem Palkon_Startbild: © Gregory Lee - fotolia.com