Mit dem mobilen Niederdruckreiniger OC 3 auf Reisen

Mit dem mobilen Niederdruckreiniger OC 3 sind Reisende bestens gerüstet, wenn Staub und Matsch schnell beseitigt werden müssen
Mit dem mobilen Niederdruckreiniger OC 3 sind Reisende bestens gerüstet, wenn Staub und Matsch schnell beseitigt werden müssen

Mit dem mobilen Niederdruckreiniger OC 3 ist schnell für Sauberkeit nach Campen, Wandern, Surfen und Co gesorgt.

Endlich Urlaub! Also Wanderschuhe oder Fahrrad einpacken und raus ins Grüne. Dass dabei die Ausrüstung schmutzig wird, liegt in der Natur der Sache. Um Staub und Matsch schnell wieder loszuwerden, hat Kärcher einige Tipps und einen praktischen Helfer für fast jede Urlaubssituation: den mobilen Niederdruckreiniger OC 3.

Wanderschuhe mit Papier trocknen

Gute Wanderschuhe halten bei der richtigen Pflege lange durch. Die Reinigung mit dem mobilen Niederdruckreiniger OC 3 ist dabei ganz leicht: Zunächst gilt es, den groben Schmutz mit dem Wasserstrahl aus dem OC 3 zu entfernen und gegebenenfalls eine Bürste zu Hilfe zu nehmen. Für eine Grundreinigung auch gleich Schnürsenkel und Einlegesohlen entfernen. Die Innenseite des Schuhs sollte mit Wasser und Spülmittel ausgewaschen und mit klarem Wasser gespült werden.

Zum Trocknen werden die Schuhe mit Zeitungspapier ausgestopft und nicht direkt in die Sonne oder unter eine Heizung gestellt. Ansonsten könnte das Material beschädigt werden. Im Anschluss die Schuhe mit entsprechendem Wachs pflegen!

Vier Liter für Campingausrüstung

Vor dem Heimweg sollten Campinggeschirr, Klappstühle und andere Utensilien gereinigt werden. Also noch schnell alles mit dem mobilen Niederdruckreiniger OC 3 abspülen. Je nachdem, wie viel es zu reinigen gibt, reichen die vier Liter Wasser aus dem Tank oder man greift zum Ansaugschlauch aus der Adventure-Box. Damit kann das Wasser aus einem großen Kanister oder Eimer angesaugt werden. Falls der Akku zum Ende des Urlaubs langsam zur Neige geht, einfach den Kfz-Adapter benutzen und mit der Energie der Autobatterie arbeiten.

Neoprenanzüge und Surfausrüstung

Nach dem Surfen im Meer, sollte die Ausrüstung zügig von Salzwasserresten befreit werden. Denn Neoprenanzüge können sonst spröde werden. Da zum Abspülen am Strand oft die passende Wasserquelle fehlt, eignet sich der mobile Outdoor Cleaner OC 3 besonders für die Reinigung vor Ort. Praktischer Nebeneffekt: Der Sand lässt sich auch gleich entfernen. Vor dem Aufräumen des Anzugs allerdings darauf achten, dass dieser komplett durchgetrocknet ist. Je nach Material ist dabei Geduld gefragt. Schneller geht es, wenn man die Anzuginnenseite nach außen wendet.

Mountainbike abspülen

Nach dem Mountainbike-Trail das Rad am besten abspülen, damit der Schmutz nicht im Kofferraum landet. Dazu das Rad von oben nach unten absprühen und den Strahl nicht auf Lager, Stoßdämpfer oder – im Falle eines E-Bikes – auf elektrische Verbindungen richten. Gegebenenfalls die aufsteckbare Bürste zu Hilfe nehmen. Schließlich mit dem Mikrofaserhandtuch das restliche Wasser abwischen.

Hartnäckige und festsitzende Verschmutzungen, die sich nicht allein durch die Kraft des Wassers lösen lassen, einfach zuhause mit dem Kärcher Car&Bike Reinigungsmittel entfernen.

Schmutzschleuse für zuhause

Nach der Matschwanderung mit den Kindern wieder zuhause angekommen, können Regenhose, Anorak und Gummistiefel noch vor dem Haus abgespült werden. Falls kein Gartenschlauch zur Hand ist, hilft hier ebenso der mobilen Niederdruckreiniger OC 3. So bleibt der Schmutz draußen. Gleiches gilt auch für Kinderräder, Roller oder anderes Spielzeug. Im Eingangsbereich dürfen dennoch Fußmatten nicht fehlen und ein bereitgelegtes altes Handtuch wirkt oft Wunder.

Niederdruckreiniger OC 3 praktischer Helfer für unterwegs

Der akkubetriebene Niederdruckreiniger OC 3 von Kärcher ist dank eigenem Wassertank überall nutzbar und dabei gerade mal so groß wie ein Fahrradkorb. Die Düse ist speziell für den niedrigen Druck konstruiert und sorgt für eine sehr gute Reinigungsleistung. Das Gerät wiegt nur 2,45 Kilogramm und passt in jeden Kofferraum. Dank eingebautem Lithium-Ionen-Akku hat es eine maximale Laufzeit von 15 Minuten. Das Handstück und der 2,8 Meter lange Spiralschlauch werden platzsparend unter dem abnehmbaren Tank verstaut. Dieser fasst vier Liter Wasser. Drei verschiedene Zubehörboxen („Bike“, „Adventure“ und „Pet“) bieten alles, was man für den jeweiligen Einsatzzweck benötigt, und können unter dem Gerät angebracht werden.

Lesen Sie auch Neuer Saugroboter RC 3 von Kärcher

Bildquelle: