Machen Sie es sich bequem: Die Gartenmöbel Trends des Jahres 2019

Edle Farben, moderne Technik, neue Textilien und attraktives Design sorgen für Wohnzimmeratmosphäre in der Natur. Alles zu den neuen Gartenmöbeln.

© monropic - Fotolia.com
© monropic - Fotolia.com

Kaum werden die Tage kürzer, kündigen sich die ersten Schneeglöckchen an. Wer sich jetzt schon auf das Gartenjahr vorbereitet, wird den Frühling in aller Ruhe genießen können. Doch nicht nur Beete und Bäume warten auf einen neuen Look. Neue, stilvolle Gartenmöbel machen Ihren schönen Garten erst so richtig attraktiv und laden zum Entspannen ein.

Gartenmöbel für das Wohlfühlparadies

Der letzte Supersommer hat gezeigt: Es geht nichts über ein gemütliches Freiluftwohnzimmer, das zudem auch optisch zum Wohlfühlen einlädt. Gartenmoebel.de hat die Trends für das Jahr 2019 daher schon einmal zusammengestellt. Und so viel sei an dieser Stelle schon verraten: Die neuen Möbel für den Garten sind nicht nur schick, sondern auch sehr bequem.

Doch auch dem Wunsch vieler Kunden nach Gartenmöbeln, die leicht zu handhaben und dennoch stabil sind, kommen die Hersteller nach: Dank moderner Aluminium-Textil-Konstruktionen können Sonnenliegen so mit wenigen Handgriffen aus dem Schatten gerückt und selbst Stühle und Tische  schnell und mühelos aufgestellt werden, wenn sich überraschend Besuch ankündigt.

Doch ebenso wie bei Trends in der Mode heißt es auch bei den Gartenmöbeln: Alles kann, nichts muss. Je nach Gartengestaltung und Vorlieben können sich Holz, Eisen und auch Kunststoffe perfekt in den Stil der Umgebung einfügen. Dabei können Kunststoffe sehr edel wirken, Holz durchaus modern und Gartenmöbel aus Metall mit optischer Leichtigkeit überraschen.

Edle Farben fügen sich in die Landschaft ein

Für welche Bepflanzung Sie sich auch entscheiden: Gartenmöbel in Grau und Anthrazit strahlen nicht nur Ruhe aus und sind nicht so schmutzempfindlich wie sehr helle Farben, sondern bringen auch die Flora voll zur Geltung. Kein Wunder, dass die dezenten Töne in vielen Abstufungen auch 2019 bei den Gartenmöbeln wieder voll im Trend liegen. Wer es etwas lebendiger mag, der setzt auf farbige Akzente. Hier wird das Grün des vorigen Jahres nun von einem kräftigen Rot abgelöst.

Gartenmöbel aus Holz für eine natürliche Gartengestaltung

Wer statt Aluminium-Textil-Lösungen für seine Gartenmöbel klassische Holzmaterialien bevorzugt, muss nicht auf modernen Komfort verzichten: Viele Gartenmöbel lassen sich leicht zusammenklappen und bequem verstauen. Beliebte Materialien für Gartenmöbel sind Teak, Fichte, Kiefer und Eukalyptus. Und auch 2019 liegt Umweltbewusstsein im Trend. Käufer der beliebten Gartenmöbel aus Tropenholz achten mehr denn je auf Nachhaltigkeit. Das FSC-Siegel wird an seiner Bedeutung auch in diesem Jahr nichts einbüßen. Es garantiert die Herkunft des Materials der Gartenmöbel aus umweltverträglicher und sozial verantwortlicher Waldwirtschaft.

High-Tech-Materialien sorgen für edlen Komfort

Inspiriert wurden die Gartenmöbel-Designer in diesem Jahr von dem Flechtwerk, das auch in der Natur zu finden ist. Dank innovativer Materialien sind ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Neue Stoffe, wie die strapazierfähigen Sunbrella-Textilien, sorgen für die Langlebigkeit der Gartenmöbel. Dass Gartenmöbel leicht zu reinigen sein müssen, versteht sich von selbst. Auch einen stärkeren Regen oder ein Gewitter sollten sie problemlos überstehen. Gartenmöbel, die jedoch den ganzen Sommer im Freien stehen können, stellen eine echte Innovation dar. Nach den Angaben der Hersteller wird dies sogar ohne Schutzhülle möglich sein. Gartenbesitzer, die statt auf leichtes Aluminium lieber auf robustes Eisen setzen, sollten darauf achten, dass das Material oberflächenversiegelt und pulverbeschichtet ist. Vorsicht: Diese Gartenmöbel heizen sich sehr stark auf. Um Verbrennungen zu vermeiden, ist ein Kissen für die Sitzfläche auf jeden Fall dann zu empfehlen, wenn die Stühle lange in der Sonne stehen.

Trends aus dem Wohnzimmer

Die Gartenbesitzer freut es: Gerade in diesem Jahr stehen Loungemöbel ganz hoch oben auf der Beliebtheitsskala für Gartenmöbel. Freiluftbetten und Lounges nehmen sich ihren Raum. Sie sorgen für das komfortable Wohnzimmer-Gefühl, das schon in den vergangenen Jahren vor allem von Unternehmen, Hotels und der Gastronomie nachgefragt wurde. Für die privaten Abnehmer der Gartenmöbel bietet die Branche erschwingliche Alternativen. Auf Komfort müssen die nicht-kommerziellen Käufer dennoch nicht verzichten. Gartenmöbel im Loungestil bestechen nicht nur durch ihre breiten Auflagen und ihr klares Design. Die Korbgeflechtoptik, mit der viele Gartenmöbel ausgestattet sind, schafft eine Atmosphäre von Leichtigkeit. Darüber hinaus sind Gartenmöbel mit Korbgeflecht-Oberfläche ausgesprochen gut zu reinigen.

Hanging Chairs und lange Esstafeln

Die Trends aus dem Wohnzimmerbereich erobern die Gärten. Dabei soll es so unkompliziert wie möglich zugehen: Ausziehbar und erweiterbar wünschen sich die Kunden ihre Gartenmöbel, mit vielen Extras und Stauraum satt. Ein neuer Trend: Die Gartenmöbel sind tiefergelegt wie ein Sportwagen. Liegen ohne Füße mit einer Auflage, die direkt am Boden ansetzt, werden ebenso nachgefragt wie Sofas mit deutlich geringeren Einstiegshöhen als in der Vergangenheit. Wie für das Indoor-Wohnzimmer werden zudem immer mehr Gartenmöbel mit Multifunktionslösungen angeboten: So kann ein Esstisch mit nur wenigen Handgriffen in ein praktisches Regal verwandelt werden. Und Regale liegen im Trend: Der Wunsch, seiner Kreativität auch im Bereich der Gartenmöbel-Dekoration freien Lauf zu lassen, sorgt für Nachfrage. Blumentöpfe und andere Dekoartikel setzen, bewusst auf alt getrimmt, mit ihrem Shabby-Chic einen deutlichen Kontrast zu den modernen Gartenmöbeln der neuesten Linie.

Doch das ist noch längst nicht alles. Mehr zu den Trends im Garten und auf dem Balkon finden Sie auf https://www.gartenmoebel.de/gartenmoebel-trends-2019.

Bildquelle:

  • Terrasse mit Möbeln und Hängematte: © monropic - Fotolia.com