Raumsparwunder: Wäschetrockner von Beko überzeugen auch im XS-Format

HyperFocal: 0

Immer mehr Menschen zieht es zum Leben, Arbeiten oder Studieren in Großstädte. Wohnraum wird aber zunehmend knapper und teurer – ein Trend, der bereits seit einigen Jahren zu beobachten ist. Besonders schwierig, vor allem für junge Familien: die kleine Wohnung zu einem gemütlichen, trendigen Rückzugsort zu machen, ohne dabei auf praktische Haushaltsgroßgeräte wie Wäschetrockner & Co. verzichten zu müssen. Eine der größten Herausforderungen in kleinen Küchen oder Bädern ist dabei, die zur Verfügung stehende Wohnfläche optimal auszunutzen.

Deshalb ist es wichtig, dass Hausgeräte möglichst wenig Platz einnehmen. Die internationale Hausgerätemarke Beko hat mit den beiden Trocknern DS73S2PA und DS73S2GX nun zwei der platzsparendsten Modelle Deutschlands im Sortiment. Mit einer Korpustiefe von lediglich 46 cm und einer Gesamttiefe von nur 50,8 cm (inklusive Verkabelung etc.) passen die kleinen Raumsparwunder selbst in schmale Nischen und können auf fast allen Waschmaschinen als Turm aufgestellt werden. So benötigen die Geräte im Gegensatz zu anderen Modellen deutlich weniger Fläche. Der DS73S2PA ist bereits im Handel verfügbar, Mitte Mai folgt mit dem DS73S2GX das zweite Gerät.

Wäschetrockner trotz kleinem Format groß bei der Ausstattung

Doch die praktischen Haushaltshelfer können viel mehr als nur mit ihrer Größe überzeugen. Ob Lieblingsjeans, Sportkleidung oder das gemütliche Daunenbett: Mit jeweils 15 Programmen bieten die Trockner für jedes Textil die passende Pflege. Bei einer Beladungskapazität von 7 kg wird die Wäsche beim DS73S2PA in einer galvanisierten Trommel getrocknet, während der DS73S2GX mit einer Edelstahltrommel ausgestattet ist.

Bedienfreundliches Multifunktionsdisplay

An der Front der Trockner zeigt das bedienfreundliche Multifunktionsdisplay nicht nur die Restzeit, Startzeitvorwahl und den gewählten Trocknungsgrad an, sondern warnt auch, wenn der Tank zu leeren oder der Filter zu reinigen ist. Erleichtert wird die Säuberung der Geräte durch den kombinierten Filtermechanismus, mit dem der Kondensator nur noch zweimal pro Jahr gereinigt werden muss – statt circa vierzig Mal im Jahr bei einem konventionellen Wärmepumpentrockner. Wann die Reinigung ansteht, wird im Display angezeigt.

Sanft zur Wäsche, schonend für die Umwelt und den Geldbeutel

Eine gleichmäßige und schonende Trocknung der Wäsche erzielen die beiden Modelle durch die integrierte FlexySense-Technologie. Restfeuchte und Temperatur in der Trommel werden dabei durch Sensoren gemessen. Ist der gewünschte Trocknungsgrad erreicht, wird der Vorgang automatisch gestoppt. Sollte die Wäsche nicht gleich nach Programmende entnommen werden, sorgt der automatische Knitterschutz dafür, dass weniger Falten entstehen. Dank Energieeffizienzklassen A+1 schonen sowohl der DS73S2PA als auch der DS73S2GX nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Lesen Sie auch: Neue Wäschetrockner-Technologie AutoClean von Bosch für mehr Komfort

Bildquelle:

  • HyperFocal: 0: © Beko