Pastamaker von Philips bringt italienisches Flair

Ob als schneller Mittagssnack oder geselliges Abendessen unter Freunden – Pasta schmeckt den meisten zu jeder Tageszeit!

Den Pastamaker von Philips gibt es inklusive Rezeptheft und mit acht Formscheiben für italienisches Flair in jeder Küche

Der Pastamaker von Philips sorgt für italienisches Flair in jeder Küche. Die Krönung dabei sind die frischen selbstgemachte Nudeln wie in Italien. Um diese in weniger als zehn Minuten zuzubereiten, hat Philips den Philips Avance Collection Pastamaker.

Mit dem schicken Gerät kann zwischen acht verschiedenen Pastaformen ausgewählt werden: Spaghetti, Penne, Fettuccine, Lasagne, Tagliatelle, Papardelle, Capellini und dicke Spaghetti. Und das Besondere: Eine integrierte Waage macht das Abwiegen der jeweiligen Zutaten zum Kinderspiel. Das Display auf der Oberseite des Pastamaker von Philips zeigt automatisch an, wie viel Flüssigkeit der jeweiligen Menge an Mehl hinzugegeben werden muss. Der Pastamaker verfügt dabei über einen Premium-Look in Kaschmirgrau. Der Philips Avance Collection Pastamaker ist zudem im eleganten Weiß erhältlich und kostet rund 260 Euro (UVP).

Immer wieder frischer Teig

„Durch die vielfältigen Möglichkeiten der Zubereitung sind Nudeln zu Recht das Lieblingsgericht vieler Deutschen. Den Teig jedoch frisch und selbst herzustellen, stellt aufgrund des Aufwands oft eine große Hürde dar“, sagt André Rahe, Marketing Manager Kitchen Appliances bei Philips. Mit dem Pastamaker von Philips gelingt der Teig vollautomatisch mit nur einem Knopfdruck. Um immer wieder neue Geschmacksvariationen herstellen zu können, müssten nur unterschiedliche Zutaten hinzugegeben werden. So zum Beispiel Eier, Kräuter, Spinat- oder Karottensaft, so Rahe weiter.

Durch vollautomatisches Kneten und Formen des Teigs und eine angenehme Bedienung über das digitale Display ist er der perfekte Küchenhelfer. Nachdem die jeweiligen Mengen über die Oberseite in die Knetkammer eingefüllt und mithilfe der integrierten Waage automatisch abgemessen wurden, einfach mit der Taste zur Programmauswahl bestimmen, um welche Art von Teig es sich handelt – ob Pasta mit Mehl und Wasser oder zusätzlich mit Eiern oder Gemüsesaft. Ein beigelegtes Rezeptheft liefert dazu schmackhafte Rezeptideen zum Ausprobieren. Und falls das Telefon klingelt oder Besuch vor der Tür steht: Kurz auf den Stopp-Knopf drücken.

Bis zu 600 Gramm Nudeln kann der Pastamaker innerhalb von nur wenigen Minuten herstellen. Durch vollautomatisches Kneten und Formen des Teigs und eine angenehme Bedienung über das digitale Display ist er der perfekte Küchenhelfer. Nachdem die jeweiligen Mengen über die Oberseite in die Knetkammer eingefüllt und mithilfe der integrierten Waage automatisch abgemessen wurden, einfach mit der Taste zur Programmauswahl bestimmen, um welche Art von Teig es sich handelt – ob Pasta mit Mehl und Wasser oder zusätzlich mit Eiern oder Gemüsesaft.

Formscheiben für jeden Geschmack

Um die gewünschte Pastaform zu erhalten, wird die jeweilige Scheibe auf den vorderen Aufsatz gesteckt und mithilfe der Abdeckung und Drehschrauben befestigt. Speziell entwickelte Reinigungswerkzeuge passend zu den Formscheiben erleichtern die Säuberung der Aufsätze. Nach der Benutzung verschwinden Formscheiben und Reinigungswerkzeuge einfach wieder in der Schublade an der Unterseite des Pastamaker.

Lesen Sie auch unseren Beitrag Mit Küchenmaschinen von Kenwood zum Brotgenuss

Bildquelle:

  • philips-avance-collection-pastamaker: @ Philips