Der neue Geschirrspüler GNUP5540ADW von Grundig reinigt dank der innovativen Technologien besonders schnell und ordentlich © Grundig Intermedia GmbH www.grundig.com

Der Geschirrspüler GNUP5540ADW von Grundig begeistert mit seinem 45-Minuten-Programm für Alltagsgeschirr.

Mit dem GNUP5540ADW bringt Grundig ein neues innovatives Gerät im Segment Geschirrspüler auf den Markt. Mit praktischen Features wie einem besonders schnellen Programm zur Reinigung, zwei Technologien zur gründlichen Trocknung und integriertem WIFI setzt Grundig dabei neue Standards.
Schmutzige Teller und Tassen stapeln sich schon wieder, doch das aktuelle Spülprogramm läuft noch. Das kennen viele. Mit dem neuen Geschirrspüler GNUP5540ADW von Grundig gehören solche Probleme der Vergangenheit an. Denn das Gerät kommt mit dem neuen Fast Track-Feature: In nur 45 Minuten werden Teller, Schüsseln und Tassen zuverlässig gereinigt und sogar getrocknet. Damit setzt Grundig neue Standards in Sachen Schnelligkeit. Für besonders stark verschmutztes Geschirr kann zudem ein 60-Minuten-Programm über WIFI heruntergeladen werden.

Innovative Technologien

Damit das Geschirr nach dem Spüldurchgang in Windeseile gründlich getrocknet wird, verfügt der Geschirrspüler von Grundig über zwei neue Technologien: SuperDry und Doormatic. Für die SuperDry-Technologie wurde ein zusätzliches Heizelement am Boden des Geräts angebracht. Außerdem ist das Gerät mit einer Lüftertrocknung ausgestattet. Beides zusammen ermöglicht eine noch schnellere und gleichzeitig besonders gründliche Trocknung des Geschirrs: Selbst beim 45-Minuten-Programm sind auch ohne Klarspüler keine Schlieren mehr auf den Gläsern zu finden.
Hingegen setzt die Doormatic-Technologie auf die natürliche Trocknung durch Luft: Dabei öffnet das Gerät automatisch die Tür, sobald das Programm abgeschlossen und die Innentemperatur auf circa 45 Grad Celsius abgekühlt ist. Durch diese Verzögerung wird verhindert, dass zu viel Dampf austritt, welcher die Arbeitsfläche über dem Geschirrspüler angreifen könnte. Bei Bedarf kann die Doormatic-Funktion aber auch ganz einfach abgeschaltet werden. Mithilfe der neuen Technologie trocknet das Geschirr besonders energiesparend und kann gleichzeitig abkühlen, sodass es beim Herausnehmen eine angenehme Temperatur hat.
Leichter lässt sich ein Geschirrspüler nicht einrichten und benutzen: Mithilfe der neuen Interact-Technologie analysiert das Gerät eigenständig die Wasserhärte, den Spülmitteltyp und den Verschmutzungsgrad und wählt automatisch das beste Programm aus. Dabei achtet der Geschirrspüler GNUP5540ADW insbesondere darauf, dass weder Wasser noch Energie verschwendet werden. Die Einstellung des Interact-Programms ist dank des TFT-Displays im neuen Prologue-Design mit Sensortasten besonders einfach.

Mit Amazon DRS ausgestattet

Zudem ist das Gerät mit Amazon DRS ausgestattet: Damit können Benutzer angeben, welches Spülmittel sie verwenden und das Gerät bestellt auf Wunsch automatisch Nachschub, wenn der Vorrat zur Neige geht. Ein weiteres praktisches Feature ist die WIFI-Verbindung: Über eine App lassen sich zusätzliche Programme wie das 60-Minuten-Schnellprogramm für stark verschmutztes Geschirr, herunterladen. Aber auch Befehle wie das Ein- und Ausschalten des Geräts können darüber gesteuert werden.
Seit März wird das Nachhaltigkeitskonzept von Grundig auch auf den Bereich Geschirrspüler ausgeweitet: Die Bedienungsanleitungen werden nun auf recyceltem Papier gedruckt. Zudem werden die Salztrichter aus recycelten Kunststoffen alter Spülmaschinen-Verpackungen hergestellt. Dies ist ein weiter wichtiger Schritt von Grundig, vom Dow Jones Sustainability Index als „Bestes Unternehmen der Hausgeräte-Industrie“ ausgezeichnet, einen Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft zu leisten. Der Unterbau vom Geschirrspüler GNUP5540ADW ist voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2020 für 949 Euro (UVP) erhältlich.

Bildquelle: