Wäsche waschen: mit Tipps und Tricks zum Kinderspiel

Rund vier Mal pro Woche läuft Statistiken zufolge in deutschen Haushalten die Waschmaschine.

Wäsche waschen wird kinderleicht mit den richtigen Waschmaschinen, die mit entsprechenden Programmen und Funktionen ausgerüstet sind

Wäsche waschen kann ganz einfach sein, wenn Waschmittel und Wäschepflege-Geräte – einschließlich innovativer Features und Funktionen – stimmen.

Wer lange Freude an seinen Textilien haben möchte, sollte folgende Tipps und Tricks, die Constructa zusammengestellt hat, beachten:

Spezialprogramme und richtige Waschmittel

„Ob Wolle, Seide oder Outdoor-Funktionskleidung, die Wahl des richtigen Spezialprogrammes entscheidet über die Qualität des Waschergebnisses“, ist einer der Ratschläge. So gebe es bei den Waschmaschinen von Constructa spezielle Programme wie „Feines“, „Daunen“ oder „Dunkle Wäsche“, die extra auf die verschiedenen Textilien abgestimmt seien und so die jeweiligen Wäschestücke optimal pflegen. Doch auch der Einsatz des passenden Waschmittels trage zu einem optimalen Ergebnis bei. So sei für weiße Wäsche, Handtücher und Bettwäsche ein Vollwaschmittel ideal; für dunkle und bunte Kleidung sollte dagegen ein Fein- oder Colorwaschmittel gewählt werden, da diese die Faser schonen und die Farben nicht ausbleichen.

Jederzeit hygienisch rein

Wäsche waschen mit niedrigen Temperaturen oder gar die Maschine für längere Zeit still stehen lassen, hat oftmals unangenehme Gerüche zur Folge. Zur schnellen und wirksamen Hilfe bieten viele Constructa Maschinen das Programm „Hygiene“ oder wie das Gerät CWF14W42 die spezielle Funktion „Trommel reinigen“. Bei regelmäßiger Anwendung gehören somit die üblen „Düfte“ der Vergangenheit an.
Zudem sollte zumindest einmal im Monat einen Waschgang bei minimal 60 Grad plus Vollwaschmittel auf dem Programm stehen sowie das Dosierfach regelmäßig mit einem feuchten Lappen ausgewischt werden. Auch ist es ratsam, Gerätetür und Waschmitteldosierfach nach dem Betrieb zu öffnen, damit die Waschmaschine nach jeder Wäsche austrocknen kann.

Wäsche waschen mit Komfort

Um Energie beim Wäsche waschen zu sparen, gilt es den Experten zufolge vor allem auf das richtige Beladen der Waschmaschine sowie das Einstellen der optimalen Temperatur zu achten. Dabei sei es – entgegen der nach wie vor weit verbreiteten Meinung – nicht ratsam, die Waschtrommel über die Maßen zu befüllen. Im Gegenteil: Bei Überladung hat das Wasser nicht genug Platz, um die Kleidung ausreichend durchzuspülen. Das Waschmittel bleibe in den Fasern hängen, sodass Waschmittelflecken auf der Lieblingsjeans entstehen können und die Kleidung unangenehm riecht. Als Faustregel gilt: Die Rückwand der Trommel sollte problemlos mit der Hand berührt werden können. Für Haushalte und Familien, die regelmäßig größere Wäschemengen waschen, bietet Constructa Geräte mit extra Fassungsvermögen bis zu sieben, acht oder gar neun Kilogramm und damit mehr Platz für noch mehr Komfort an.

Effizient Wäsche waschen

Um energieeffizient zu waschen, hat Constructa eine Reihe intelligenter Funktionen integriert, die Wasser und Strom bedarfsgerecht dosieren. So sorgt die „Mengenautomatik“ selbst bei kleinen Wäschemengen für Wirtschaftlichkeit. Das Programm „Vario Perfect“ optimiert die Waschergebnisse bei allen Textilarten und jeder Beladungsmenge – per Tastendruck lassen sich mit der Option „Eco“ fast alle Programme sparsamer und mit „Schnell“ kürzer machen. Mit dem innovativen „3D-Aqua Spar System“ wird der Waschvorgang 3-fach optimiert, indem es die Waschbewegung der Trommel genau der Wäschebeladung anpasst. Zudem wird eine noch schnellere Durchfeuchtung der Wäsche ermöglicht und eine bessere Wasserverteilung in der Trommel sichergestellt.

Lesen Sie auch 5 Wäschespinnen im Test

Bildquelle: