Raumplus macht mit Schluss mit verschwendetem Stauraum und sorgt mit innovative Schrank- und Nischenlösungen für Neues

Die Möbelexperten des Bremer Unternehmens „Raumplus“ haben Passendes entwickelt: Multifunktionale Schranksysteme, Gleit- und Schiebetüren, Raumteiler und Schranksysteme für jede Einbausituation.

Die Fachleute von „Raumplus“ finden unter der Dachschräge, der Treppe und in Nischen – in naher jedem jedem Eigenheim und jeder Wohnung Bereiche, die aufgrund ihrer Lage, Form oder Grundriss ungenutzt bleiben.

Clevere Lösungen sind gefragt

Allerdings raten sie, den Gedanken „da passt sowieso kein Schrank hinein“, zu hinterfragen. Schließlich ist jeder nutzbare Bereich in Zeiten teuren Wohnraums wertvoll. Clevere Lösungen sind gefragt. Im Fokus stehen Raumsysteme, die jeden freien Platz nutzbar machen. Dann erwachen Nischen und Dachschrägen zu neuem Interieur-Leben. Und so haben die Fachleute von „Raumplus“ auch Passendes entwickelt: Multifunktionale Schranksysteme, Gleit- und Schiebetüren, Raumteiler und Schranksysteme für jede mögliche Situation. Platzpotenziale in Nischen und unter Dachschrägen nutzbar zu machen – abseits der genormten Maße von Standardmöbeln – steht im Zentrum der Produktentwicklung von „Raumplus“.

Maßgeschneiderte Gleit- und Falttüren

„Immer nur geradeaus von Wand zu Wand, wäre zu einfach“, bringt Geschäftsführer Carsten Bergmann die Stärke auf den Punkt. Das Unternehmen hat mit maßgefertigten Gleit- und Falttüren, Solitärmöbeln, Trennwand- und Innensystemen eine Antwort parat. So werden Dachschrägen bis in den kleinsten Winkel nutzbar gemacht. Schiebetüren passen sich präzise dem Neigungsgrad des Daches an und eröffnen hinter wohnlichen Fronten wunschgemäß strukturierten Stauraum, der vom begehbaren Schrank bis zum regal- und schubfachbestückten Innensystem nach Maß reicht. Falttüren machen aus einer Nische im Bad den eigenen Mini-Waschsalon mit Waschmaschine und Trockner. Weitere Ideen reichen von der Pantry fürs Single-Appartement übers kompakte Home Office und den Staubsaugerparkplatz bis zum Spielzeugspeicher für das Kinderzimmer.

Ganz nach Wunsch und auf Maß

Frei konfigurierbar und auf Maß abgestimmt sind die Gestaltungsmöglichkeiten: Hochwertige Einlegeböden, innovative Alltagshelfer, Türfüllungen in Matt- oder Klarglas, verschiedene Holzdekore oder Lackoberflächen in allen Tönen der RAL-Skala werden von silberfarbenen, bronzierten oder pulverbeschichteten Alurahmen eingefasst und können zusätzlich mit Sprossen, Griffen & Co. bestückt werden. Auch Spiegel, Magnetplatten oder das Lieblingsfoto als Digitaldruck können auf den Oberflächen umgesetzt werden. Das aktuelle Highlight: Die „Sliding TV Door“, eine Gleittür mit integriertem Smart TV.

Bildquelle: