Das Dekantieren von Wein ist eine Kunst für sich. Mehrere Hersteller haben sich Gedanken gemacht, wie sich die Weinaromen optimal entwickeln können. Drei Weinbelüfter treten dabei gegen unser Referenzgerät der Oberklasse an: den Home Sommelier von Gastroback. Lesen Sie mehr in unserem Weindekanter Test 2020.

Die Testgeräte im Weindekanter Test 2020

passive Dekantierer:
AdHoc Airovin
Cilio 205091
Gefu Vagnbys
aktive Dekantierer:
Gastroback Home Sommelier 47000

Es wäre nicht fair, Testkandidaten so unterschiedlicher Preiskategorien direkt gegeneinander antreten zu lassen: Zwischen dem günstigsten und teuersten Dekanter liegen immerhin über 300 Euro Differenz. Daher schauen wir uns die drei Kandidaten an, die beim Ausgießen des Weins dekantieren und vergleichen deren Wirkung mit dem Referenzgerät, das hoch konzentrierten Sauerstoff automatisiert und mit wählbarer Einwirkdauer in den Wein strömen lässt.

Das Sieb auf der Einlass-Seite verhindert das Eindringen von Korkresten und Weinstein in das Innere des Dekantierers

Die Funktionsweise

Das Dekantieren von Wein erfolgt üblicherweise durch den längeren Kontakt des Weines mit Sauerstoff aus der Raumluft. Ohne die Verwendung von Hilfsmittels gelangt der größte Teil des Weins ohne nennenswerten Kontakt mit der Raumluft in das Glas. Je feiner und gründlicher verteilt Luft oder Sauerstoff durch den ausfließenden Wein perlt, desto besser ist der Wein nach dem Gießvorgang belüftet. Alle vier Hersteller wählen ihren eigenen Weg, um dies zu bewerkstelligen. Wir betrachten das extravagante Aussehen des Dekantierausgießers von AdHoc und sehen, wie die Raumluft nach dem Venturi-Prinzip durch ein stecknadelkleines Loch in den ausfließenden Wein strömt. Der meiste Teil des Weins kommt allerdings nicht in Kontakt mit diesen Luftblasen, denn er strömt schlicht an den Bläschen vorbei. Vorteilhaft ist das auf der Eingangsseite befindliche Sieb, das Rückstände des Korkens zurückhält. Weinstein hingegen ist kleiner und würde vom Sieb nicht zurückgehalten. Der Dekantierausgießer von Gefu arbeitet ebenfalls nach dem Venturi-Prinzip, nutzt hierbei aber gleich 7 separate Strömungskanäle mit jeweils eigenem Luftloch und erreicht belüftet somit spürbar stärker.

Das Sieb dieses Belüfters ist allerdings auf der Ausgangsseite, sodass sich Korkreste innerhalb des Ausgießers sammeln und dann (hoffentlich) beim Reinigen wieder herausgespült werden. Der Ausgießer von Cilio kommt im Doppelpack daher und ist das günstigste Modell im Test. Belüftet wird mit einem einfachen Luftloch und das sehr grobe Sieb ist bestenfalls zum Zurückhalten großer Korkreste geeignet. Es ist auf der Ausgangsseite des Dekantierers angebracht. Wir stellen fest, dass Cilio sein Produkt als Ausgießer mit Belüftungsfunktion bezeichnet. Der Hauptzweck ist somit das Ausgießen und wir erwarten beim Cilio-Ausgießer beim gleich folgenden Geschmackstest keine nennenswerten Belüftungserfolge mehr. Der Home Sommelier arbeitet mit einem komplett anderen Verfahren, das hier nur der Vollständigkeit halber kurz erläutert wird. Eine Pumpe saugt die durch einen ersten Filter gereinigte Raumluft an und pumpt sie durch ein Molekularsieb, das nur Sauerstoff-Atome durchlässt und die größeren Stickstoff-Atome zurückhält. Der so separierte Sauerstoff gelangt dann durch ein ausgeklügeltes System von unten an den Wein, der so wie bei einem Zeitraffer in 60facher Geschwindigkeit belüftet wird. Als Vergleichszeit dient hierbei das Dekantieren ohne Hilfsmittel.

Durch das Mittelrohr strömt der aus der Luft gewonnene reine Sauerstoff in den Wein, der zugleich durch Vibration vermengt wird

Der Geschmackstest

Nun folgt der angenehmste Teil des Produkttests, den wir angesichts des hochwertigen südafrikanischen Weins an gedeckter Tafel durchführen. Wir beginnen mit dem Modell von Cilio und können keinen wirklichen Unterschied zum unbelüfteten Wein feststellen. Aufgrund des simplen Aufbaus durch ein recht wirkungsloses einfaches Luftloch war dieses Ergebnis ja bereits zu erwarten. Enttäuscht montieren wir den Dekantierer von AdHoc und entdecken, wie beim Ausschenken des Weines eine Kette feinster Luftperlen durchzieht die Flüssigkeit durchzieht. Endlich erleben wir ein spürbar feineres Aroma. Der Belüftungseffekt wird bei der Benutzung des Gefu-Belüfters nochmals verstärkt, da bei diesem ja bis zu sieben Luftlöcher feinste Luftbläschen in den Wein mischen. Der so belüftete Wein schmeckt auffällig weicher und süßer. Recht gespannt öffnen wir die nächste Weinflasche mit gleichem Inhalt. Der technisch und optisch über jeden Zweifel erhabene Home Sommelier verlangt zwar einen Anschluss an das Stromnetz und beim vorgeschlagenen Dekantieren an der Speisetafel überlegen wir, ob dies wirklich der richtige Ort für dieses Gerät ist – zumal die vom Hersteller empfohlene Handy-App uns eine Dekantierzeit von 1,25 Stunden vorschlägt. Da der Home Sommelier diesen Effekt in 1/60 der Zeit erreichen will, könnte man diesen 90 Sekunden dauernden Vorgang auch abseits der Tafel starten. Mit dem Genuss des ersten Schlucks so belüfteten Weins sind sich unsere Tester vollkommen einig: das ist die Belüftung, die die übrigen Hersteller mit den vereinfachten Verfahren erreichen wollten. Wir sind begeistert und genießen den so veredelten Wein bis zum letzten Tropfen.

Bauartbedingt lässt sich der Adhoc-Ausgießer am besten reinigen, da dessen Korksieb den Korken gar nicht erst in den Dekantierer einfließen lässt. Bei den beiden anderen Testkandidaten befürchten wir, dass sich Kork- und Weinsteinreste nach und nach innerhalb des Dekantierers festsetzen und diesen auf Dauer unbrauchbar machen: keiner der Testkandidaten lässt sich zum Reinigen öffnen. Das Referenzgerät filtert zwar keine Korken heraus, kann aber auch nicht verstopfen, da der Wein ja nur durch Sauerstoffzufuhr belüftet wird, ohne dabei durch eine verengte Röhre zu fließen. Darüber hinaus wird die Luft vor dem Eintritt in das Gerät durch Luftfilter gereinigt, sodass das eingebaute Molekularsieb viele Jahre lang benutzbar bleiben sollte.

Die obere Öffnung lässt sich bequem erreichen

Das Fazit

Im direkten Vergleich konnten wir den unbelüfteten Wein einerseits und den perfekt belüfteten Wein aus dem Home Sommelier andererseits als Referenz nutzen. Mit diesem Vorwissen bestätigte sich unsere Vermutung, dass der Gefu Dekantierer durch die vielen gleichzeitig genutzten Belüftungslöcher effektiver belüften kann als die Belüfter von AdHoc und Cilio, wobei letzterer in unserem Test keinen geschmacklichen Unterschied erreichen konnte. Da alle Belüfter nur mit Wasser gereinigt werden sollen, machen wir uns wegen des unerreichbaren Siebes im Inneren der Belüfter von Gefu und Cilio Sorgen. Rein geschmacklich gesehen ist das Weinbelüften eine Kunst für sich, die mit technischem Aufwand beschleunigt und optimiert werden kann. Ob sich die mehreren Hundert Euro für den Home Sommelier lohnen, entscheidet wie so oft persönliche Vorliebe und nicht zuletzt der Geldbeutel. Genügend Geduld vorausgesetzt, lässt sich Wein ja auch immer noch auf herkömmliche, nicht technische Art belüften.

Technische Daten

 

TESTSIEGER

SIEGER PREIS/LEISTUNG

 

passive Dekantierer

AdHoc

Airovin

Cilio

205091

Gefu

Vagnbys

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

25 Euro*/25 Euro

10 Euro*/10 Euro

35 Euro*/60 Euro

Gewicht

46 g (70 g inkl. Ständer)

20 g

80 g (inkl. Verschlusskappe)

Maße (Länge)

16 cm (17,5 cm inkl. Ständer)

9,5 cm

8 cm

Material

Edelstahl/Kunststoff/Silikon

Edelstahl/Kunststoff/Silikon

Edelstahl/Silikon

Ausstattung & Zubehör

  • Aufbewahrungsständer

  • 2 Stück im Set

  • Luftdichte Verschlusskappe

*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

 

TESTSIEGER

aktive Dekantierer

Gastroback

Home Sommelier 47000

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

315 Euro*/400 Euro

Gewicht

3,4 kg

Maße (Länge)

20 × 23,9 × 36,5 cm

Material

Ausstattung & Zubehör

*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Autor: Andreas Müller

Bildquelle:

  • Test_Weindekanter_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Weindekanter_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Weindekanter_Galerie03: © Auerbach Verlag
  • AdHoc Dekantierausgiesser: © AdHoc
  • Cilio 2 Weinausgiesser mit Dekantierfunktion: © Cilio
  • Vagnbys Wein Decantiere 7in1 Ausgiesser: © Gefu
  • Gastroback Home Sommelier: © Gastroback
  • Test_Weindekanter_Startbild: © Auerbach Verlag