Anzeige

Frisch gepresster Saft ist gesund, enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und leistet seinen Beitrag zu einer ausgewogenen und vollwertigen Ernährung. Um den Saft schnell und einfach frisch zu gewinnen, werden Entsafter oder auch Slowjuicer als praktische Helfer in der Küche eingesetzt. Lesen Sie mehr in unserem Slowjuicer Test 2022.

Die Testgeräte im Slowjuicer Test 2022

Slowjuicer:
Nutrilovers Nutri-Press No.1
Nutrilovers Nutri-Press
Nutrilovers Green Press
Ninja Kitchen JC100EU
Zentrifugalentsafter:
Philips HR1832
Rosenstein & Söhne NX-9527

Die Auswahl an Geräten ist groß, mit denen in kürzester Zeit das Geschmackserlebnis ins Glas kommt. Neben den mechanischen Entsaftern wie z. B. der wohlbekannten Zitruspresse, werden auch elektrische Entsafter im Handel angeboten. Für die Auswahl des richtigen Modells ist es entscheidend einzugrenzen, welche Früchte oder welches Gemüse verarbeitet werden sollen. So wird die Saftherstellung enorm erleichtert.

Die wichtigsten elektrischen Geräte sind zum einen die Zentrifugalentsafter und zum anderen die sogenannten Slowjuicer – eine Schneckenpresse, die entweder vertikal oder horizontal verbaut sein kann. Mit einem Zentrifugalentsafter können in kürzester Zeit große Mengen an Saft hergestellt werden. Diese Technik ist durch das Zerkleinern der Früchte und die schnelle Rotation der Zentrifuge im Vergleich zu einem Slowjuicer schnell. Härtere Obst- und Gemüsesorten sind hier kein Problem. Bei weicheren Sorten ist eine häufigere Reinigung erforderlich.

Mit reichlich Zubehör kommt der Nutrilovers Press No.1 daher, auch eine Flasche zum Lagern des Saftes ist dabei
Mit reichlich Zubehör kommt der Nutrilovers Press No.1 daher, auch eine Flasche zum Lagern des Saftes ist dabei

Wie funktioniert ein Slowjuicer?

Am besten gelingt dies mit unserem Testsieger im Bereich der Zentrifugalentsafter – dem HR1832 von Philips. Mit dem kompakten Gerät ist genügend Platz auf Ihrer Küchenarbeitsfläche und so steht Ihnen der Entsafter jederzeit bereit. Durch das kompakte Design ist der Aufbau ohne Anleitung einfach möglich. Das Gerät hat durch die Gummifüße einen sehr stabilen Stand. Beim Entsaften muss darauf geachtet werden, das Füllloch mit dem Stopfer geschlossen zu halten. Das Obst muss sehr klein geschnitten sein, da es sonst durch die Füllöffnung nicht hindurch passt. Ohne Stopfer kann das Gerät nicht bedient werden, da sonst das Obst oder Gemüse durch die Rotation schnell wieder aus dem Gerät heraus fliegt.

Verschiedene Einsätze sorgen für viel oder wenig Fruchtfleischzugabe
Verschiedene Einsätze sorgen für viel oder wenig Fruchtfleischzugabe

Die Entsaftung geht unheimlich zügig voran – auch bei hartem Gemüse. Bis zu 1,5 Liter (l) Saft können in einem Durchgang gepresst werden, ohne das Gerät zu entleeren, und Sie können direkt in ein Glas Saft herstellen. Das Gerät ist bedingt durch die Zentrifuge so laut wie ein Staubsauger. Die Teile lassen sich sehr einfach reinigen. Alle abnehmbaren Maschinenteile sind spülmaschinengeeignet. Der Trester kann sehr einfach entnommen werden.

Positiv beim Ninja fällt auch die Reinigung auf, das entsaftete Material wird direkt in den außenstehenden Restebehälter transportiert, die restlichen Teile sind klein und leicht zu spülen
Positiv beim Ninja fällt auch die Reinigung auf, das entsaftete Material wird direkt in den außenstehenden Restebehälter transportiert, die restlichen Teile sind klein und leicht zu spülen

Maximale Ausbeute

Das gilt auch beim elektrischen Zentrifugalentsafter von Rosenstein & Söhne. Dieser wird komplett montiert geliefert, sodass Sie sofort mit der Entsaftung starten können. Die Bedienung ist intuitiv per Drehschalter möglich. Dank zweier Geschwindigkeitsstufen entsaften Sie weiche, aber auch harte Früchte ohne Probleme. Ein feines Edelstahlsieb hält Fruchtfleisch zurück. Nur purer, frischer Saft landet so im Auffangbecher. Großer Vorteil: Für einen Zentrifugalentsafter ist dieser sehr leise. Aber auch hier gilt: Gern spritzt das Saftgut wieder aus der Öffnung heraus.

Es empfiehlt sich, immer den Stößel zu verwenden, welcher aber leider nach kurzer Zeit in der Führung verstopft und für eine weitere Verwendung gereinigt werden muss. Im Lieferumfang ist ein kleiner Messbecher für den Saft enthalten. Die Reinigung ist simpel, doch mit großen Händen gestaltet sich die Tresterleerung schwierig. Die abnehmbaren Teile können auch in die Spülmaschine. Damit ist der Entsafter für kleine Haushalte gut geeignet.

Zwei einfach zu bedienende Taster steuern den Ninja komplett
Zwei einfach zu bedienende Taster steuern den Ninja komplett

Leise Slowjuicer

Genießen Sie puren, frisch gepressten Saft – von Orangen- oder Apfelsaft bis hin zu grünen Säften und Wellness-Shots mit einem Slowjuicer. Diese Geräte entsaften bewusst langsam, indem das Obst oder Gemüse langsam und stetig gepresst wird, bis der Saft austritt. Durch diese schonende Bearbeitung schmeckt der Saft besser und ist auch wesentlich gesünder, da Vitamine und Mineralstoffe durch den Entsaftungsvorgang erhalten bleiben. Im Inneren der Slowjuicer befindet sich eine Pressschnecke, die vertikal oder auch horizontal angeordnet sein kann. Diese dreht sich langsam, aber stetig und presst die Früchte aus.

Beim Philips-Gerät muss ein Drehregler bedient werden, um den Entsaftungsvorgang zu beginnen, Sicherheitsschalter sorgen dafür, dass nur, wenn alle Teile sitzen, ein Einschalten möglich ist
Beim Philips-Gerät muss ein Drehregler bedient werden, um den Entsaftungsvorgang zu beginnen, Sicherheitsschalter sorgen dafür, dass nur, wenn alle Teile sitzen, ein Einschalten möglich ist

Diese Slowjuicer eignen sich auch besonders für Blattgemüse, Kräuter und hartes Obst. Dank dieser Kaltpresstechnologie bleiben viele Inhaltsstoffe erhalten. Der Motor des Ninja Slowjuicer sorgt mit einem hohen Drehmoment dafür, dass die Schnecke mit neun Segmenten bei minimaler Wärmeerzeugung ungetrübte Säfte herstellt. Sie dürfen selbst entscheiden, ob der Fruchtfleischgehalt gering, mittel oder hoch sein soll.

Das richtige Material

Der horizontale Entsafter Green-Press von Nutrilovers ist speziell für schwer entsaftbare Gemüsesorten entwickelt worden. Das Profigerät beinhaltet eine Pressschnecke aus Keramik, mit der alle Gemüsesorten zermahlen werden können wie z. B. Blattsalate, Spinat, Sprossen und Kräuter. Perfekt für grüne Säfte! Diese Konstruktion weist zudem eine spezielle lange Schnecke auf, mit der der Saft noch langsamer herausgepresst wird. Dadurch behält er seine Farbe, den Geschmack und seine Nährstoffe. Weiterhin zeichnet sind der Green-Press durch seine wenigen Einzelteile aus, die schnell zusammengebaut sind.

Die Reinigung im Geschirrspüler ist obligatorisch. Die Green-Press ist ideal für Grünes, wie Sellerie, Weizengras, Kräuter, aber natürlich auch für sonstiges Obst und Gemüse. Er weist eine sehr hohe Saftausbeute auf mit sehr trockenem Trester. Einziges Manko: Die Einfüllöffnung ist leider sehr klein, sodass alles an Früchten vorgeschnitten werden muss. Es ist aber kein Nachstopfen nötig mit dem Stößel. Alle getesteten Obst- und Gemüsesorten liefen allein durch das Presswerk. Zudem ist dieser Slowjuicer flüsterleise.

Der Test wird mit verschiedenen Früchten, darunter Orangen, Äpfel und Möhren durchgeführt
Der Test wird mit verschiedenen Früchten, darunter Orangen, Äpfel und Möhren durchgeführt

Wie gut ist die Saftausbeute?

Kann da noch ein Entsafter besser sein? Ja! Der Nutri-Press No.1 von Nutrilovers hat die beste Saftausbeute aller getesteten Entsafter! Er weist sonst alle positiven Eigenschaften seines Bruders Green-Press auf: ist flüsterleise, hat keine scharfen Kanten an der Pressschnecke, dafür eine sehr hohe Standfestigkeit, sehr sauberes Arbeiten ist möglich und hat viel Platz für Häckselgut und Saft. Mit den drei Edelstahlsieben kann sogar Mandelmilch hergestellt werden und mit Sieb 3 können Sie mit Tiefkühlobst wie Beeren im Sommer ein schmackhaftes Fruchtsorbet zaubern. Ein echter Testsieger eben!

Den günstigen Preis beim Rosenstein und Söhne Gerät spürt man maßgeblich am Zubehör. Gerade mal ein einfacher Auffangbecher gehört dazu
Den günstigen Preis beim Rosenstein und Söhne Gerät spürt man maßgeblich am Zubehör. Gerade mal ein einfacher Auffangbecher gehört dazu

Ein tolles Qualitätsprodukt zum erschwinglichen Preis ist der Nuti-Press von Nutrilovers. Mit zwei Einfüllöffnungen arbeitet dieser Slowjuicer sehr effizient. Die Saftqualität ist sehr gut, die Bedienung intuitiv. Durch den Vorwärts- und Rückwärtslauf befreit man auch schnell verkeiltes Pressgut. Die Reinigung ist etwas aufwendiger, jedoch ist es auch hier möglich die separaten Teile in die Geschirrspülmaschine zu geben.

Feingehäckselt und sehr trocken, der Abfall beim Philips-Zentrifugalentsafter. Genau so trocken muss der Abfall sein
Feingehäckselt und sehr trocken, der Abfall beim Philips-Zentrifugalentsafter. Genau so trocken muss der Abfall sein

Welcher Slowjuicer ist der beste?

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, in die Welt der Entsafter einzusteigen, werden Sie abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse das richtige Gerät finden. Auch Profis kommen mit der Auswahl auf ihre Kosten. Entscheiden Sie selbst, auf welchen Obst- und Gemüsesorten Ihr Fokus liegt, wie hoch der Platz- und Reinigungsaufwand ist und was der Entsafter kosten darf. Alle Entsafter bringen eine gute bis sehr gute Saftqualität hervor. Alle Produkte können zum Kauf empfohlen werden.

Dieser Test erschien in der Ausgabe 4/2022 der HAUS & GARTEN TEST. Dort finden Sie die Ergebnisse unseres Slowjuicer-Tests mit allen technischen Details, Auswertungen und unserem Testurteil. Auch als E-Paper zum Sofort-Download!

Testverfahren
Funktion: In umfangreichen Testreihen werden Äpfel, Saftorangen und Karotten entsaftet. Der von den Geräten hergestellte Saft wird anschließend auf Homogenität und Textur untersucht und die Qualität bewertet. Bauartbedingt dürfen Slojuicer hierbei einen leicht spürbaren Fruchtstückanteil haben, jedoch wie bei den Zentrifugalmodellen keine Frucht-/Schalenfetzen oder gröbere Partikel aufweisen. Verwendet wird stets der Standard-Filtereinsatz bzw. der, welcher den Filtereinsätzen der anderen Testkandidaten am nächsten kommt. Die Entsaftungseffizienz ergibt sich aus der Relation von zugegebenen Früchten, dem gewonnenen Saft und dem Wassergehalt der verwendeten Früchte.
Handhabung: Die Testredaktion beurteilt die Bedienfreundlichkeit anhand der Funktionalität, Ergonomie und Gängigkeit sämtlicher Bedienelemente, falls vorhanden auch Qualität von Displays (Betrachtungswinkel, Kontrast, Leuchtstärke). Entscheidenden Einfluss auf die Bedienfreundlichkeit hat die Einfachheit des Zusammenbaus aller Komponenten. Bei der Reinigung wird die allgemeine Verschmutzungsanfälligkeit des Geräts, die Modularität der zu reinigenden Teile und die Erreichbarkeit der zu reinigenden Stellen bewertet, zudem die mögliche Eigenverschmutzung der Gehäuseaußenseiten. Das Betriebsgeräusch wird aus einem Abstand von einem halben Meter mittig zum Bedienfeld gemessen, der Referenzwert liegt jeweils bei 80 dB(A) (Zentrifugalentsafter) bzw. 55 dB(A) (Slowjuicer). Die Bedienungsanleitung wird auf die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheits- und Entsorgungshinweise überprüft und anhand der Qualität (Schriftgröße, Struktur, Bebilderung, Anwendungstipps) bewertet.
Verarbeitung: Die Testredaktion bewertet die allgemeine Wertigkeit der verwendeten Materialien, das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten, die Größe von Spalten und Ritzen sowie die Passgenauigkeit aller modularen Teile.
Ökologie: Der Energieverbrauch wird während der Testläufe ermittelt und vergleichend bewertet. Zusätzlich wird die Verpackung nach ökologischen Gesichtspunkten (unnötige Verpackung, anfallender Kunststoffmüll) bewertet.
Sicherheit: Die Sicherheit und Unversehrtheit der Nutzenden stehen hier im Fokus. Geprüft und bewertet wird, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass Nutzenden durch Klemmen, Schneiden und dergleichen Schäden entstehen.
 

Autorin: Anja Schumann

Lesen Sie auch: Aktuelle Stand- und Hochleistungsmixer im Test.

Bildquelle:

  • Test_Slowjuicer Entsafter 2022: © monticellllo/stock.adobe.com, Auerbach Verlag