Akkubetriebene Staubsauger sind ein boomendes Marktsegment, weil der Anwender das kabellose Saugen sehr zu schätzen weiß und weil die Technologiefortschritte für ein Mehr an Leistung sorgen. Severin präsentiert mit dem HV 7158 ein 2-in-1-Gerät, welches sich im hart umkämpften Marktsegment durchsetzen will – und hierfür auch sehr gute Argumente liefert. Lesen Sie mehr in unserem Severin Handstaubsauger Test.

Das Testgerät im Severin Handstaubsauger Test

Severin HV 7158

 
Was macht einen guten Akku-Staubsauger aus? Das Rezept ist einfach und doch kompliziert, beginnend mit dem Akku, wo Severin auf einen 6-zelligen Li-Ion-Akku setzt (entsprechend dann 22,2 Volt), der eine Kapazität von 2200 Milliamperestunden aufweist. Das klingt in der Theorie schon einmal gut – und ist es auch in der Realität: Eine Akkulaufzeit von durchschnittlich 28 Minuten ist mehr als ausreichend für die Reinigung mehr als nur eines Raumes im trauten Heime, selbst wenn das Wohnzimmer ein großes ist und man auch gleich die Polstermöbel absaugt… und den Flur, das Kinderzimmer etc. Auch bei der Ladezeit ist alles im tiefgrünen Bereich, aufgrund des hohen Ladestroms von konstant über 20 Watt ist der Akku in knapp drei Stunden komplett aufgeladen.

Erfreulicherweise hat Severin auch eine dreistufige LED-Akkuladezustandsanzeige realisiert, diese gibt nicht nur Auskunft über den Ladestatus, sondern auch über den Ladezustand. Die Anzeige ist extrem sinnvoll und angenehm hell erleuchtet im Handgerät integriert, nämlich direkt an der Griff-oberkante und somit im Blickfeld des Anwenders.

Die elektrische betriebene Walzenbürstendüse beeinflusst die Laufzeit nur gering, mit deaktivierter Walzenbürste beträgt die Laufzeit 29 Minuten, mit aktivierter noch 27 Minuten. Für die Hartbodenreinigung muss sich die Walze nicht drehen, der HV 7158 bietet hier genügend Saugleistung, um auch feinen Staub sicher aufzunehmen, gröbere Partikel (200 Mikrometer bis 2 Millimeter) werden ebenfalls souverän aufgesaugt – und dies stets perfekt an der Düsenfront und nur mit einem maximal einen Zentimeter schmalen Reststand an den Düsenseiten.

Für das Aufsaugen von Fasern hingegen ist die aktivierte Walzenbürste Pflicht, denn genau hierfür ist diese technologische Lösung gedacht und genau hier kann sie ihre Stärken ausspielen. Ob Tierhaar vom Kurzflurteppich oder Fusseln von der Couch und von Auto-sitzen spielt für den dem HV 7158 dabei keine Rolle, die Fasern werden durch die mechanische Krafteinwirkung schlicht und einfach exzellent aufgenommen. Wo selbst kraftvolle Bodenstaubsauger mit 1000 Watt signifikante Probleme haben, „walzt“ der leichte Severin (2,3kg) schnell und gründlich über die Textiloberflächen. Auf Hartböden tut er dies natürlich ebenso, aber eine Fussel vom Fliesenboden aufzusaugen, ist ja nun wahrlich keine Herausforderung.

Ein echter Härtetest und sogar die schwierigste Prüfung überhaupt ist hingegen die Staubaufnahme vom Teppich im Severin Handstaubsauger Test, da hier ja prinzipiell nie zu viel an Saug-leistung vorhanden sein kann und dies daher stets die „Schwachstelle“ von Staubsaugern allgemein und Akku-Saugern im Speziellen darstellt. Der HV 7158 zeigt aber auch hier eine gute Reinigungsleistung, feinste Partikel werden im ersten Saugdurchgang aufgenommen, bei Partikeln zwischen 200 und 500 Mikrometern sind dann drei bis vier Saugdurchgänge nötig, wobei die Arbeitsgeschwindigkeit des Saugers hier im Vergleich vor allem zum Hartbodensaugen natürlich deutlich geringer ist.

Auf Hartböden und beim Kampf gegen Fusseln arbeitet der HV 7158 sehr schnell, die Führungsgeschwindigkeit ist eine ausgesprochen hohe, was aber auch daran liegt, dass Severin bei der Grundkonstruktion einen vergleichsweise ungewöhnlichen Weg beschritten hat und dieser bei den Probandenbewertungen auch direkt zum Ziel führte.

Handlich und modular

Statt den Motor samt Handgerät bodennah einzubauen und damit für einen niedrigen Schwerpunkt zu sorgen, setzt Severin auf ein Handgerät samt langem, gerade einmal 300 Gramm leichtem Saugrohr, wodurch der Nutzer das Handgerät direkt in der Hand hält. Die Bodendüse ist dank quasi widerstandslos funktionierendem Drehgelenk extrem leichtgängig, der Anwender kann den HV 7158 daher nicht nur mit minimalem Kraftaufwand kontrollieren, sondern auch sehr präzise führen – Bestnoten in diesem Teilbereich sind die logische Konsequenz. Dies gilt auch für den gummierten, wohl-dimensionierten Griff (auch kompatibel zu Händen mit Handschuhgröße 11) und für die gesamte Modularität des Geräts.

Der HV 7158 lässt sich quasi komplett zerlegen, die Düsen lassen sich dank Klick-System leicht lösen und fixieren, der Staubcontainer mit einem Handgriff öffnen und entleeren, mit einem zweiten Handgriff dann sogar abnehmen, um ihn gründlich auszuspülen. Der Zyklon-Einsatz lässt sich kinderleicht abwischen, sogar der Luftfilter lässt sich auf Knopfdruck, der den Deckel auf der Handgerätoberseite öffnet, erreichen und entnehmen. Dieser Luftfilter ist im Übrigen eine HEPA-Filter-Kartusche, das ist bei Akkustaubsaugern ungewöhnlich, denn meist kommen hier nur simple Schaumstofffilter zum Einsatz – für saubere Ausblasluft sorgt Severin also nicht nur bei seinen Bodenstaubsaugern, sondern auch beim HV 7158.

Weniger elegant gestaltet sich im Severin Handstaubsauger Test die gewohnt die Reinigung der Walzenbürste, was an der Technologie an sich liegt, denn Fusseln und Haare wickeln sich nun einmal gern um die Walze. Diese lässt sich aber schnell (und werkzeuglos!) herausnehmen und dann reinigen, auch hier zeigt sich der HV 7158 von einer sehr guten Seite. Auf der Wunschliste der Probanden stehen letztlich nur zwei kleine Punkte: Erstens eine lange Fugendüse (die vorhandene 3-in-1-Düse ist doch eher eine kompakte) und zweitens einen Zweistufenschalter für den Betrieb mit und ohne Walzenbürste.
 

Fazit
Der HV 7158 ist ein rundum gelungenes Paket, der Spagat zwischen Saugleistung und Akkulaufzeit ist Severin gut gelungen. Auch beim Betriebsgeräusch (76dB(A)) zeigt sich der HV 7158 im Severin Handstaubsauger Test zurückhaltend und dies obwohl der Motor ja näher am Ohr des Anwenders positioniert ist als es bei der klassischen Konstruktionsweise eines Akku-Stilstaubsaugers der Fall ist. Nicht nur bei der Haushaltsreinigung kann der Premium-Sauger überzeugen, sondern dank cleverem Zubehör auch bei der PKW-Reinigung, vor allem.
 
Der Bürstendüsenaufsatz überzeugt im Severin Handstaubsauger Test, bei der Flächenreinigung (Fußraum und Sitze) geht hingegen die Walzenbürstendüse wunderbar kompromisslos gegen Krümel & Co. zu Werke. Der Kaufpreis des HV 7158 ist natürlich wahrhaftig kein geringer, die Ansprüche an ein Produkt dieser Klasse sind daher sehr hohe, aber – und das ist auch alles andere als üblich bei Akkusaugern – diese werden auch erfüllt und somit ist der HV 7158 auch wirklich einen Kauf wert.

Autor: Jan Stoll

Technische Daten und Auswertung

Handstaubsauger

Severin

HV 7158

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

220 Euro*/280 Euro

Gewicht

2,3 kg

Akkutyp/Technologie

22,2 Volt, Li-Ion, 6 Zellen

Parkposition

in der Wandhalterung

Luftfiltertyp

HEPA

Staubcontainer/Volumen

Zyklon (modular), 650 ml

Ausstattung & Zubehör

  • Bodendüse mit zuschaltbarer Walzenbürste und LED-Beleuchtung

  • Akkuladezustandsanzeige

  • Ladenetzteil

  • Wandhalterung

  • Fugen-Bürsten-Polster-Kombidüsenaufsatz

Ergebnis

1,4 (sehr gut)

Funktion

60%

+ +

1,5

Partikelaufnahme vom Hartboden

25%

+ + +

1,0

Handgerät

25%

+ + +

1,3

Partikelaufnahme vom Teppich

20%

+ +

2,4

Akkulaufzeit

10%

+ +

2,1

Faseraufnahme vom Teppich

10%

+ + +

1,0

Partikelaufnahme entlang Wänden

10%

+ + +

1,3

Handhabung

30%

+ + +

1,4

Bedienfreundlichkeit

30%

+ + +

1,2

Betriebsgeräusch

20%

+ +

1,9

Entleerung/Reinigung

20%

+ + +

1,0

Akkuladeeffizienz

20%

+ +

1,5

Bedienungsanleitung

5%

+ + +

1,0

Unterbringung

5%

+ +

1,8

Verarbeitung

10%

+ + +

1,3

Testurteil

Handlich und funktional, erfüllt auch höchste Ansprüche

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Bewertungsschlüssel: 1,0 – 1,4: sehr gut (+ + +), 1,5 – 2,4: gut (+ +), 2,5 – 3,4: befriedigend (+), 3,5 – 4,4: ausreichend (–), 4,5 – 5,0: mangelhaft (– –), 6,0: durchgefallen (– – –)

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Severin-HV-7158: © Severin
  • Test_Handstaubsauger-Severin_Startbild: © Severin