Nur wenig Platz und Energie benötigt ein Stabmixer und dennoch ist er in der Küche vielseitig einsetzbar. Ob nun ein leckeres Püree, eine cremige Suppe oder ein schmackhafter Shake zubereitet werden soll, immer ist der Stabmixer die beste Wahl. Lesen Sie mehr in unserem Stabmixer Test.

Die Testgeräte im Stabmixer Test

Carrera Stabmixer No 554
Emerio HB-111446
Esge Zauberstab M 122 S
Grundig Delisia BL 7680
Kenwood kMix HDX 750
Solis X-Change Mixer 8351

 
Was die Größe und Anzahl der Messerflügel sowie die Geometrie des Mixfußes betrifft, setzt jeder Hersteller auf sein eigenes Rezept. Sehr offen und ohne Raum nach oben konzipierte Esge seinen Zauberstab. Lediglich vier Standfüße fungieren als Abstandhalter für das vierflügelige Messer. Während die Geometrie bei Kenwood, Solis und Grundig mit viel Platz am unteren Mixfuß und nur wenig Raum nach oben noch vergleichbar ist, unterscheiden sich die Messerflügel der Geräte in ihrer Anzahl.

Kenwood lässt drei Messerflügel arbeiten, Grundig vier und Solis zwei. Der Mixfuß von Emerios HB-111446 mit zwei gezahnten Messerflügeln und vor allem von Carreras No. 554 mit einem vierflügeligen Messer bietet viel Raum nach oben und ist damit eher konisch geformt. Ob nun unsere Testkandidaten mit ihren Mixfüßen und den zwei-, drei- oder vierflügeligen Messern für alle Arbeiten in der Küche bestens gewappnet sind, wurde in zwei Testreihen ganz schnell erprobt.

Fiese Fasern

Zunächst sollten 90g Bananen, 90g gefrorene Mangostückchen und 360g Milch zu einem feinen und cremigen Shake ohne Faserrückstände verarbeitet werden. Das gelangt dem BL 7680 von Grundig und dem HDX750 von Kenwood besonders gut. Im Geschmacks- und Siebtest blieben keine Fruchtfasern zurück und dafür konnte die Bestnote vergeben werden. Nur wenige Rückstände wiesen die Milchshakes von Emerio und Solis auf. Dagegen zerkleinerten das Carrera-Designermodell und der Esge-Zauberstab nicht alle Obstfasern. Die Fasern blieben nach dem Mixvorgang gut sichtbar am Fuß und ebenfalls im Sieb haften. Auch in den sensorischen Tests konnten die Fruchtfasern auf der Zunge erfühlt werden. Der zweite Test entwickelte sich für den einen oder anderen Kandidaten zu einer echten Herausforderung.

Denn es galt, aus 24 Stunden in Wasser eingeweichten Kichererbsen ein cremiges Püree zu zaubern. Ein wahrer Zauberkünstler fand sich unter all den Geräten leider nicht. In allen gemixten Massen aus Kichererbsen befanden sich mal mehr und mal weniger Hälften von Kichererbsen…

 

Testverfahren
Die Testgeräte: 6 Stabmixer
 
Funktion: Im Püriertest muss jeder Testkandidat Fruchtmilchshake aus Banane, TK-Mangowürfeln und H-Milch nach Hausrezeptur herstellen, Feinheit und Homogenität der erzeugten Masse werden bewertet. Ob der Shake eher cremig oder luftig ausfällt, spielt keine Rolle. Das Kichererbsenpürieren geschieht im ggf. mitgelieferten Mixbecher, andernfalls im ISO-Standard-Mixbecher. Wie gut sich die Kichererbsen pürieren lassen und wie fein letztlich die Masse gelingt, ist für das Ergebnis ausschlaggebend. Während der Testreihen wird die Zeit gemessen, welche die Testkandidaten zur Erreichung des optimalen Zubereitungsergebnisses benötigen, diese Werte werden vergleichend bewertet.
 
Handhabung: Die Testredaktion bewertet im Stabmixer Test die Bedienfreundlichkeit, dies umfasst die Ergonomie sämtlicher Bedienelemente, Zubehörteile, Ausstattungselemente und Funktionen, insbesondere der Betriebsschalter, aber auch Anlaufruck und Eigenvibration der Geräte sowie natürlich den Zeit- und Kraftaufwand beim Umbau der Geräte. Bei der Reinigung wird auf die Modularität der zu reinigenden Teile geachtet, auf deren eventuelle Spülmaschinentauglichkeit, auf das Auftreten von Schmutzstellen auch am Gehäuse und auf Verschmutzungen an schwer zugänglichen Stellen. Die Bedienungsanleitung wird auf die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheits- und Entsorgungshinweise überprüft, die Qualität dann anhand der Bebilderung, Struktur, Schriftgröße und Anwendungshinweisen bewertet. Bei der Unterbringung wird die Verstaubarkeit von Kabel und Zubehörteilen bewertet.
 
Verarbeitung: Bewertet wird im Stabmixer Test die allgemeine Wertigkeit der verwendeten Materialien, das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten sowie die Größe von Spalten und Ritzen, zudem die Passgenauigkeit aller Zubehörteile.

Technische Daten

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

 

TESTSIEGER

 

Stabmixer

Carrera

Stabmixer No 554

Emerio

HB-111446

Esge

Zauberstab M 122 S

Grundig

Delisia BL 7680

Kenwood

kMix HDX 750

Solis

X-Change Mixer 8351

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

129 Euro*/129 Euro

19 Euro*/25 Euro

90 Euro*/128 Euro

50 Euro*/70 Euro

70 Euro*/80 Euro

70 Euro*/k.A.

Maximalleistung

800 W

250 W

140 W

600 W

800 W

400 W

Geschwindigkeitsstufen

6 + Turbo

1 + Turbo

1 + Turbo

1 + Turbo

stufenlos + Turbo

stufenlos

Gewicht mit Mixfuß

1000 g

575 g

935 g

1030 g

1030 g

565 g

Messertyp

Edelstahl, 4 Flügel

Edelstahl, 2 Flügel

Edelstahl, 4 Flügel

Edelstahl, 4 Flügel

Edelstahl, 3 Flügel

Edelstahl, 2 Flügel

Kabellänge

120 cm

105 cm

200 cm

125 cm

125 cm

120 cm

Austattung & Zubehör

  • Display

  • Sanftanlauf-Funktion

  • Aufhängöse

  • Mixbecher

  • Schlagscheibe

  • Multimesser

  • Wandhalterung

  • Mixbecher

  • Kratzschutz für Töpfe

  • Klingenabdeckung

  • Metallstampfer

  • Mixbecher inklusive
    Zubehörbox

  • Schlag- und Qirlscheibe

  • Häckselbecher

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Stabmixer Test PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Carrera-Stabmixer-No-554: © Carrera
  • Emerio-HB-111445: © Emerio
  • Esge-Zauberstab-M-122-S: © Esge
  • Grundig-Delisia-BL-7680: © Grundig
  • Kenwood-kMix-HDX-750: © Kenwood
  • Solis-X-Change-Mixer-8351: © Solis
  • Test_Stabmixer_Startbild: © Kenwood