Auf – Rein – An. Das Ganze drei Mal und der Samstag ist dahin. Zumindest aus dem über die Arbeitswoche angesammelten Wäscheberg hat sich ein Stapel frischer Wäsche geformt. Fragt man Oma, war Wäschewaschen noch nie so einfach, fragt man Mama, noch nie so lästig. Wer recht behält, zeigt der Test. Lesen Sie mehr in unserem Waschmaschinen Test.

Die Testgeräte im Waschmaschinen Test

Bauknecht WM Style 824 ZEN
Beko WMY 81683 PTLE
Grundig GWN 59492 C
Hoover DXOA G48AHC7-84

 
orbei sind (zum Glück!) die Zeiten, in denen die gesamte Hausgemeinschaft zum dreitägigen Waschmarathon antreten musste. Um dann sauber über die Wochen zu kommen, wurde zwischen diesen Ereignissen außerdem eine Menge Kleidung und Hauswäsche bereit gehalten, bis der nächste Einsatz von Rührholz und Waschkessel anstand. Dass sich Oma darüber zurecht beklagt, kann man verstehen. Umso dankbarer sollte man sich derweil vor seine moderne Waschmaschine stellen – der Vollautomat, der ganz von allein rührt, spült, kocht, wäscht und schleudert.

Clever im Bedienkonzept

Während das Sortieren der Wäsche leicht von der Hand geht, kann die Gewöhnung an eine neue Maschine und deren Bedienung schwieriger sein. Viele Programme, verschlüsselt in verschiedenen Menüführungen, wollen richtig ausgewählt werden. Da ist es erfreulich, dass die Hersteller der getesteten Modelle durchweg Wert auf logische Menüführungen gelegt haben. So ließen sich die gewünschten Programme gezielt ansteuern und Schleuderzahl oder Temperatur direkt anpassen und verändern.

Hervor stach im Test die Bedienbarkeit der Bauknecht. Per Touchknöpfe, Drehknauf mit Taster oder in Kombination – die Menüpunkte ließen sich sehr intuitiv erreichen. Der Drehknauf rastete satt und die Touchflächen reagierten verzögerungsfrei und direkt. Der Drehknauf der Beko und der Hoover rasteten ebenfalls gut und brachten den Anwender so durch das Menü. Einzig die Touchflächen der Hoover hinkten den klassischen Tasten der Beko etwas hinterher. Bei beiden Maschinen wurde das Programm per Drehknauf gewählt und die Einstellungen per Tasten verfeinert.

Auch nach diesem Prinzip arbeitete die Grundig, deren Touchknöpfe allerdings nicht immer nachvollziehbar reagierten und hin und wieder eine bestimmte Handstellung verlangten. Dieser Umstand tat der gesamten Bedienbarkeit aber keinen Abbruch. Vor allem auch, weil diese Waschmaschine keine scharfen oder unangenehmen Kanten spüren ließ und im Testfeld der Handschmeichler war. Auch Beko ließ Unangenehmes im Bedienfeld missen, zeigte aber Kante am Bullauge und dessen Griff. Hoover und Bauknecht wären an beiden Stellen nachzubessern, kommen aber jeweils immerhin auf eine gute Bewertung in dieser Kategorie…

 

Testverfahren
Die Testgeräte: 4 Waschmaschinen
 
Funktion: Einheitliche Fleckenmonitore mit je acht unterschiedlichen Flecken werden den Waschgängen beigelegt und anschließend vergleichend beurteilt. Die Note ergibt sich aus den gemittelten Bewertungen der Waschgänge 90/95°C, 60°C und einem Eco-Programmdurchlauf. Die Schleudereffizienz ergibt sich aus den gemittelten Schleudergewichten zweier Wäschestücke, in Verhältnis zu der jeweilig maximalen Schleuderdrehzahl und gemittelt über die drei verschiedenen Waschdurchgänge. Die Spülwirkung ergibt sich aus den gemittelten, direkt nach dem Waschen an zwei Wäschestücken gemessenen pH-Werten – wiederum gemittelt über die drei Waschgänge. Die Benotung der Programmdauer erfolgt nicht absolut, sondern ergibt sich aus der Abweichung zwischen angegebener und tatsächlich benötigter Zeit, gemittelt über die drei Waschgänge.
 
Handhabung: Eine Gruppe geschulter Probanden beurteilt im Waschmaschinen Testdie Funktionalität und Gängigkeit sämtlicher Bedienelemente, v.a. des Bedienfeldes, der Tür und der Waschmittellade. Bei der Reinigung wird die allgemeine Verschmutzungsanfälligkeit des Geräts und die Erreichbarkeit der zu reinigenden Stellen bewertet. Die Bedienungsanleitung wird auf die notwendigen Sicherheits- und Entsorgungshinweise überprüft, dann anhand der Struktur, Bebilderung, Schriftgröße und Anwendungs- bzw. Pflegehinweise bewertet.
 
Verarbeitung: Die Probanden bewerten im Waschmaschinen Test die allgemeine Wertigkeit und das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten, ebenfalls die Größe von Spalten und Ritzen, zudem die Passgenauigkeit aller modularen Teile.
 
Ökologie: Der Energieverbrauch wird im Waschmaschinen Test während der drei Testreihen gemessen und gemittelt. Die Referenzwerte betragen 180Wh und 10 Liter Wasser pro 1kg Wäsche.

Technische Daten

 

TESTSIEGER

 

Waschmaschinen

Bauknecht

WM Style 824 ZEN

Beko

WMY 81683 PTLE

Grundig

GWN 59492 C

Hoover

DXOA G48AHC7-84

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

450 Euro*/k.A.

430 Euro*/669 Euro

740 Euro*/999 Euro

380 Euro*/749 Euro

Maximalleistung

1820 W

2200 W

2200 W

1600 W

Energieeffizienzklasse

A+++

A+++

A+++

A+++

Schleuderklasse

B

A

B

A

Maximalbeladung

8 kg

8 kg

9 kg

8 kg

Ausstattung &
Sonderprogramme

  • Laufzeitwahl

  • Kurz 30min

  • Hemden

  • Bettdecke

  • Bettwäsche

  • Kaschmir

  • Sport

  • Jeans

  • Babywäsche

  • kleine Ladung

  • Express

  • Super Express
    14min

  • Hygiene 20°C

  • Hemden

  • Handwäsche

  • Baby Protect

  • Dunkles

  • Pet-Hair-Removal

  • Endzeitwahl

  • Wool Protect

  • Selbstreinigung

  • Steam Refresh

  • Stain Care

  • Mini 14min

  • Dunkles

  • Bettdecken

  • Handwäsche

  • NFC-Vernetzung

  • Kurz 14, 30 oder 44min

  • Dunkle Wäsche

  • Hemden

  • Feinwäsche

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Waschmaschinen Test PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Bauknecht-WM-Style-824-ZEN: © Bauknecht
  • Beko-WMY-81683-PTLE: © Beko
  • Grundig-GWN-59492-C: © Grundig
  • Hoover-DXOA-G48AHC7-84: © Hoover
  • Test_Waschmaschinen_Startbild: © Grundig