Gulasch als Suppe oder sättigend als Fleischbeilage, dieses Gericht ist beliebt und bekannt. In zahlreichen Kochbüchern und im Internet findet man die unterschiedlichsten Varianten für das Gulasch. Aber egal, für welches Rezept man sich letztendlich entscheidet, Gulasch bleibt ein Klassiker in unserer Küche. Lesen Sie mehr in unserem Gulaschsuppe Test.

Die Testprodukte im Gulaschsuppe Test

Erasco Ungarische Gulaschsuppe mit zartem Rindfleisch
Ja! Gulaschsuppe ungarische Art
Kraft Ungarische Gulaschsuppe
My Deli Bio-Rindergulasch
Rewe Gulaschsuppe
Sonnen Bassermann Meine herzhafte Gulaschsuppe
TIP Gulaschsuppe
Unox Gulaschsuppe

 
Gulasch ist ein Allrounder, der für jeden Anlass geeignet ist. Man findet ihn auf der Speisekarte eines Pubs, auf Omas Esstisch oder auf Studentenpartys. Passend dafür gibt es zahlreiche Rezepte und Zutaten, die in die verschiedenen Kochtöpfe wandern. Eines ist allem aber gemein: Gulasch zu kochen braucht seine Zeit; ganz egal, ob es sich hierbei um das deftige Fleischgericht oder die Gulaschsuppe handelt.

Darum wundert es nicht, dass der Gulasch rasch seinen Einzug in die Supermarktregale und in andere Geschäfte als Fertiggericht erhalten hat. Praktisch portioniert und schnell in der Mikrowelle oder im Kochtopf erwärmt, kann er nun in kürzester Zeit genossen werden. Vorbei ist es mit dem Schneiden von Zwiebeln und Fleisch und dem anschließenden stundenlangen Schmoren auf dem Herd. Da wir jedoch neugierig sind, ob der Gulasch aus der Dose auch lecker schmeckt und so gesund ist, wie der hausgemachte, haben wir acht Sorten für diesen Gulaschsuppe Test unter die Lupe genommen.

Fleisch ist Grundzutat

© okkijan2010 - Fotolia.com
© okkijan2010 – Fotolia.com

Egal ob Rind-, Schweine- oder Pferdefleisch, eine ordentliche Portion Fleisch gehört in jedes Gulaschgericht. Daher haben wir das Fleisch geschmacklich untersucht als auch die Mengenangaben kontrolliert. Da in allen getesteten Dosengerichten nur Rindfleisch verwendet wurde, war ein Vergleich zwischen diesem Bestandteil einfach durchzuführen.
Der Inhalt jeder Dose wurde dafür abgespült und das Fleisch sorgfältig von den festen Zutaten aussortiert und anschließend gewogen. Anschließend wurde das abgewogene Fleisch mit den Angaben auf den Zutatenlisten verglichen.

Zum Schluss wurde das Fleisch wieder mit den restlichen Zutaten vermengt, erwärmt und geschmacklich verkostet. Dabei fielen schnell große Unterschiede sowohl in der verwendeten Menge, der Qualität als auch im Geschmack auf. So punktete zum Beispiel Mydeli Rindergulasch mit 48 Prozent Fleisch und bis zu 2,5cm großen Fleischstücken. Die Gulaschsuppe von Erasco hingegen enthielt weniger als acht Prozent Fleisch, welches zudem gepresst wirkte und in kleine, ähnlich große Würfel geschnitten war. Auch die Gulaschsuppe von Ja! enthielt nur zehn Prozent Rindfleisch, welches zudem auch noch auffällig stark knorpelig war.

Zudem enthielten nur drei der Fertiggerichte die Menge Fleisch, die auf der Zutatenliste angegeben war. Die von Rewe und Sonnen Bassermann unterschritten die Angaben um ganze 50 Prozent.

Gulasch als Mahlzeit

Drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten sollen wir laut den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zu uns nehmen. Da eine Portion Gulaschsuppe sicherlich nicht als Snack zählt, sollte diese Mahlzeit auch ausreichend sättigend sein. Um dies zu erfüllen, braucht es neben eiweißreichem Fleisch auch weitere Sättigungsbeilagen wie Gemüse und Kartoffeln.

Zuviel oder zu wenig?

© gkrphoto - Fotolia.com
© gkrphoto – Fotolia.com

Aus diesem Grunde haben wir zusätzlich das Verhältnis der Gesamteinwaage von Fleisch und Gemüse zur Soße überprüft und sind wieder auf erstaunliche Unterschiede gestoßen. Die Gulaschsuppe von Sonnen-Bassermann enthielt zum Beispiel unter neunzehn Prozent feste Bestandteile in der Suppe und wird daher nicht besonders lange sättigen. Die Gulaschsuppe von Unox enthielt dagegen über vierzig Prozent Fleisch und Gemüse in der fertigen Suppe. Dass Fertiggerichte in der Regel zu viel Salz enthalten, ist bekannt. Ob dies auch bei diesen Gerichten zutrifft, wollten wir daher ebenfalls überprüfen.

Maximal sechs Gramm Salz sollen wir täglich zu uns nehmen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Daher sollte eine Portion (350ml–400ml) des Gulasches nicht über zwei Gramm Salz enthalten. Leider enthielten alle getesteten Gerichte wie erwartet weit mehr Salz als gesund für uns ist.

Reine Geschmackssache

Welches spezielle Rezept wir nun am liebsten mögen und welche Zutaten für jeden persönlich in einen Gulasch gehören, ist selbstverständlich reine Geschmackssache. Daher konnten wir den Geschmack bei diesem Gulaschsuppe Test nur subjektiv bestimmen. Deshalb fällt sowohl der Geschmack als auch das Aussehen bei der Bewertung nur mit jeweils fünf Prozent ins Gewicht.

Zutatenlisten lesen
Wie ein Fertiggericht schmeckt, kann man einer Zutatenliste leider nicht entnehmen. Dafür kann man durch das bewusste Lesen der Angaben auf der Verpackung verschiedene Produkte miteinander vergleichen. Besonders sollte man vor dem Kauf auf die Zugabe von Aromastoffen und Geschmacksverstärkern achten. Diese sind teilweise gesundheitlich bedenklich und führen oft dazu, dass der Appetit angeregt wird, was zu Übergewicht führen kann. Zudem kann man die Nährwertangaben vergleichen und sich dadurch für ein Gericht mit einem geringeren Salzgehalt oder Kaloriengehalt entscheiden.
 
Leider sind außer dem Gulasch von MyDeli die Bewertungen im Gulaschsuppe Test eher nicht so gut ausgefallen, was oftmals an der Zugabe von zu viel Salz, Aromen oder Geschmacksverstärkern lag. Achtet man vor dem Kauf auf diese Punkte, ist gegen einen gelegentlichen Genuss von Gulaschsuppe aus der Dose aus ernährungswissenschaftlicher Sicht nichts einzuwenden.

Technische Daten

 

TESTSIEGER

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

 

Gulaschvariationen

My Deli

Bio-Rindergulasch

Rewe

Gulaschsuppe

Ja!

Gulaschsuppe

ungarische Art

TIP

Gulaschsuppe

Unox

Gulaschsuppe

Kraft

Ungarische
Gulaschsuppe

Erasco

Ungarische
Gulaschsuppe mit
zartem Rindfleisch

Sonnen Bassermann

Meine herzhafte
Gulaschsuppe

 

Produktinformationen

Preis (Verpackungspreis/je 100ml)

4,99 Euro/1,31 Euro

1,39 Euro/0,35 Euro

0,85 Euro/0,21 Euro

0,85 Euro/0,21 Euro

1,59 Euro/0,42 Euro

1,49 Euro/0,37 Euro

3,49 Euro/0,45 Euro

1,35 Euro/0,34 Euro

Verpackungsgröße

380 ml

400 ml

400 ml

400 ml

382 ml

400 ml

770 ml

400 ml

Besonderheiten

Bio, Gulasch

Deutsches Rindfleisch, Suppe

Deutsches Rindfleisch, Suppe

Suppe

Konzentriert, ergibt doppelte Menge, Suppe

Suppe

Suppe

Suppe

Nährstoffangaben pro 100g

Energie

394 KJ/94 kcal

320 KJ/77 kcal

251 KJ/60 kcal

240 KJ/57 kcal

169 KJ/41 kcal

187 KJ/45 kcal

218 KJ/52 kcal

203 KJ/48 kcal

Fett

3,4 g

4,5 g

1,6 g

1,7 g

1,8 g

0,8 g

1,9 g

0,7 g

Kohlenhydrate/davon Zucker

2,8 g/1,4 g

4,9 g/2,2 g

6,3 g/2,6 g

5,8 g/2,3 g

4,1 g/1,2 g

6,4 g/1,8 g

5,7 g/1,5 g

6,3 g/2,1 g

Eiweiße

13 g

4,1 g

4,3 g

4,4 g

1,8 g

2,4 g

2,6 g

3,6 g

Ergebnis

1,3 (sehr gut)

3,4 (befriedigend)

3,5 (ausreichend)

3,9 (ausreichend)

4,3 (ausreichend)

4,4 (ausreichend)

4,4 (ausreichend)

4,5 (mangelhaft)

Sensorische Bewertung

10%

+ + +

1,0

+ +

1,5

3,5

3,5

+

3,0

3,5

+

2,5

3,5

Geschmack

50%

+ + +

1,0

+ +

2,0

4,0

4,0

+

3,0

4,0

+ +

2,0

4,0

Aussehen

50%

+ + +

1,0

+ + +

1,0

+

3,0

+

3,0

+

3,0

+

3,0

+

3,0

+

3,0

Ernährungspsycho-
logische Bewertung

60%

+ +

1,5

+

3,3

+

3,0

4,0

– –

5,3

4,0

– –

5,3

4,3

Bio

25%

+ + +

1,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

Geschmacksverstärker

25%

+ + +

1,0

+ + +

1,0

+ + +

1,0

+ + +

1,0

– – –

6,0

+ + +

1,0

– – –

6,0

+ + +

1,0

Aromastoffe

25%

+ + +

1,0

+ + +

1,0

+ + +

1,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

– – –

6,0

Salzgehalt

25%

+

3,0

– –

5,0

4,0

+

3,0

+

3,0

+

3,0

+

3,0

4,0

Deklaration

30%

+ + +

1,0

4,3

– –

4,6

3,7

+

2,6

– –

5,4

+

3,2

– –

5,3

Angegebener Fleischanteil

40%

+ + +

1,0

4,0

4,0

4,0

– –

5,0

– – –

6,0

– –

5,0

– –

5,0

Tatsächlicher Fleischanteil

30%

+ + +

1,0

– – –

6,0

– – –

6,0

+

3,0

+ + +

1,0

– – –

6,0

+ + +

1,0

– – –

6,0

Gesamteinwaage Fleisch
und Gemüse (ohne Soße)

30%

+ + +

1,0

+

3,0

4,0

4,0

+ + +

1,0

4,0

+

3,0

– –

5,0

Testurteil

Richtig leckerer Gulasch,
der schmeckt wie frisch
gemacht

Leckere Suppe
mit Räuchergeschmack

Suppe mit vielen Knorpeln im Fleisch

Leicht scharfer Gulasch
mit kleinen Fleischstücken

Suppenkonzentrat mit wenig Fleisch und Gemüse in der
fertigen Suppe

Gulaschsuppe mit wenig
Einwaage und viel Brühe

Gulaschsuppe mit sehr
wenig Fleischeinlage

Gulasch mit wenig Fleisch,
dafür aber viel Gemüse

 

Dieses Gulasch kann trotz des höheren Preises den Testsieg einfahren – My Deli konnte mit Geschmack und Qualität komplett überzeugen. Das Gulasch schmeckt wie frisch gekocht. Er enthält zudem keinerlei Aromastoffe oder Geschmacksverstärker und sowohl das Fleisch als auch das Gemüse hat Bio-Qualität.

Wenn auch der Fleischanteil in dieser Suppe mit zwanzig Prozent angegeben war, konnten wir leider nur zehn Prozent darin finden. Dafür überzeugte uns das Fleisch mit seinem Geschmack und den großen, mageren Stücken. Zudem schmeckt uns diese Suppe recht gut und enthielt keinerlei Aromastoffe oder Geschmacksverstärker.

Diese Fertigsuppe ist die letzte Suppe im Bunde die weder Aromastoffe noch Geschmacksverstärker beinhaltet. Dafür enthält sie mit 1,7 Gramm Salz in 100 Gramm leider sehr viel Salz. Schade fanden wir auch, dass wir gerade mal zehn Prozent Fleisch in der Dose fanden, welches auch noch ziemlich fettig und knorpelig war.

Wer es gerne leicht scharf mag, wird diese Suppe mögen. Leider enthält sie neben zwölf Prozent Fleischanteil auch noch Aroma, was leider zu einem Abzug in der Bewertung führt. Die Fleischstücke sind zudem klein. Dafür befinden sich über zwanzig Prozent Fleisch und Gemüse in der Dose, was sicherlich lange satt macht.

Klein und praktisch sind diese drei Teller Suppe in eine nicht mal 400 ml große Dose verpackt, denn diese Suppe ist ein Konzentrat. So muss sie vor dem Erwärmen noch mit einer zusätzlichen Dosenfüllung Wasser verdünnt werden. Daher enthält sie wohl auch Aromen und Geschmacksverstärker für das volle Aroma.

Unter fünf Prozent Fleisch konnten wir nur in dieser Dose finden und das, obwohl fast acht Prozent gekochtes Rindfleisch angegeben waren. Zudem fanden wir dieses Gulasch geschmacklich eher fade. Die im Gulasch hauptsächlich enthaltenen Kartoffeln wirkten zudem glasig und passten für uns nicht wirklich zu einem Gulasch.

6,8 Prozent Fleisch ist in dieser Suppe enthalten. Das Fleisch wirkt zudem gepresst und dann in Würfel geschnitten, was nicht sehr appetitlich aussieht und minderwertig wirkt. Zudem enthält diese Gulaschsuppe neben färbendem Paprikaextrakt Aroma und Geschmacksverstärker. Dafür befindet sich viel Gemüse in der Dose.

Anstatt von Fleisch dominieren hier Champignons die Suppe. Das Fleisch selbst ist statt den angegebenen zehn Prozent gekochtes Rindfleisch von uns leider nur mit fünf Prozent entdeckt worden. Ein fader Geschmack, winzige Fleischstücke, Aromazugabe und der hohe Salzgehalt führten zusätzlich zu der schlechten Bewertung.

Bewertungsschlüssel: 1,0 – 1,4: sehr gut (+ + +), 1,5 – 2,4: gut (+ +), 2,5 – 3,4: befriedigend (+), 3,5 – 4,4: ausreichend (–), 4,5 – 5,0: mangelhaft (– –), 6,0: durchgefallen (– – –)

Alle Einzelheiten zu den getesteten Produkten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Gulaschsuppe Test PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Test_Gulaschsuppen_Artikelbild01: © okkijan2010 - Fotolia.com
  • Test_Gulaschsuppen_Artikelbild02: © gkrphoto - Fotolia.com
  • Erasco-Ungarische-Gulaschsuppe-mit-zartem-Rindfleisch: © Erasco
  • Rewe-Gulaschsuppe: © Rewe
  • Ja!-Gulaschsuppe-ungarische-Art: © Ja!
  • TIP-Gulaschsuppe: © TIP
  • Unox-Gulaschsuppe: © Unox
  • Kraft-Ungarische-Gulaschsuppe: © Kraft
  • Sonnen-Bassermann-Meine-herzhafte-Gulaschsuppe: © Sonnen Bassermann
  • Test_Gulaschsuppen_Startbild: © Igor Dutina - Fotolia.com