Der Sommer ist die trockenste Jahreszeite schlechthin. Deswegen müssen Gartenfreunde und Gemüseliebhaber oft selbst zum Schlauch greifen, um ihr Erntegut zu bewässern. Die neuen ausdehnbaren Schläuche sollen mit ihrer kompakten und schlichten Bedienung Abhilfe schaffen. Wie gut sie funktionieren, zeigt der Test. Lesen Sie mehr in unserem Gartenschläuche Test 2020.

Die Testgeräte im Gartenschläuche Test 2020

Gartenschläuche:
Dunlop Premium Gartenschlauch
Gartenglück Wunder-Gartenschlauch Premium
Gardena Textilschlauch Liano Set
Kinzo dehnbarer Gartenschlauch
Easymaxx Flexibler Gartenschlauch
Tresko Flexischlauch FGS-013

Beim Bewässern des Gartens gibt es nichts Lästigeres als den schweren unbeweglichen Schlauch heraus zu holen und hinter sich her zu ziehen. Doch die Arbeit muss gemacht werden, um einen gepflegten Rasen, Blumenbeete und die Fruchternte zu garantieren. Herkömmliche Gartenschläuche können durch ihr Gewicht und ihre Unbeweglichkeit unpraktisch sein. Vor allem lange Schläuche können sich durch das Material schnell abknicken und verdrehen, was die Arbeit unnütz erschwert. Das Auf- und Abrollen der Schlauchtrommel oder per Hand kann zusätzlich mühsam sein. Die clevere Lösung der Hersteller sind die flexiblen Gartenschläuche, auch Flexschläuche genannt. Sie sind leichter und haben im leeren Zustand lediglich ein Drittel der Länge. Erst durch das einströmen von Wasser dehnen sich die Schläuche auf ihre volle Länge aus. Somit soll auch eine einfache Verstauung möglich sein.

An den verschiedenen Düsen von Easymaxx, Dunlop und Kinzo (v. l. n. r.) lassen sich die Qualitätsunterschiede erkennen

Materieller Unterschied

Bei den flexiblen Schläuchen soll das Material Knicke und Verdrehungen verhindern und damit die Nutzung vereinfachen. Einzig der Schlauch von Gardena war im Test keiner der sich ausdehnte. Jedoch kommt er mit einem ähnlich flexiblen Material daher. Der Gardena Textilschlauch ist trotzdem schwerer als seine Mitstreiter. Mit 20 Metern (m) ist er allerdings noch nicht der Kürzeste von allen getesteten Schläuchen. Der Schlauch von Kinzo ist mit 15 m kürzer. Dunlop, Tresko und Gartenglück kommen im komplett gefüllten Zustand alle auf 22,5 m. Der Schlauch von Easymaxx dehnt sich auf bis zu 30 m aus. Die Länge des Schlauchs richtet sich natürlich nach dem geplanten Einsatz. Am sinnvollsten ist es dabei den Schlauch so kurz wie möglich zu kaufen. So spart man Gewicht, Geld und die Handhabung wird vereinfacht. Länger ist also nicht automatisch besser. Trotzdem muss er lang genug sein, um die auch die äußerste Ecke im Garten zu erreichen. Das ist demnach ziemlich individuell und sollte vor dem Kauf gemessen werden. Wenn man nach der reinen Optik geht, kann man sich schnell verschätzen. In der Regel geben die Hersteller die Längen im gedehnten Zustand an. Ungedehnt sind die Schläuche circa ein Drittel der Gesamtlänge. Zudem sind sie natürlich auch dünner. Die Schläuche dehnen sich erst mit aufgebautem Wasserdruck zu ihrer vollen Länge aus. Der Wasserdruck der Leitungen ist in der Regel hoch genug, um eine volle Dehnung zu gewährleisten. Nach der Nutzung schrumpfen die Schläuche wieder zusammen und können platzsparend verstaut werden. Zwar schrumpft der Schlauch von Gardena nicht zusammen. Aber durch das verwendete Textilmaterial ist er ebenso weniger raumeinnehmend als ein herkömmlicher Kunststoffschlauch, da er sich leichter aufrollen läst. Neben der Platzersparnis sind die flexiblen Gartenschläuche auch viel leichter als herkömmliche Kunststoffschläuche. Je leichter der Schlauch, desto einfacher lässt er sich verwenden und wieder aufräumen.

An der Kinzo Brause gibt es einen Feststellschalter durch welchen die Brause im Dauerbetrieb läuft

Hilfe durch Zubehör

Das im Lieferumfang enthaltene Zubehör kann die Arbeit zusätzlich erleichtern. Wichtig ist es auf den entsprechenden Adapter für den Anschluss am Wasserhahn zu achten. Denn nicht jeder Hahn ist gleich. Das ist auch wichtig zu wissen, um den Schlauch mit bereits vorhandenem Zubehör wie Brausen, Pistolen o.ä. ausstatten zu können. Hersteller wie Tresko, Dunlop und Kinzo liefern bereits eine verstellbare Düse mit. Bei Easymaxx, Gardena und Gartenglück kann das Wasser sofort durch den Schlauch laufen. Allerdings gibt es hier einen Adapter, mit dem man das Wasser zumindest stoppen kann. Doch bevor man die Düsen nutzen kann, muss der Schlauch an die Wasserleitung bzw. den Hahn angeschlossen werden. Dafür bieten die Hersteller clevere Adapter, um die verschiedenen Hahn-größen nutzen zu können. Zudem sind die Schläuche mit einem praktischen Klicksystem ausgestattet. Der jeweilige Adapter wird am Wasserhahn angebracht und der Schlauch kann je nach Belieben an- und abgeschlossen werden. Das Material der Anschlüsse spielt eine wichtige Rolle. Klicksysteme und Schraubaufsätze aus Kunststoff sind oft anfälliger für Verschleißerscheinung. Die Gefahr ist also größer, dass diese Schläuche schneller undicht werden. In der Regel sind Metallanschlüsse mit Dichtungsringen langlebiger. Zumal diese nicht so schnell ausleihern und sich verziehen können. Dunlop und Gartenglück entscheiden sich für Metallanschlüsse. Wohingegen Easymaxx, Tresko, Gardena und Kinzo auf Kunststoff setzen. Dabei ist die Verarbeitungsqualität entscheidend. Während der verarbeitet Kunststoff bei Gardena hochwertig wirkt, sind die Anschlüsse und Adapter von Kinzo, Easymaxx und Tresko weniger überzeugend. Hier hat man beim Anstecken schnell das Gefühl etwas könnte ab- oder herausbrechen. Zudem wollen die Teile nicht so gut sitzen und es braucht etwas Übung diese schnell und problemlos anzustecken. Wirklich praktisch erweisen sich die mitgelieferten Brausen bei Tresko, Dunlop und Kinzo, welche unterschiedliche Einstellungen erlauben. Die hochwertig verarbeitet Pistole des Dunlop kann hier definitiv hervorstechen. Zwar sind die Tresko- und Kinzo-Düse ebenfalls einfach zu nutzen. Doch sie wirken insgesamt spieliger und instabil. Wie gut sie für einen längerfristigen Gebrauch geeignet sind,
bleibt fraglich.

Die Naht des Easymaxx Schlauchs führt schnell zu Verknotungen, welche sich manuell schwer lösen lassen

Wasser marsch!

Doch wie gut machen sich die flexiblen Schläuche im Gebrauch. Der Gartenschlauch von Dunlop dehnt sich wirklich schnell aus. Noch dazu läuft das Wasser hier trotz Knicke kontinuierlich weiter. Die mitgelieferte Brause liegt zudem gut in der Hand und ist einfach zu bedienen. Mithilfe eines Feststellschalters kann sie auch im Dauerbetrieb laufen. Einen Feststellschalter haben auch die Brausen von Tresko und Kinzo. Der Gartenglück Schlauch zieht sich nach der Nutzung sogar noch schneller wieder zusammen als Dunlops. Ohne viel Aufwand rollt sich der Schlauch fast ganz alleine wieder zusammen. Die günstige Kunststoffoberfläche von Easymaxx stellt sich als unpraktisch heraus. Die raue Oberfläche sowie die außen angebrachte Naht sorgen schnell für Verknotungen, welche sich auch manuell nicht so leicht lösen lassen. Dieser Schlauch steht sich selbst im Weg. Zusätzlich scheint die Dichtung des Plastikventils nicht gut zu sein. Denn nach dem Ausschalten des Wassers läuft hier noch einiges an Flüssigkeit nach. Gardena kann mit Einfachheit und Qualität überzeugen. Treskos Verarbeitung könnte hochwertiger sein, aber im Gebrauch zeigt sich auch dieser Schlauch simpel und dankbar.
Im Test scheint das größte Manko die Verarbeitungsqualität sowie die damit fraglich Haltbarkeit der Schläuche zu sein. Generell wirken herkömmliche Schläuche stabiler und sind wahrscheinlich durch ihre feste Struktur langlebiger. Doch die simple und schnelle Nutzung der Flexschläuche hat definitiv seine Reize. Nur sollte beim Kauf auf eine beim Ausdehnen glatte Oberfläche geachtet werden. Denn wenn die Ummantelung zu uneben ist, können die Schläuche schnell an rauen Oberflächen hängen bleiben und so Fäden ziehen. Doch bei einem sorgsamen Umgang mit Schutz vor Frost und Hitze sollte auch ein flexibler Schlauch lange halten. Im Test konnten vor allem die Schläuche von Dunlop, Gartenglück und Gardena
stärker überzeugen.

Technische Daten

 

TESTSIEGER

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

 

Gartenschläuche

Dunlop

Premium Gartenschlauch

Easymaxx

Flexibler Gartenschlauch

Gardena

Textilschlauch Liano Set

Gartenglück

Wunder-Gartenschlauch Premium

Kinzo

dehnbarer Gartenschlauch

Tresko

Flexischlauch FGS-013

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

45 Euro*/70 Euro

20 Euro*/60 Euro

47 Euro*/54 Euro

45 Euro*/70 Euro

13 Euro*/20 Euro

18 Euro*/ 20 Euro

Länge

22,5 m

30 m

20 m

22,5 m

20 m

22,5 m

Material

Kunststoff/Textilgewebe, Messing

Kunststoff/Textilgewebe

Kunststoff/Textilgewebe

Kunststoff/Textilgewebe, Messing

Kunststoff/Textilgewebe

Kunststoff/Textilgewebe

Innendurchmesser

13 mm

13 mm

13 mm

13 mm

13 mm

12 mm

Austattung & Zubehör

  • Halter

  • Schlauchverbinder für zweiten Schlauch

  • Brause

  • 2 Steckanschluss-Adapter

  • Regelventil/Wasserstopp

  • 2 Ersatz-Dichtungsringe

  • Adapter

  • Regelventil/Wasserstopp

  • Adapter

  • Regelventil/Wasserstopp

  • Brause

  • Adpater

  • Brause

*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Autor: Lisa Zuber

Bildquelle:

  • Test_Gartenschlaeuche_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Gartenschlaeuche_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Gartenschlaeuche_Galerie03: © Auerbach Verlag
  • Dunlop Premium Gartenschlauch: © Dunlop
  • Easymaxx Flexibler Gartenschlauch: © Easymaxx
  • Gardena Textilschlauch Liano Set: © Gardena
  • Gartenglueck Wunder-Gartenschlauch Premium: © Gartenglueck
  • Kinzo dehnbarer Gartenschlauch: © Kinzo
  • Tresko Flexischlauch FGS-013: © Tresko
  • Test_Gartenschlaeuche_Startbild: © Auerbach Verlag