Neue Trockner von Miele „so nachhaltig und klimafreundlich wie nie zuvor“

Miele Trockner

Klimafreundlichkeit im Blick: Miele legt den Fokus bei seinen neuem Trockner-Sortiment auf eine weitere Verbesserung der Umwelteigenschaften. Hinzu kommen clevere Features für noch mehr Komfort und Schonung der Wäsche.

Beim Trocknen von Wäsche wird Wasser zum Verdampfen gebracht – was bekanntlich viel Energie benötigt. Deshalb ist gerade bei den Trocknern die Energieeffizienzklasse von zentraler Bedeutung beim Kauf – und damit auch für Miele. So soll das besonders klimafreundliche Spitzenmodell des Gütersloher Herstellers die Grenzwerte der derzeit besten Energieeffizienzklasse A+++ um noch einmal 10 Prozent unterschreiten.

Energieeffizienz A+++ minus 10 Prozent

Um ab sofort noch deutlich mehr Kundinnen und Kunden die Möglichkeit zu bieten, mit niedrigstem Stromverbrauch zu trocknen, bringt Miele jetzt sein Aktionsmodell GreenPerformance auf den Markt: mit einer Energieeffizienz von „A+++ minus 10 Prozent“. Das GreenPerformance Modell zeichnet sich aber nicht nur durch Energieeffizienz aus, sondern steht auch für ressourcenschonenden Materialeinsatz, so der Hersteller. Einen maßgeblichen Beitrag hierzu soll das von Grund auf neu entwickelte Bodenmodul leisten, dessen Kunststoff in einem innovativen Fertigungsverfahren mit Stickstoff angereichert wird. Dies spart 30 Prozent Material – bei gleichzeitiger Verbesserung der Stabilität. Hinzu kommt die Verwendung des klimafreundlichen Kältemittels R290. Beides, also das neue Bodenmodul wie auch R290, kommen in fast allen Trocknermodellen von Miele zum Einsatz.

Trockner mit besonderem Programm

Das gewisse Extra an Komfort soll die neue Programmoption DryCare 40 bringen: Kleidungsstücke, die bei 40 Grad Celsius waschbar sind, können jetzt bedenkenlos auch in den Trockner gegeben werden – selbst dann, wenn das Textil laut Pflegekennzeichnung nicht für den Trockner geeignet sei. Dies ist möglich, da während des Trocknungsvorgangs die Lufttemperatur im Gerät so weit abgesenkt wird, dass empfindliche Textilien so schonend getrocknet werden können, dass Beschädigungen nicht zu befürchten sind. DryCare 40 kann zu einer ganzen Reihe Programmen wie Baumwolle, Pflegeleicht oder Oberhemden hinzugewählt werden. So werden die Fasern nicht mehr als nötig strapaziert. Kleidungsstücke bleiben weich und in Form und halten insgesamt länger, verspricht Miele.

Mehr Komfort

Weiteren Komfortgewinn bietet die neue SilenceDrum: Knöpfe und Reißverschlüsse können bekanntlich für lästiges Klappern sorgen, besonders dann, wenn der Trockner aufgrund eines fehlenden Kellers im Wohnraum oder in Wohnraumnähe steht. Dank einer speziellen Trommelkonstruktion, bei der die Außenseite mit Dämmstreifen aus Filz ummantelt ist, reduziert die SilenceDrum diese Geräusche spürbar.

Demgegenüber sorgt das neue Feature PowerFresh für einen Frischekick, ohne dass die betreffenden Textilien vorher in die Waschmaschine müssen – eine praktische und nützliche Option etwa für Kleidungstücke, die lange ungetragen im Schrank gelegen haben. Bei dieser Lösung wird dem Trocknungsvorgang eine Befeuchtungsphase vorangestellt. Der Dampf bewirkt eine bessere Temperaturübertragung in das Textil, sodass Geruchsmoleküle effektiver gelöst und entfernt werden. Optimale Wirkung entfaltet PowerFresh in Verbindung mit dem DryFresh-Flakon, der unerwünschte Gerüche zusätzlich neutralisieren und einen dezent-frischen Duft beisteuern soll.

Die neuen Modelle sind ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 899 Euro erhältlich.

Lesen Sie auch: Waschmaschine und Wäschetrockner – langes Leben bei richtiger Pflege

Bildquelle:

  • Miele Trockner: © Miele