E-Bikes oder genauer gesagt Pedelecs erfreuen sich bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit. Die Motorunterstützung macht das Radfahren einfacher, der Freiluftgenuss ist nun – wenn man denn will – weniger schweißtreibend. Lesen Sie mehr in unserem Technibike E-Bike Test 2018.

Das Testgerät im Technibike E-Bike Test 2018

Technibike Votaro MTB Hardtail 27,5″

 
Angefangen hat alles in der Stadt mit typischen Citybikes – „Lastenesel“, die kurze Wege gut und effizient mit dem optionalen Zusatzgewicht für kleine Einkäufe schnell und sicher erledigen. Mountainbikes hatten lange mit dem hohen Gewicht der Antriebe und Komponenten zu kämpfen – zu schwer, zu behäbig – schlicht zu unsportlich für Berge und Gelände. Außerdem: Wo bleibt da der Sport? Doch das ist zu kurz gedacht: Cube, Scott, Ghost und Co. haben gezeigt, dass biken in den Bergen auch mit E-Antrieb Spaß macht und vor allem weniger trainierten Menschen das sportliche Fahren ermöglicht.

E-Moutainbikes erfreuen sich so einer stetig wachsenden Fangemeinde, zumal das Gesamtgewicht der Sportgeräte mittlerweile bei durchschnittlich 22 bis 27kg im erträglichen, wenn auch auf zu steilen Passagen nach wie vor schwierig schulterbaren Bereich liegt. Seit dieser Saison will auch der deutsche Hersteller Technibike in diesem Segment kräftig mitmischen. Technibike bietet ein ausgewogenes Portfolio an E-Bikes: von City-Bikes bis zum sportlichen Fully ist alles dabei, was das Radfahrerherz höher schlagen lässt. Das Hardtail Votaro gibt es mit vorgefertigten, voreingestellten und nach Lenkerjustage und Akkuladung fahrbereiten Komponenten.

Besonders löblich

Technibike legt eine wirklich ausführliche, sehr gut bebilderte Bedienungsanleitung, sowie eine verkürzte Montageanleitung bei. Das Votaro kommt mit sportlichem Schnitt, 27,5 Zoll -Rädern und vier Rahmengrößen daher. Der Hersteller berät bei unseren Testanrufen sicher und kompetent zur Passform. Das Rad mit neongrün-mattschwarzen Look kommt ordentlich verpackt in der ermittelten Rahmengröße „L“ bei uns an. Das Votaro fährt sich elegant für ein Hardtail und ist in der Ausstattung auch städtetauglich. Ein Beleuchtungsset müsste lediglich noch ergänzt werden. Die Verkehrsübersicht bei Land- und Stadtfahrten war gut, die Bedienbarkeit der Motorunterstützung stellt das Continental Display wie gewohnt sicher. Der Motor arbeitet flüsterleise und ist im Betrieb kaum zu hören. Die vier Unterstützungsstufen sind sehr effizient…

 

Testverfahren
Motorunterstützung: Wir prüfen im Technibike E-Bike Test 2018 im laufenden Betrieb mit erfahrenen und weniger erfahrenen Radfahrern im Verhältnis zum Gewicht des Rades subjektiv, wie die Motorunterstützung mit niedriger, mittlerer und hoher Unterstützung funktioniert und wie sich der Rad im entladenden Akkuzustand fährt. Wir bewerten Motorgeräusche und das Beschleunigungsverhalten. Bei Mountainbikes prüfen wir das Unterstützungsverhalten an einer Steigung > 6%.
 
Akku/Laufzeit: Wir prüfen im Technibike E-Bike Test 2018 in verschiedenen Testfahrten in der Stadt und im ländlichen Umfeld mit unterschiedlicher Unterstützung, ob die Herstellerangaben durchschnittlich erreicht werden. Zudem ist hier wichtig, wie der Akku geladen werden kann (Akkumobilität).
 
Fahreigenschaften: Unsere Tester prüfen im Technibike E-Bike Test 2018 subjektiv u.a. die Fahrstabilität und das Kurvenverhalten des Rades.
 
Handhabung: Neben Lieferung und Zusammenbau des Rades (Lenker, Pedale) beurteilen wir im Technibike E-Bike Test 2018 hier die Bedienungsanleitung, eine Unterstützung durch den Hersteller an einer Hotline, Schulungsvideos im Netz und die alltäglichen Notwendigkeiten am Rad: Luft aufpumpen, Gangschaltung – Lenkung, Sattel und Bremsen einstellen. Gemeinsam mit einem Radprofi beurteilen wir die Komponentenwahl und die Abstimmung der montierten Komponenten am Rad.
 
Abwertungen: Abwertungen in der Kategorie Akku/Laufzeit und Fahreigenschaften führen im Technibike E-Bike Test 2018 dazu, dass die Gesamtwertung ebenfalls um diese Punkte abgewertet wird. Ist ein Rad hier mangelhaft, ist auch die Gesamtnote.

Technische Daten

E-Bike

Technibike

Votaro MTB Hardtail 27,5″

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

3999 Euro*/3999 Euro

Gewicht/zul. Gesamtgewicht

ca. 25 kg/120 kg

Farbe

mattschwarz, Akzente neongrün

Rahmenmaterial/Rahmengröße

Aluminium/S, M, L, XL

Antrieb

Akku: Continental Integrated DT Battery, 612 Wh, 36 V; Motor: Continental, 36 V, 250 W; Kassette: SRAM XG-1150 10-42; Kette: SRAM PC-1170; Kurbel: Continental 170 mm; Schaltwerk: SRAM GX 1X11 SPD

Bremsen

Bremse: Magura MT5; Bremsscheibe: Magura Storm HC 203 mm

Gabel

FOX Performance Series 34 FLOAT 27,5 Zolö, mattschwarz, Speed Pedelec 120 grip

Lenker/Steuersatz

Answer7050 ProTaper 750 mm/Stronglight Raz carbon 11/8 Zoll

Bediendisplay

Continental Display large, 36 V

Sattel

Ergon SMA3-M, schwarz

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu dem getesteten Gerät und dem Testergebnis lesen Sie in unserem Technibike E-Bike Test 2018 PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Technibike-Votaro-MTB-Hardtail-27,5′: © Technisat
  • Test_E-Bike-Technibike-Votaro_Startbild: © Technisat