Im Kampf gegen Eichenprozessionsspinner helfen Nilfisk Händler
Im Kampf gegen Eichenprozessionsspinner helfen Nilfisk Händler

Der Kampf gegen Eichenprozessionsspinner wird uns nach Aussagen von Experten auch in diesem Jahr wieder beschäftigen.

Nach dem relativ milden Winter sei 2019 mit einer besonders großen Populationen der haarigen Raupen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu rechnen. Das Problem: Die kleinen Tiere können mit ihren Brennhaaren zum Gesundheitsrisiko für Mensch und Tier werden.

Gefährliche Brennhaare mit Widerhaken

Insbesondere die Brennhaare, die bei Kontakt leicht abbrechen, sind gefährlich und ähneln in ihren Eigenschaften Mineralfasern wie Asbest. Die mit Widerhaken versehenen Härchen entwickeln sich ab dem dritten Larvenstadium und enthalten das leicht giftige Eiweiß Thaumetopein. Sie können brennenden Ausschlag, Atemwegserkrankungen oder gar eine lebensbedrohliche Schockreaktion auslösen. Im Kampf gegen Eichenprozessionsspinner sind Industriesauger des Reinigungsgerätespezialisten Nilfisk eine wertvolle Waffe – ökologisch intelligent und effizient.

Hochleistungssauger statt Chemiekeule

Denn im Gegensatz zu giftigen Sprühattacken ist das Absaugen der Raupen und Nester eine schonende und zugleich wirksame Methode. Besonders eignen sich den Angaben des Herstellers Sicherheitssauger der Staubklasse H – so der ATTIX 965-0H/M SD XC. Der leistungsstarke Helfer aus der Nilfisk GmbH in Bellenberg sei nicht nur sicher in der Anwendung. Dank seines 50-Liter-Behältervolumens werde der Sauger selbst mit sehr großen Mengen an Schädlingen fertig. Beim Kampf gegen Eichenprozessionsspinner werden die Raupen in einen Filterbeutel eingesammelt und lassen sich anschließend schnell sowie sicher Vernichten.

Haarige Tieren im Filterbeutel entsorgen

Der Sicherheitssauger ATTIX 965-0H/M SD XC von Nilfisk ist für den industriellen Einsatz optimiert und als sogenannter Bauentstauber weit verbreitet. Zu seinen Eckdaten zählt unter anderem eine Leistung von 1500 Watt pro Turbine, einem Unterdruck von 250 Millibar und einer Gesamtluftmenge von 7200 Liter pro Minute. Ein vollautomatisches Filterabreinigungssystem stellt sicher, dass beim Absaugen der Nester nichts verstopft. Dank des Behältervolumens von 50 Litern lassen sich auch große Mengen der Haarigen Tiere ohne Unterbrechung entfernen. Nachdem alle Raupen und Nester eingesaugt sind, können diese mit den Sicherheitsfiltersäcken berührungsfrei und komfortabel entsorgt werden.

Erfolgreiches Absaugen zwischen den Ästen

Selbstverständlich ist nicht nur das Gerät an sich wichtig, auch das passende – von Nilfisk empfohlene – optionale Zubehör hat großen Einfluss auf den erfolgreichen Kampf gegen Eichenprozessionsspinner. Das ein Meter lange Absaugrohr aus eloxiertem Aluminium in Verbindung mit dem vier Meter langen Saugschlauch, sorgt dafür, dass flexibel gearbeitet werden kann und der nötige Sicherheitsabstand jederzeit gewahrt bleibt. Mit einem Durchmesser von fünf Zentimetern wird ein Verstopfen des Schlauches effektiv verhindert. Zudem garantiert eine spezielle Schrägrohrdüse aus Gummi das einfache Absaugen zwischen den Ästen von Bäumen und Sträuchern.

Lesen Sie auch Marder, Mäuse und andere Plagegeister ohne Chemie vertreiben

Bildquelle:

  • News_Eichenprozessionsspinner_StartbildStartbild: © Nilfisk