Telekom erhöht Internet-Speed für weitere Kunden

Profitieren Sie von dem Glasfaserausbau im Netz der Deutschen Telekom! Mehr Geschwindigkeit. Mehr Spaß. Für Familien, Singles, Gamer, Shopper und alle anderen.

Telekom hat das Internet schneller gemacht und schafft die Basis für die Digitalisierung in Deutschland

Die Telekom hat das Internet wieder schneller gemacht.

Für 167.000 Haushalte wurde im Oktober 2020 die Geschwindigkeit erhöht, wie das Unternehmen mitteilte. Damit können jetzt im Telekom-Netz 33,3 Millionen Haushalte einen Tarif mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) oder mehr buchen. Und 24,7 Millionen Haushalte können einen Tarif mit bis zu 250 MBit/s oder mehr buchen.

1,9 Millionen Glasfaser-Anschlüsse

Die Zahl der Haushalte, die mit reinen Glasfaser-Anschlüssen angebunden sind, stieg im Oktober um 80.000 und beträgt nun über 1,9 Millionen, wie weiter mitgeteilt wurde. Demnach sind hier Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich. Seit Jahresanfang haben 3,5 Millionen Haushalte vom Ausbau der Telekom profitiert. „Die Zahlen belegen, dass wir der Breitband-Motor in Deutschland sind – für Festnetz und Mobilfunk“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. „Wir bieten schnelles Internet für Millionen. Wir schaffen die Basis für die Digitalisierung in Deutschland“, fügt er hinzu.

Sieger bei Download, Upload und in Latenz

Die Fachzeitschrift „Chip“ hatte im April die Festnetzanbieter in Deutschland verglichen und kam dabei zu folgendem Ergebnis: Telekom zeigt die zuverlässigste Leistung und ist Testsieger. Und das im nationalen und lokalen Vergleich. Bei Download, Upload und der Latenz erzielte die Telekom jeweils die Bewertung „sehr gut“ und erreichte die Note 1,4 in der Gesamtwertung. Dabei ist wichtig für die Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiert, kann auf www.telekom.de/ schneller recherchieren, ob sein Anschluss bereits von dem höheren Tempo profitiert.

Bildquelle: