Die besten Partyspiele

brettspiele games
© Mitch/stock.adobe.com

Ein bisschen Spaß muss sein, und was ist dafür besser geeignet als eine Party unter Freunden? Mit etwas Vorbereitung, was das leibliche Wohl anbelangt, und einer Auswahl an lustigen oder spannenden Spielen steht einem vergnüglichen Abend nichts im Wege.

Brettspiele gehören in deutschen Haushalten schon fast zur Grundausstattung, und vor allem in kleineren Gästegruppen bringen ein paar Runden Schwung in die Party. Zu den Klassikern gehört dabei „Trivial Pursuit“ in seinen diversen Ausführungen, in denen die Zocker mit ihrem Wissen glänzen können.

Ähnlich läuft „Kneipenquiz: das Original“ ab, bei dem zwei gegnerische Mannschaften, ganz wie in der Kneipe, beim Beantworten von kniffligen Fragen miteinander wetteifern. Ob es dabei um Getränke, andere Einsätze oder nur um die Ehre geht, bleibt den Spielern überlassen. Wem Allgemeinwissen als Feld zu weitläufig ist, der kann das Kneipenquiz unter anderem auch als Fußball-Edition bekommen und beweisen, dass ihm nichts fremd ist, was den deutschen Nationalsport anbelangt.

Kurze Spiele stehen bei Partys ebenfalls hoch im Kurs, und kaum ein anderes Kartenspiel ist rascher vorbei und schneller erlernt als Blackjack. Dabei geht es darum, mit seinem Kartenwert bei 21 oder so knapp wie möglich darunter zu liegen und zugleich mehr Punkte als der Dealer auf der Hand zu haben. Weil jeder Spieler nur den Dealer besiegen muss, ist Blackjack zudem leicht im Überblick zu behalten. Auch wenn es weniger mathematisch ist als etwa Poker, gibt es doch ein paar Tipps und Kniffe, wie sich die Gewinnwahrscheinlichkeiten positiv beeinflussen lassen. Gewiefte Zocker trainieren ihr Spiel vorab im Online-Casino, obwohl auch absolute Anfänger bei der Party zu den Karten greifen können.

Kartenspiele einer anderen Art sind ebenfalls populär. Zu den Hits gehört das 2016 zum „Spiel des Jahres“ gekürte „Codenames“, bei dem zwei Teams einer Auslage von 5 x 5 Karten mit Begriffen gegenübersitzen. Jedes Team hat einen Tippgeber, der seiner Mannschaft mit Hilfe eines Wortes und einer Nummer dazu bringen willl, die richtigen Karten zu identifizieren, hinter denen sich die eigenen Agenten mit ihren jeweiligen Codenamen verbergen.

Von Agenten ist es nicht weit zu „Ca$h ‚n Guns“, einer Gangsterspiel-Parodie mit jeder Menge schwarzem Humor. Dabei geht es darum, nach einem Raubzug die Beute zu verteilen. Doch wie es unter Kriminellen nicht anders zu erwarten ist, spielt hier kaum jemand ehrlich. Stattdessen werden Schaumstoffpistolen gezückt, um sich gegenseitig die Beute abzujagen und die Konkurrenz aus dem Weg zu räumen.

Humorvoll und harmlos geht es bei „Mutabo“ zu. Das Spiel funktioniert wie eine Abart von „Stille Post“, aber hier wird der Anfangssatz nicht geflüstert weitergegeben, sondern der erste Spieler malt ein Bild dazu, das er an den nächsten in der Runde weitergibt. Der muss aus dem Bild wiederum einen Satz machen, der wiederum von dem nächsten Spieler gemalt dargestellt wird. Die Ergebnisse sind meist ebenso verblüffend wie lustig, und das Spiel kann beliebig lange gezockt werden.

Partyspiele an PC und Konsole

Auch ohne Brett- oder andere Gesellschaftsspiele in ihrer traditionellen Form gibt es jede Menge Partyspiele für kleine und für große Gruppen.

Zu den besten Games auf dem PC für fröhliche Runden gehört das in wenigen Sekunden ausgetragene „Stick Fight – The Game“. Dabei kontrolliert jeder Spieler eine Strichmännchenfigur und schnappt sich allerlei auf den Maps herumliegende Waffen, um damit seine Gegner zur Strecke zu bringen. Weil die meisten Gegenstände zerstört werden können, kann sich so mancher Kämpfer unter einer Kiste begraben finden oder plötzlich ins Leere treten.

Ebenfalls auf dem PC kann mit „Monster Prom“ ein Fantasy-Multiplayer-Dating-Game gezockt werden. Die Spieler schlüpfen in die virtuelle Haut von einem von vier Monster-Hochschülern, die verzweifelt versuchen, ein Date für den in drei Wochen stattfindenden Abschlussball an Land zu ziehen. Doch die Konkurrenz um die Herzensdamen, Herzensmänner und alles dazwischen ist groß. Wer als Sieger im Duell um die heißesten Partner für die Monster-Prom hervorgehen will, muss sich einiges einfallen lassen.

Ein Spiel ohne Kämpfe oder Duelle, aber mit haufenweiser Kooperation ist das für Konsolen und PC erhältliche „Overcooked“. Wie es sich für eine richtige Party gehört, geht es darum, Gäste zu bedienen und ihnen schmackhafte Gerichte zu servieren. Aber ohne vernünftige Absprache und Jobteilung ist das leichter gesagt als getan, vor allem, wenn die Küche nach jeder Runde umwandelt wird, bis auf sich bewegenden Eisschollen oder fahrenden Lastern gekocht wird. Und die Gäste selbst sind alles andere als geduldig, wenn es um ihr Essen geht.

Teamarbeit ist auch beim PC- und Konsolenspiel „Lovers in a Dangerous Spacetime“ gefragt. Hierbei müssen alle Spieler gemeinsam ein Raumschiff durch eine Neon-Galaxie steuern und Waffen und Schilde kontrollieren, um die von den Mächten der Anti-Liebe entführten Häschen zu befreien. Klappt das Zusammenspiel allerdings nicht, sieht es schlecht aus um das Raumschiff, vom Schicksal der Häschen ganz zu schweigen.

Stehen keine Konsolen oder der PC zur Verfügung, bleibt immer noch die Möglichkeit, gemeinsam vom Sofa aus auf den Handys zu zocken. Über AirConsole wird das Smartphone zur Spielekonsole, auf der unter anderem diverse Quizze gemeinsam gespielt werden können.

Selbst Partyklassiker wie „Mario Kart“ und andere Spiele mit dem fröhlichen Klempner gibt es mittlerweile als Handy-App, so dass außer dem Hirnschmalz auch die Koordinationsfähigkeit bei Auto- und Motorradrennen unter Beweis gesteltl werden können. Bei so viel Auswahl unter Spielen aller Art ist der Partyspaß mit etwas Vorbereitung schon fast garantiert.

Bildquelle:

  • brettspiele games: © Mitch/stock.adobe.com