Sodastream steht als Synonym für Wassersprudler schlechthin und ist immer wieder für neue Produktionnovationen gut. Seien es neue Sirup-Sorten oder wie aktuell mit „DUO“ ein komplett neues System. Lesen Sie mehr im aktuellen Wassersprudler Test 2021.

Wassersprudler:
Sodastream DUO titan

Wassersprudler gehören mittlerweile in jeden Haushalt. Bekanntermaßen ist das Wasser aus dem Wasserhahn in weiten Teilen Deutschlands dem Mineralwasser aus dem Supermarkt überlegen. Darüber hinaus unterliegt es ständigen Kontrollen. Was spricht also dagegen, sich die Schlepperei zu sparen und das Wasser einfach selbst zu sprudeln?

Im Lieferumfang des Sodastream Duo sind zwei Flaschen: Eine 1-Liter-Flasche aus Kunstoff und eine 1-Liter-Flasche aus Glas.
Im Lieferumfang der Sodastream DUO sind zwei Flaschen: Eine 1-Liter-Flasche aus Kunststoff und eine 1-Liter-Flasche aus Glas.

Inbetriebnahme der Sodastream DUO

Sodastream bietet im Einstiegspaket seiner „DUO“ alles, was man vom Start weg benötigt. Neben dem Sprudler an sich liegen im Karton der CO2-Zylinder und zwei 1-Liter-Flaschen – je eine aus Kunststoff für unterwegs und eine aus Glas für zu Hause. Bevor es losgeht, muss nur der Kohlensäurezylinder installiert werden. Von „Installation“ zu sprechen ist schon sehr hoch gegriffen, denn eigentlich wird nur an der Rückseite des Gerätes die Abdeckung abgenommen und der ausgepackte Zylinder hineingestellt. Ein Hebel wird nach unten gedrückt und schon ist der Duo einsatzbereit. Bei älteren Sodastream-Sprudlern mussten die CO2-Zylinder noch eingeschraubt werden, was für manch zarte Hände nicht einfach war. Diese Zeiten gehören der Vergangenheit an.

Das gefällt uns: Der CO2-Zylinder lässt sich ohne Einschrauben einfach in das Gerät stecken und wird dann über einen Hebel arretiert
Das gefällt uns: Der CO2-Zylinder lässt sich ohne Einschrauben einfach in das Gerät stecken und wird dann über einen Hebel arretiert

Auf zum Sprudeln, fertig, los!

Auch der nächste Schritt ist fix getan: Nachdem die Flaschen vor der Erstbenutzung gereinigt wurden, werden sie nun bis zum Füllstrich mit Wasser gefüllt und in den Flaschenbehälter gestellt. Der Gerätekopf wird nach unten gedrückt und die Flasche verschwindet unsichtbar im Inneren des Sodastream. Ein Hebel verriegelt die Kammer und das Sprudeln kann beginnen.

Ohne zu schrauben: Die mit Wasser gefüllte Flasche wird einfach in den Flaschenbehälter gestellt
Ohne zu schrauben: Die mit Wasser gefüllte Flasche wird einfach in den Flaschenbehälter gestellt

Medium oder stark sprudeln im Sodastream

Nun wird der Sprudelknopf auf der Oberseite etwa zwei Sekunden lang fest nach unten gedrückt, dann losgelassen und noch einmal gedrückt. Für leicht gesprudeltes Wasser genügt es, den Vorgang 3-mal zu wiederholen, für stärkeren Sprudel 5-mal. Ist der gewünschte Sprudelgrad erreicht, kann  die Verriegelung geöffnet werden, der Gerätekopf gleitet automatisch nach oben und die Flaschenhalterung samt Flasche kippt einige Grad nach vorn, damit sie bequem entnommen werden kann.

Über einen Hebel wird der Flaschenhalter mit dem Gerätekopf fest verriegelt - jetzt kann gesprudelt werden
Über einen Hebel wird der Flaschenhalter mit dem Gerätekopf fest verriegelt – jetzt kann gesprudelt werden

Für bis zu 60 Liter Wasseraufbereitung ist die Füllmenge eines Zylinders ausgelegt. Ist er leer, kann er einfach im Handel gegen einen gefüllten für rund acht Euro ausgetauscht werden.

Der Sprudelknopf lässt sich leicht drücken. Was uns nicht gefällt: Auch wenn gar keine Flasche eingelegt ist, wird auf Knopfdruck die Kohlensäure freigesetzt.
Der Sprudelknopf lässt sich leicht drücken. Was uns nicht gefällt: Auch wenn gar keine Flasche eingelegt ist, wird auf Knopfdruck die Kohlensäure freigesetzt.

Tuning für das Sprudelwasser

Unzählige Sorten Sirup gibt es im Handel, mit denen das eigene Sprudelwasser versetzt werden kann. Von Cola oder Orangenlimonade bis zu Energy-Drinks ist alles dabei, was es auch im Handel in Flaschen zu kaufen gibt.

Nach der Entriegelung kappt der Flaschenbehälter nach vorn und die Flasche mit dem frisch gesprudelten Wasser kann entnommen werden
Nach der Entriegelung kippt der Flaschenbehälter nach vorn und die Flasche mit dem frisch gesprudelten Wasser kann entnommen werden

Wie sicher ist der Sodastream Duo Wassersprudler?

Bei ordnungsgemäßer Anwendung ist der Wassersprudler sicher für Erwachsene zu nutzen. Der Zylinder an der Rückseite ist ordentlich verpackt und nicht ohne weiteres „aus Versehen“ entnehmbar. Jedoch ist der Sprudelknopf nicht verriegelt und so ist es ein „Kinderspiel“, einfach die wertvolle Kohlensäure abzulassen. Wenn der Nachwuchs also den Knopf entdeckt und für frischen Wind in der Küche sorgt, muss eventuell schneller als geplant der Zylinder getauscht werden.

Unser Fazit im Test des Sodastream Duo

Wer schon jetzt einen Wassersprudler besitzt oder eine Neuanschaffung plant, sollte sich die Sodastream DUO anschauen. Die Vorteile liegen in der extrem einfachen Bedienung. Weder der CO2-Zylinder noch Wasserflaschen müssen eingeschraubt werden – einfach reinstellen und verriegeln. Die Vorteile birgen aber den Nachteil, dass schon im Haushalt vorhandene ältere Sodastream-Flaschen nicht alle mit der DUO kompatibel sind. Dies betrifft die Glaskaraffen mit 0,8L Füllmenge, wie auch die Kunststoffflaschen mit 0,5 Liter Füllmenge. Die bestehenden Fuse-Flaschen sind jedoch mit der DUO verwendbar. Die alten Zylinder mit Gewinde können zum Glück gegen die Quick-Connect-Zylinder getauscht werden. Hierfür wird nur der Preis für die neue Füllung fällig.

Rosa ist das neue Blau: Wer sich den Sodastream Duo zulegt, kann seine alten Sodastream-Flaschen nicht mehr nutzen! Die blauen Gas-Zylinder sind auch nicht mehr nutzbar, nur die mit Rosa markierten ohne Gewinde funktionieren. Hinweise gibt die Bedienungsanleitung.
Rosa ist das neue Blau: Wer sich den Sodastream DUO zulegt, kann die meisten seiner alten Sodastream-Flaschen nicht mehr nutzen! Die blauen Gas-Zylinder sind auch nicht mehr nutzbar, nur die mit Rosa markierten ohne Gewinde funktionieren. Hinweise gibt die Bedienungsanleitung.
Sodastream
DUO titan
Marktpreis*/UVP120 Euro*/170 Euro
Gewicht5,6 kg
Maße (B×H×T)15,5×44×27 cm
Kapazität24Ah/21,6V (518,4Wh)
MaterialGlasflasche, Kunststoffflasche
Ausstattung & ZubehörWassersprudler „Duo“ in Ausführungen
„titan“ oder „weiß“, 1-L-Glasflasche,
1-L-Kunststoffflasche BPA-frei,
Flaschen spülmaschinengeeignet,
60-L-Kohlensäurezylinder mit Quick-
Connect-Technologie, Bedienungsanleitung
Ergebnis1,4 (sehr gut)
Funktion50%+++1,3
Handhabung30%++1,5
Verarbeitung10%++1,7
Ökologie5%+++1,4
Sicherheit5%++1,6
*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere aktuelle Tests gibt es in der Ausgabe 2/2021 der HAUS & GARTEN TEST. Auch als E-Paper zum Sofort-Download!

Lesen Sie auch: Wassersprudler MySodapop Joy im Test 2019.