Sommer, Grillen und Vergnügen – das ist für viele Deutsche untrennbar mit dem Genuss von Bier verbunden. Dieses schmeckt bekanntermaßen am besten, wenn es kühl und frisch gezapft ist. Doch wie frisch kann man zu Hause Bier zapfen?

Die Testgeräte

Clatronic BZ 3233 EUR 142,99
Krombacher Frische-Fässchen + Cool Pack EUR 22,95
Philips Perfect Draft HD3620 EUR 209,90
Tucher CoolKeg Weizen EUR 43,49

 
Über 1300 Brauereien haben ihren Sitz in Deutschland und versorgen den durstigen Bürger mit dem Erfrischungsgetränk Bier. Nicht nur aus diesem Grund gilt Bier als das urtypisch deutsche Getränk, auch wenn es in Wahrheit bereits auf mehrere Jahrtausende Geschichte zurückblickt. Dessen ungeachtet erfreut sich Bier einer ungebrochenen Beliebtheit in den hiesigen Landen – dafür spricht auch der Pro-Kopf-Verbrauch von 107,4 Litern im Jahr 2010. Wenn Bier jedoch eine Saison hat, dann ist es der Sommer.

Hier spendet es Erfrischung – vorausgesetzt, es ist wohltemperiert und frisch gezapft. Doch gerade dies ist meist ein Problem. Die Deutschen Brauer, der offizielle Zusammenschluss der deutschen Brauereien, empfiehlt eine Trinktemperatur von 5 bis 8 Grad Celsius. Schon bei wenig höherer Temperatur kann der Geschmack des Lieblingsbieres vom gewohnten Gus­to abweichen.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Zapfanlagen_Startbild: © Philips