Umweltschonend und gründlich sollte eine Geschirrspülmaschine arbeiten. Doch wie der Praxistest zeigt, gelingt dies lediglich der Hälfte aller Prüfmuster. Einige Geräte reinigen sogar nur „mangelhaft“.

Die Testgeräte

AEG F78022IM0P
Haier DW12-PFE8S
Hanseatic WQP12-J7309E
Hoover DDY 65543FAM
Koenic KDW 64017i-m
Küppersbusch IGV6509

 
Die Erledigung des Abwasches gehört zu den unbeliebtesten Hausarbeiten und wird gern einem elektrischen Helfer überlassen. Dabei muss niemand ein schlechtes Gewissen gegenüber der Umwelt haben: Geschirrspülmaschinen arbeiten wesentlich wasser- und energiesparsamer als es beim manuellen Abspülen möglich ist.

So darf sich auch das erstplatzierte Modell des Tests als Vorreiter einer effizienten Arbeitsweise, die zu glänzend sauberen Ergebnissen führt, bezeichnen. Selbst Spinat, stärkehaltiges Getreide und eingetrocknete Teeränder werden mühelos entfernt, sodass die Testingenieure sowohl für das Standard-, als auch für das Intensivprogramm sehr gute Bewertungen vergeben können. Einigen der übrigen Testkandidaten fällt es dagegen schwer, mit diesen Leistungen mitzuhalten. So erhält ein Modell für die Reinigungswirkung seiner Standardprogramme lediglich die Note „Mangelhaft“, da die Normanschmutzungen nicht vom Geschirr entfernt werden.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • TopTest_Geschirrspuelmaschinen_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • TopTest_Geschirrspuelmaschinen_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • TopTest_Geschirrspuelmaschinen_Galerie03: © Auerbach Verlag