Mit elektrischen Haarglättern lassen sich tolle Frisuren zaubern und auch Lockenköpfen zu einer glatten Mähne verhelfen. Doch einige Modelle bleiben schlicht zu kalt oder offenbaren Handhabungsschwächen.

Die Testgeräte

Babyliss iPro 230 Ionic ST287E
Babyliss Pro 200 Wet & Dry slim ST227E
Udo Walz by Beurer BA 230
Grundig HS 7230 Hair Styler Straight & Curls
Philips ActiveCare Haarglätter HP8361
Philips ActiveCare Haarglätter HP8362
Remington Keratin Therapy Pro Haarglätter S8590
Severin HC 0619

In der Funktionsprüfung leisteten sich die getesteten Haarglätter zunächst keine groben Schwächen. Besonders auf von Natur aus glattem Haar wurde mit den meisten Mustern ein schönes, glänzendes Frisurenfinish erzielt, lediglich ein Modell konnte hier weniger überzeugen. Werden seine Glättplatten nicht mit einiger Kraft zusammengedrückt, entsteht selbst in geschlossener Position ein großer Spalt, durch den glattes Haar einfach unbehandelt hindurchrutscht. Entscheidender zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit eines Haarglätters ist allerdings die Performance auf welligem und lockigem Haar. In dieser Disziplin zählten besonders zwei Modelle zu den Favoriten der Probandinnen, die beiden Geräten eine effektive Glättwirkung bescheinigten. Insgesamt ein Viertel der Funktionsnote ergibt sich aus der Gleichmäßigkeit der Temperaturverteilung auf den Glättplatten und der Genauigkeit, mit der die Geräte die eingestellte Temperatur einhalten.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Haarglaetter_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Haarglaetter_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Haarglaetter_Galerie03: © Auerbach Verlag