Mit intelligenter App-Steuerung Dyson 360 Eye

Leistungsfähiger Staubsaugroboter

Dyson 360 Eye Staubsaugroboter: Anwendung
Dyson 360 Eye Staubsaugroboter: Anwendung

Mit dem Dyson 360 Eye bringt das britische Technologieunternehmen seinen ersten Staubsaugroboter auf den Markt. Sein 360° Vision System ermöglicht eine intelligente und effiziente Navigation. Im Vergleich zu anderen derzeit erhältlichen Staubsaugroboter verfügt der 360 Eye über eine doppelt so hohe Saugkraft.

Bereits ab kommenden Herbst macht Dyson nun auch autonomes Reinigen möglich und hilft damit zum zum quasi lupenreinen Haushalt: Angetrieben von dem energieeffizienten, digitalen Dyson Motor V2 setzt der Dyson 360 Eye Staubsauger auf die patentierte Dyson Zyklonentechnologie zur effizienten Trennung von Staub und Schmutz. Mit deren Hilfe werden Partikel bis zu einer Größe von 0,5 Mikrometer aufgenommen – 600 Mal kleiner als der Punkt am Ende dieses Satzes. Im Vergleich zu anderen derzeit auf den Markt erhältlichen Staubsaugrobotern verfügt der futuristisch aussehende Dyson 360 Eye über die höchste Saugkraft und somit über eine bessere Reinigungsleistung.

Dyson 360 Eye mit 360°-Panoramakamera

Der Dyson 360 Eye Staubsaugroboter erkennt seine Umgebung mithilfe eines einzigartigen 360° Vision Systems, entwirft anschließend einen detaillierten Grundrissplan zur intelligenten und systematischen Navigation und protokolliert seine Position. Infrarotsensoren arbeiten zusammen mit einem Objektiv oben auf dem Gerät, das eine 360°-Panoramakamera beinhaltet. Die Kamera erkennt hierdurch den gesamten Raum gleichzeitig, so dass der Staubsauger seine Position triangulieren kann. Das Gerät verwendet anschließend Orientierungspunkte innerhalb der Aufnahmen, um zu ermitteln, wie es sich zwischen den Einzelbildern bewegt hat und aktualisiert das Umgebungsmodell entsprechend.

Der Dyson 360 Eye ist für 1190 Euro ab Oktober über den Dyson Webshop und ab November auch im Handel erhältlich.

Bildquelle:

  • News_Dyson-360-Eye_Startbild: © Dyson