Es gibt Produkte, von deren Existenz man vielleicht nichts weiß, wenn man sie dann aber sieht, zaubern sie ein Schmunzeln oder einen skeptischen Blick aufs Gesicht – ein Hot Dog Maker ist just so ein Produkt. Lesen Sie mehr in unserem Rosenstein & Söhne Hot Dog Maker Test.

Das Testgerät im Rosenstein & Söhne Hot Dog Maker Test

Rosenstein & Söhne Hot Dog Maker PE-4774

 
Konstruktion und Handhabung des PE-4774 von Rosenstein & Söhne sind sehr einfach gehalten, links hat man eine Dampfgarkammer, rechts einen Heizstab aus Metall. Wie sich der PE-4774 nutzen lässt, erschließt sich von selbst: Unter der abnehmbaren Dampfgarkammer ist eine kleine Verdampferwanne, in die etwa 80 Milliliter Wasser eingefüllt werden können, dieses erhitzt sich und dampft schon nach zwei Minuten in die Dampfkammer, der Garprozess der Würstchen beginnt hiermit.

Simpel & funktional

Da die Würstchen nicht überhitzen und durch den Dampf schonend erwärmt werden, platzen sie nicht auf, in den Testreihen (Discount-Würstchen und Markenprodukte) im Rosenstein & Söhne Hot Dog Maker Test wurden Kerntemperaturen von 90 Grad Celsius (°C) binnen sieben Minuten erzielt – das ist perfekt. Weil nur wenig Wasser erhitzt wird (schon 50 Milliliter genügen für sechs Standard-Hot-Dog-Würstchen) ist natürlich auch der Energieverbrauch ein sehr geringer. Nur 40 Wattstunden werden benötigt, im Vergleich zum herkömmlichen Erhitzen im Kochtopf ist das nur etwa ein Zehntel. An der Würstchenwärmfunktion gibt es folglich nichts zu kritisieren, nebenbei sei aber noch erwähnt, dass auch zum  Beispiel Eier gekocht werden können, der PE-4774 ist eben ein kleiner Dampfgarer. Nicht so wohltemperiert geht es am Heizstab zu. An der Unterkante werden nur etwa 70°C erzielt, an der Spitze wird der Brötchenwärmer dagegen 90°C warm.

Das Erwärmen eines Hot-Dog-Brötchens dauert mit zehn Minuten sogar länger als das Dampfgaren der Würstchen und das Brötchen wird im Inneren auch nach einer viertel Stunde nicht einmal 80°C heiß. Für das sanfte Erwärmen genügt der Heizstab, für das zügige, starke Erhitzen ist der Stab allerdings nicht geeignet. Der Durchmesser des Heizstabes entspricht perfekt dem Durchmesser (2cm) eines typischen Hot-Dog-Würstchens, die Länge (12cm) ebenso, die maximale Würstchenlänge in der Dampfgarkammer von 14cm ist ebenfalls dem Aufgabenbereich ideal angepasst…

 

Fazit
Das Dampfgaren der Würstchen ist sehr simpel, sehr funktional und auch noch sehr energieeffizient gestaltet. Zudem ist die Dampfkammer als solche ja auch multifunktional einsetzbar, dafür allein hat der PE-4774 auch und vor allem angesichts des Kaufpreises schon einen Platz in der Küche verdient. Dem Heizstab täte ein Mehr an Leistung natürlich gut, leckere Hot Dogs kann der PE-4774 aber allemal zaubern.

Technische Daten

Hot Dog Maker

Rosenstein & Söhne

Hot Dog Maker PE-4774

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

19 Euro*/40 Euro

Maximalleistung

350 W

Kabellänge

95 cm

Ausstattung & Zubehör

  • Dampfgarkammer für zirka 6 Würstchen

  • Aufback-Heizstange

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu dem getesteten Gerät und dem Testergebnis lesen Sie in unserem Rosenstein & Söhne Hot Dog Maker Test PDF bzw. in unserem Funcooking-Spezial-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit


Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Rosenstein-&-Söhne-Hot-Dog-Maker-PE-4774: © Rosenstein & Söhne
  • Test_Hot-Dog-Maker-PE-4774-Rosenstein-&-Söhne_Startbild: © Rosenstein & Söhne