Die Abende werden kürzer und kühler, das gemütliche Beisammensein findet wieder eher innerhäusig statt, der Start der Tischgrill-Saison ist somit eingeläutet. Fragt sich natürlich, welcher Tischgrill ein großes Grillvergnügen bietet – vielleicht der Mulex MX-355? Lesen Sie mehr im Test Kontaktgrill in Sandwichbauweise.

Das Testgerät im Test Kontaktgrill in Sandwichbauweise

Mulex MX-355

 
Die Entwicklung der Elektro-Tischgrills hat über die letzte Dekade hinweg einen großen Sprung nach vorn vollführt, die Kontaktgrills in Sandwichbauweise sind hierbei die Evolutionsspitze und die beste Wahl für Freunde des gepflegten Steak- und Filetgenusses. All die technologischen Vorteile vereint auch der MX-355 von Mulex in sich, kann aber zudem auch noch durch individuelle Stärken auftrumpfen.

Heiß und heißer

Den Elektro-Grills wurde lange Jahre nachgesagt, sie wären einfach nur lauwarme Grillguttrockner, über den MX-355 kann man dies aber wahrlich nicht behaupten, denn die Spitzentemperatur liegt bei bei über 300 Grad Celsius (°C). Auf höchster Stufe pendelt die Temperatur zwischen 280 und 305°C und somit weit über dem, was man auch für sehr robustes Grillgut überhaupt benötigt. Die Stufe der Wahl ist dann eher die Nummer 4, hier pendelt die Temperatur zwischen 200 und 230, was ideal Anbraten von Filets und Steaks ist. Anhand dieser Werte kann man erkennen, dass die Temperaturschwankungen in engen Grenzen verlaufen, die Temperatursteuerung leistet eine richtig gute Arbeit. Auch bei der Temperaturverteilung ein Lob angebracht: Ist der MX-355 erst einmal gänzlich aufgeheizt, ist allenfalls an den Randbereichen der Grillplatten noch eine signifikant niedrigere Temperatur im Test Kontaktgrill in Sandwichbauweise zu messen.

Zart und saftig

Die technologische Basis für ausgezeichnete Grill-Ergebnisse hat Mulex souverän geschaffen und so verwundert es nicht, dass sich der MX-355 als waschechter Grillkünstler in den Praxistestreihen zeigt. Auch dicke Rinderfilets (Irisches Steakhüfte) gelingen perfekt, nämlich außen wunderbar gebräunt und innen je nach Wunsch bloody, medium oder well done. Der Grill-Klassiker namens Schweinenackensteak ist in userem Test Kontaktgrill in Sandwichbauweise ebenso keinerlei Herausforderung wie auch zartere Steaks (Hähnchen) oder Wildlachs, das Anbraten geht blitzschnell, das Durchgaren auf niedrigerer Leistungsstufe dann ebenfalls zügig.

Dies ist auch der Grillplattenkonstruktion zu verdanken, denn Mulex verbaut keine simplen, billigen, dünnen Aluminium-Druckgussplatten, sondern schwere, dicke Platten. Das wirkt sich zwar auf die Aufheizzeit aus (mehr als 8 Minuten vergehen bis zum Erreichen von 230°C), überbewerten muss man dies aber natürlich nicht, schließlich heizt man den MX-355 ja nur einmal auf. Die dicken Grillplatten speichern sehr viel Wärmeenergie, auch kalte Steaks sorgen dann nicht für den gefürchteten Temperaturabfall, der das Grillergebnis negativ beeinflusst.

An die technologischen Grenzen kommt der MX-355 dann natürlich bei Bratwürsten: Wie alle Kontaktgrills findet die Bräunung nur an den direkten Kontaktstellen statt. Bei perfekt-runden Bratwürsten fällt das Ergebnis besser aus, die typischen, nicht-geometrischen Bratwürste garen aber trotzdem gut durch. Der wuchtige Grill drückt allerdings stark mit der oberen Grillplatte auf das Grillgut, Mulex legt dher einen Abstandshalter bei, für Grillgut bis 2 Zentimeter Dicke ist dieser eine gute Wahl. Der Abstandhalter ermöglicht auch die Nutzung des MX-355 als Backofen, man sollte aber z.B. bei Pizza aufpassen, dass diese die Höhe nicht überschreitet.

Simpel und sauber

Das kleine, leider sehr nah an der unteren Grillplatte angebrachte, stufenlose Drehrad zur Leistungseinstellung ist selbsterklärend, Skalierung und Größe sind allerdings noch optimierungsfähig. Der Nutzer sollte stets genau hinschauen, wohin er fasst und sollte das Drehrad präzise mit dem Finger ansteuern, sonst besteht Kontaktgefahr zur Grillplatte.

Keine Optimierung bedarf hingegen die Anti-Haftbeschichtung namens „Greblon“, denn diese macht einen exzellenten Job. Da die Grillplatte nicht wie bei den in Mode gekommenen „low fat grills“ leicht schräg steht, sondern absolut horizontal, läuft natürlich auch kein Öl, Fett, Wasser usw. ab, sondern bleibt am Grillgut stehen. Am Heck der unteren Grillplatte gibt es zwar eine kleine Ablauföffnung, unter welche man einen Auffangbehälter der Wahl stellen kann, im Normalbetrieb muss man dies allerdings eher selten.

Eine Zwischendurchreinigung der Grillplatten im Test Kontaktgrill in Sandwichbauweise ist hingegen des Öfteren notwendig, erfreulicher Weise gestaltet diese sich aber sehr einfach, auch angebrannte Grillgutrückstände lassen sich mit zwei Blatt Küchenpapier schnell wegwischen. Die Grundreinigung nach dem Grillabend bedarf dann lediglich noch ein paar Tropfen Spülmittel, etwas Wasser und einem Schwammtuch.

 

Fazit
Der MX-355 ist eine exzellente Wahl für Steak- und Filet-Genießer, hierfür wurde der Grill durch Mulex auch ganz offensichtlich optimiert und das zahlt sich wahrlich aus. Natürlich ist der MX-355 mit all seiner Materialmasse kein Leichtgewicht und auch nicht geldbörsenschonend, daher auch eher für ambitionierte Griller interessant, aber auch Einsteiger können sehr schnell sehr gute Grillergebnisse erzielen.

Autor: Jan Stoll

Technische Daten und Auswertung

Kontaktgrill in

Sandwichbauweise

Mulex

MX-355

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

196 Euro/298 Euro

Maximalleistung

2400 Watt

Grillfläche

zwei mal 35×23 cm

Kabellänge

115 cm

Ausstattung & Zubehör

  • „Greblon“-antihaftbeschichtete Grillplatten

  • Grillplattenabstandshalter

  • Tragetasche

Ergebnis

1,6 (gut)

Funktion

55%

+ + +

1,3

Rinderfilet

25%

+ + +

1,0

Steak

25%

+ + +

1,0

Rostbratwurst

15%

+ +

2,3

Schongaren

15%

+ + +

1,0

Temperaturverteilung

10%

+ +

1,5

Temperaturkonstanz

10%

+ +

1,5

Handhabung

35%

+ +

2,2

Bedienfreundlichkeit

30%

+

2,7

Reinigung

25%

+ +

1,5

Fettablauf/-auffang

25%

+ +

2,3

Aufheizzeit

10%

+

3,0

Bedienungsanleitung

10%

+ + +

1,3

Verarbeitung

10%

+ +

1,5

Testurteil

Heißblütiger Filet-Experte

mit exzellenten Grillplatten

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Alle Einzelheiten zu dem getesteten Gerät und den Testergebnissen lesen Sie auch in unserem Kontaktgrill in Sandwichbauweise Test PDF.

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Mulex-MX-355: © Mulex
  • Test_Kontaktgrill-Mulex_Startbild: © Mulex