Bald ist endlich wieder die Zeit für gemeinsame Abende am Küchentisch mit Freunden und Familie. Mit dem Silvercrest SRG 1300 D4 wird die Mahlzeit zum Vergnügen für die ganze Familie und ihre Gäste.

Über einen Netzschalter verfügt das Raclette nicht aber an der Vorderseite kann über einen Drehregler die Temperatur des Grills eingestellt werden. Bei der Position „null“ ist das Gerät somit nicht in Aktion. Zwei LEDs zeigen den Betriebszustand des Silvercrest an: Brennt die grüne Leuchte, ist er an das Stromnetz angeschlossen, brennt darüber hinaus auch die rote LED wird das Heizelement mit Energie versorgt. 

Drei Bereiche stehen auf der antihaft beschichteten Grillplatte zur Verfügung. So gelingt auch Fleisch mit dem typischen "Grillmuster"
Drei Bereiche stehen auf der antihaft beschichteten Grillplatte zur Verfügung. So gelingt auch Fleisch mit dem typischen „Grillmuster“

Farbig markierte Pfännchen beim Silvercrest Raclette

Für bis zu acht Personen ist das Silvercrest-Raclette ausgelegt, denn ebenso viele Pfännchen samt Kunststoffspatel liegen dem Gerät bei. Pfiffig: Wer sich die Position seines Pfännchens nicht merken kann, der achtet einfach auf die farbige Markierung. Zur Wahl stehen jeweils zwei Pfännchen mit rotem, weißem, schwarzen und hellblauem Punkt.

Das Netzkabel des Silvercrest Raclette mit einer Länge von zwei Metern ist ausreichend dimensioniert, so dass keine Verlängerungsschnur auf dem Tisch liegen muss
Das Netzkabel des Silvercrest Raclette mit einer Länge von zwei Metern ist ausreichend dimensioniert, so dass keine Verlängerungsschnur auf dem Tisch liegen muss

Aufbau des Silvercrest Raclettes

Nach wenigen Minuten Wartezeit ist das Raclette aufgeheizt und es kann losgehen: Die Nutzer können nicht nur die Pfännchen nach Belieben befüllen, sondern auch die Grillplatte mit allerlei Lebensmitteln belegen. Durch die komfortable Antihaftbeschichtung brennt nichts an. Eine rundumlaufende Rinne sorgt dafür, dass kein Fett von der Platte heruntertropfen kann.

Nicht für Hochstapler: Vier Zentimeter hoch ist der Ablageplatz für die Pfännchen. Die Lebensmittel werden hier schnell erhitzt
Nicht für Hochstapler: Vier Zentimeter hoch ist der Ablageplatz für die Pfännchen. Die Lebensmittel werden hier schnell erhitzt

Weiteres Zubehör enthalten

Damit die Beschichtung in den Pfännchen und auf der Grillplatte nicht leidet, hat der Hersteller acht hygienische Kunststoffspatel beigelegt, mit denen die Speisen aus den Pfännchen geschoben werden können. Metallbesteck könnte die schützende Schicht sonst schnell beschädigen.

Der Schmelzkäse klebt nicht an der Grillplatte fest, sondern ist auch später noch jederzeit leicht entfernbar
Der Schmelzkäse klebt nicht an der Grillplatte fest, sondern ist auch später noch jederzeit leicht entfernbar

Reinigung des Raclette

Der Raclette-Grill ist ebenso schnell ab- wie aufgebaut. Durch die Beschichtung lassen sich Pfannen und Grillplatte leicht mit warmem Wasser abspülen und abtrocknen. Essensreste sind blitzschnell gelöst. Es ist nicht empfehlenswert, die unbenutzten Pfannen im Raclette stehen zu lassen, da hier sonst Lebensmittelrückstände einbrennen können. Der Hitzereflektor, auf dem die Pfännchen stehen, kann nach ausreichender Abkühlung leicht mit einem feuchten Lappen wieder blank poliert werden.

Nach dem Vergnügen kommt die Arbeit: Die Reinigung des Raclette von Silvercrest gestaltet sich einfach: Reinigung der Grillplatte mit heißem Wasser genügt
Nach dem Vergnügen kommt die Arbeit: Die Reinigung des Raclette von Silvercrest gestaltet sich einfach: Reinigung der Grillplatte mit heißem Wasser genügt

Technische Daten

Raclette-GrillSilvercrest Kitchen Tools
SRG 1300 D4 Raclette-Grill
Marktpreis*/UVP25 Euro*/ 25 Euro
Gewicht/Maße (B×H×T)2,4 kg/49×13×25 cm
Grillfläche (B×T)40×20 cm
Kabellänge/Leistung200 cm/1100-1300 W
Anzahl der Pfannen8 Pfannen mit Farbcodierung (4 Farben)
Ausstattung & ZubehörAluminium-Grillplatte mit
Antihaftbeschichtung ILAG Basic
(Corflon Ultra), antihaftbeschichtete
Pfännchen mit farbigem Punkt
am Griff, Pfännchen und Spatel
spülmaschinengeeignet, Heizelement
und Hitzereflektor aus Edelstahl,
Kabelaufwicklung am Boden des
Gerätes, Stufenlos einstellbarer
Thermostat
Ergebnis2,1 (gut)
Funktion35%+2,8
Überbacken40%+2,8
Grillen40%+2,9
Temperaturverteilung15%+3,3
Aufheizzeit5%+++1,4
Handhabung15%++1,5
Bedienfreundlichkeit60%+++1,0
Reinigung30%++1,8
Bedienungsanleitung10%3,6
Verarbeitung30%++1,9
Ökologie10%++1,7
Sicherheit10%+++1,0
*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren
Testverfahren Raclette
Funktion: Das Überbacken wird anhand von gleichmäßig in den Pfännchen verteiltem Pfannkuchenteig bewertet. Ziel ist eine gleichmäßige Bräunung über allen Pfännchen hinweg sowie innerhalb jedes einzelnen Pfännchens. Zur Kontrolle der synthetischen Ergebnisse werden auf der Grillplatte Rostbratwürste und in den Raclette-Pfännchen ein mediterraner Snack mit Toast, getrockneten Tomaten, Oliven und Käse zubereitet. Dadurch wird zudem eine typische Verschmutzung der Geräte herbeigeführt. Bei der Temperaturverteilung wird mithilfe der Thermokamera bewertet, wie gleichmäßig sich die (einzelnen) Grillplatten erwärmen, Notenabzüge gibt es für Hotspots und kühle Zonen (außer im Randbereich von 10 Millimetern und natürlich auf eigens vorhandenen Warmhalte- bzw. Hochtemperaturzonen). Die Aufheizzeit bis 170 °C wird gemessen, mindestens zwei Drittel der Grillfläche muss diese Temperatur aufweisen, bis der Wert ermittelt wird, um ihn dann anschließend zu bewerten. Bis 7,5 min wird die Note 1 vergeben. Bei einer Abweichung von 2,5 min gibt es einen Notenpunkt Abzug.
Handhabung: Die Geräte werden von der Testredaktion auf ihre Benutzerfreundlichkeit hin getestet. Beurteilt werden dabei das Zusammensetzen der Einzelteile sowie die Verständlichkeit, Ergonomie und Gängikeit sämtlicher Bedienelemente. Die Reinigung erfolgt nach Vorgaben der Bedienungsanleitung. Hier wird auf die Modularität der zu reinigenden Teile geachtet, auf deren eventuelle Spülmaschinentauglichkeit, auf das Auftreten von Schmutzstellen auch am Gehäuse und auf Verschmutzungen an schwer zugänglichen Stellen. Die Bedienungsanleitung wird auf die gesetzlichen Sicherheitshinweise geprüft sowie anhand ihrer Qualität (Bebilderung, Struktur, Schriftgröße, Anwendungshinweise) bewertet.
Verarbeitung: Bewertet werden die allgemeine Wertigkeit der verwendeten Materialien, das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten sowie eventuellen Klemmstellen und die Größe von Spalten und Ritzen, zudem die Passgenauigkeit aller modularen Teile.
Ökologie: Der Energieverbrauch wird während der Testreihen gemessen und vergleichend bewertet.
Sicherheit: Die Sicherheit und Unversehrtheit des Nutzers stehen hier im Fokus. Neben der Standsicherheit wird geprüft und bewertet, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass dem Nutzer durch Klemmen, Verbrennen, Schneiden und dergleichen Schäden entstehen. Insbesondere wird hier auf Vorhandensein und Effektivität von Spritz- und Überhitzungsschutz geachtet.
 

Lesen Sie auch: 10 Raclettes im Test 2020

Bildquelle:

  • Test Raclette Silvercrest Startbild: © Auerbach Verlag, beats_/stock.adobe.com