Der Mensch fühlt sich bekanntlich bei Temperaturen zwischen 18 und 23 °C am wohlsten. Während im Winter die eigenen vier Wände präzise aufgeheizt werden können, ist es im Sommer oft zu warm. Midea bietet Lösungen: Wir nehmen die Silent Cool 26 Pro WF unter die Lupe.

Das Display an der Mobilen Klimaanlage Midea Silent Cool 26 Pro WF zeigt die gewählte Temperatur an, um es herum sind die Touchbedienelemente platziert
Das Display an der Mobilen Klimaanlage Midea Silent Cool 26 Pro WF zeigt die gewählte Temperatur an, um es herum sind die Touchbedienelemente platziert

Das tragbare Klimagerät von Midea ermöglicht es, zu Hause jeden Raum herunterzukühlen – vorausgesetzt ein Fenster oder Wandauslass ist vorhanden. Das Gerät wird zusammen mit reichlich Zubehör ausgeliefert, dazu zählen: der Abluftschlauch, eine Fernbedienung, Schläuche zur Entfeuchtung sowie sehr gut gestaltete Anleitungen. Auch ein Fensteradapter ist enthalten. Leider ist dieser nicht für in Mitteleuropa bekannte Dreh-/Kippfenster geeignet, sondern für amerikanische Schiebefenster. Beim Abluftschlauch setzt Midea auf einen sehr großen Durchmesser von 150 Millimetern, insbesondere ist dies zu beachten, wenn bereits ein Wandauslass vorhanden ist: Gegebenenfalls muss ein Adapter auf einen geringeren Rohrdurchmesser zum Einsatz kommen.

Dank der praktischen „Follow me“-Funktion wird die Temperatur nicht direkt an der Klimaanlage, sondern an der Fernbedienung gemessen und somit in der Nähe Ihres Aufenthaltsortes
Dank der praktischen „Follow me“-Funktion wird die Temperatur nicht direkt an der Klimaanlage, sondern an der Fernbedienung gemessen und somit in der Nähe Ihres Aufenthaltsortes

Mobile Klimaanlage mit leiser Kühlung

Zuverlässig kühlt die Anlage unseren Testraum herunter. Innerhalb von drei Stunden gelingt dem Gerät eine Kühlung von bis zu 3 °C im Test. Dank der Swingfunktion am Luftauslass wird die gekühlte Luft auch gut im Raum verteilt. Besonders überzeugend dabei: Die Midea-Klimaanlage arbeitet sehr leise. Fernsehen ist selbst dann noch möglich, wenn die Klimaanlage auf der höchsten Stufe läuft. Im Schlafmodus – dafür steht eine eigene Taste auf dem Touchbedienfeld bereit – ist das Gerät kaum hörbar und ermöglicht somit entspannte Nächte bei angenehmer Raumtemperatur. Auch im Winter muss das Gerät keinesfalls im Abstellraum verstaut werden, die nützliche Entfeuchtungsfunktion hält den Wohnraum sehr zuverlässig trocken. 

Der 1,58 Meter lange Abluftschlauch lässt sich sehr einfach, aber fest am Gerät einklipsen
Der 1,58 Meter lange Abluftschlauch lässt sich sehr einfach, aber fest am Gerät einklipsen

So smart ist die Midea Silent Cool 26 Pro WF

Über die „NetHomePlus“-App lässt sich die Klimaanlage und ihr großer Funktionsumfang komfortabel steuern

Über die App „NetHomePlus“, die kostenlos in den App-Stores von Android und iOS bereitsteht, wird das Gerät einfach mit dem Smartphone gekoppelt. Somit ist eine Bedienung aus der Ferne möglich. Bei der Einrichtung ist wichtig zu beachten, dass die Midea-Klimaanlage ausschließlich in 2,4-Gigahertz-WLAN-Netzwerken funktioniert. Neben der Steuerung per Smartphone lässt sich das Gerät auch perfekt über die Alexa-Sprachsteuerung sowie den Google Assistant per Sprachbefehl steuern. Die Anleitung erleichtert die Einbindung.

Bild: Über die „NetHomePlus“-App lässt sich die Klimaanlage und ihr großer Funktionsumfang komfortabel steuern

Technische Daten

Mobile KlimaanlageMidea
Silent Cool 26 Pro WF
Marktpreis*/UVP699 Euro*/699 Euro
Gewicht37 kg
Maße (B×H×T)45,5×78×38 cm
Leistung (Herstellerangaben)1000 W
Kühlleistung (Herstellerangaben)9000 BTU/h
für Raumgrößen bis (Herstellerangaben)88 m³
Swingfunktionja
Kabellänge/Schlauchlänge180 cm/150 cm
Temperatur-Range17 °C bis 35 °C
Ausstattung & ZubehörEntfeuchtungsmodus, Swingfunktion,
Timer und Sleeptimer, App steuerbar,
Steuerung über Alexa-/Google-
Sprachsteuerung, Lüfterstufen,
Wanddurchführung, Adapter für
Schiebefenster, Ablaufschlauch,
Fernbedienung mit Thermostat,
Temperaturanzeige, Tragegriff, Rollen
Ergebnis1,3 (sehr gut)
Funktion40%+++1,4
Kühlung 30 Minuten25%+++1,0
Kühlung 60 Minuten25%++2,2
Kühlung 120 Minuten25%++1,5
Betriebsgeräusch 25%+++1,0
Ökologie30%+++1,3
Handhabung20%+++1,3
Bedienfreundlichkeit60%+++1,3
Ausstattung25%+++1,3
Inbetriebnahme10%++1,5
Bedienungsanleitung5%++1,8
Verarbeitung30%+++1,9
Sicherheit10%+++1,0
*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren
Testverfahren Mobile Klimaanlagen
Funktion: Die Kühlfunktion der Geräte wird praxisnah in gleichwertigen Räumen (Volumen und Grundfläche) ermittelt. Die Geräte werden anhand der Herstellerhinweise installiert und die Abluftschläuche entsprechend angebracht und nach außen geführt. Ermittelt wird, um wieviel Grad Celsius die Räume nach 30, 60 und 120 Minuten heruntergekühlt wurden. Das Betriebsgeräusch wird aus einer Distanz von 2 Metern ausgehend von der Gerätevorderseite ermittelt und bewertet.
Handhabung: Eine Gruppe geschulter Probanden überprüft und bewertet die Funktionalität, Gängigkeit und Ergonomie sämtlicher Bedienelemente. Bewertet werden weiterhin die Geräteausstattung sowie die Inbetriebnahme Die Bedienungsanleitung wird anhand ihrer Qualität (Bilder, Struktur, Zuordnung der Einzelteile, Schriftgröße, Anwendungshinweise) bewertet.
Verarbeitung: Die Probanden bewerten die allgemeine Wertigkeit und das Nicht- oder Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten, sowie die Größe von Spalten und Ritzen.
Ökologie: Der Energieverbrauch wird für die niedrigste und höchste Leistungsstufe ermittelt und vergleichend bewertet. Ebenfalls fließt eine Bewertung der Verpackung aus ökologischen Gesichtspunkten mit in die Note ein.
Sicherheit: Die Sicherheit und Unversehrtheit des Nutzers stehen hier im Fokus. Geprüft und bewertet wird, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass dem Nutzer durch Klemmen, Verbrennen, Schneiden und dergleichen Schäden entstehen.
 

Lesen Sie auch: Klimaanlage im Dachgeschoss: Das ist zu beachten