Wo in der Heimwerkstatt harte Materialien wie Stein und Beton bearbeitet werden müssen, geht normalen Bohrmaschinen schnell die Luft aus. Wir testen, welche ihrer großen Schwestern die härtesten Schläge austeilt.

Die Testgeräte

AEG Powertools ErgoMax Fixtec
AEG Powertools SB 22-2 E
DWT SBM-810 C
Einhell RT-ID 110
Hitachi DM 20V(S)

Spätestens beim nächsten Umzug oder beim Einbau der neuen Küchenzeile wird das schlagfertige Kraftpaket unerlässlich: Mit einer guten Schlagbohrmaschine treiben Sie die notwendigen Löcher ohne große Mühe auch in Steinwände. Dabei wird der Bohrer im Bohrfutter nicht nur gedreht, sondern durch das Getriebe der Maschine auch rhythmisch nach vorn geschlagen. Durch die entstehende Meißelbewegung können auch harte Materialien leicht durchdrungen werden. Das erreichbare Drehmoment ist dabei von der Leistung des Geräts abhängig. In unserem Vergleichstest treten fünf Schlagbohrmaschinen unterschiedlicher Preiskategorien gegeneinander an. Die modernen Geräte haben gegenüber ihren Vorgängern aus früheren Zeiten ein Komfortplus: Für den Wechsel der Werkzeugeinsätze ist kein Schlüssel mehr nötig. Durch das Schnellspannbohrfutter können Bohrwerkzeuge bequem und einfach befestigt werden. Besonders bei den beiden AEG-Modellen ist dies durch den Schnellspanner sehr einfach möglich.

Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Test-PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • Test_Schlagbohrmaschinen_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Schlagbohrmaschinen_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Schlagbohrmaschinen_Galerie03: © Auerbach Verlag