Mit dem Vertikutierer gegen Moose

Für einen gepflegten, sattgrünen Rasen genügt es nicht, die Halme regelmäßig auf eine einheitliche Länge zu stutzen.

Der Vertikutierer ist oftmals die letzte Rettung des Hobbygärtners, wenn die einstmals saftige grüne Rasenfläche von Moosen und Filzen überwuchert und unansehnlich wird. Der Handel bietet zahlreiche Geräte für jeden Verwendungszweck und Geldbeutel an.

Optimaler Zeitpunkt liegt im Frühjahr 

Im Laufe der Zeit sammeln sich zwischen den Gräsern Pflanzenpartikel, die beispielsweise beim Mähen hängenbleiben. Zusammen mit den wachsenden Moosen bildet sich ein regelrechter Rasenfilz, der die Bodenoberfläche abdichtet und Wasser, Licht sowie Nährstoffe nicht mehr an die Wurzeln gelangen lässt. Abhilfe schaffen Vertikutierer, die mit einer Reihe versetzt angeordneter Messer den Boden wenige Millimeter tief anritzen. Dadurch wird die Filzschicht entfernt, ohne das Wurzelgeflecht zu verletzen. Im Anschluss empfiehlt sich eine Düngekur. Eventuell ist auch eine Nachsaat nötig, falls die Rasenfläche zu stark ausgedünnt wurde. Der beste Zeitpunkt zum Vertikutieren ist das Frühjahr, da die Gräser dann besonders regenerationsfähig sind. Bei Bedarf kann die Prozedur im Herbst wiederholt werden, dann allerdings mit einer etwas geringeren Schnitttiefe. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Rasen mindestens ein Alter von drei Jahren erreicht hat, bevor Sie ihn vertikutieren. Jüngere Graspflanzen sind noch nicht fest genug verwurzelt und könnten bei der Behandlung mit herausgezogen werden.

Al-Ko 38 VLE Combi Care Comfort

Eine Lüfterwalze mit 24 Stahlfederzinken sorgt für intensive Auflockerung des Bodens. Die Vertikutierfunktion lässt die Schnitttiefe der 14 Stahlmesser auf fünf Stufen einstellen. Um die Lüfter gegen die Vertikutierwalze auszutauschen, genügen einige einfache Handgriffe. Bei einer Motorleistung von 1 300 Watt bringt das Gerät nur 13,8 Kilogramm auf die Waage. Außerdem wird die bequeme Bedienung durch einen höhenverstellbaren Schiebebügel unterstützt.

 

 

 

Güde GVZ 1401, 2 in 1

Das Gerät ist als Vertikutierer sowie als Rasenlüfter verwendbar und in wenigen Handgriffen umzubauen. Zur Ausstattung gehören Sicherheitsschalter, zusammenklappbare Schubbügel und große leichtgängige Räder. Auf einer Arbeitsbreite von 32 Zentimetern sind an der Vertikutierwalze 18 Schneidemesser befestigt, die auf eine 4-fach höhenverstellbare Arbeitstiefe zwischen fünf bis zehn Millimeter ausgerichtet werden können. Durch die Höhenverstellung kann der Schubbügel der Körpergröße des Nutzers angepasst werden.

 

 

 

Brill Vertikutierer 36 VE

Mit kraftvollem Elektromotor mit 1.400 Watt und 36 Zentimetern Arbeitsbreite entfernt der Brill Vertikutierer 36 VE Rasenfilz und Moos besonders effektiv. Für mehr Komfort sorgen die stufenlos einstellbare Arbeitstiefe und der ergonomisch geformte, höhenverstellbare Holm. Das Gesamtgewicht von 26 Kilogramm scheint im Elektrovertikutierer Vergleich hoch, ist aber bei der Arbeit in der Praxis vorteilhaft für die Stabilität und Geländegängigkeit.

 

 

 

Bosch AVR 110

Mit 14 rotierenden Messern aus Edelstahl ermöglicht der Vertikutierer von Bosch eine gründliche Entfernung von Rasenfilz. Das Modell lässt sich dank doppelt faltbarer Holme platzsparend und kompakt verstauen. Durch das integrierte „Jet Collect“-System werden Moos und Unkraut von einer Walze effektiv aus dem Rasen gezogen, während spezielle Entlüftungskanäle den Boden auflockern. Mit nur knapp zehn Kilogramm ist der AVR ein echtes Leichtgewicht.

 

 

 

Atika Vertikutierer und Rasenlüfter VT 32

Die Vertikutierwalze entfernt hartnäckigen Rasenfilz, auf Moose hat es die Lüfterwalze vor allem abgesehen. Beide Walzen sind leicht und schnell fünffach verstellbar. Im Lieferumfang inbegriffen ist der Fangkorb mit 35 Litern Fassungsvermögen, der das Modell für lange Arbeitsintervalle ausrüstet und sich leicht einhängen lässt. Dank des einklappbaren Bügelgriffs kann das nur rund elf Kilogramm schwere Leichtgewicht äußerst platzsparend aufbewahrt werden.

 

 

 

Gardena EVC 1000

Ein wendiger und kompakter Vertikutierer mit besonders lange haltbaren, verzinkten Messern aus spezialgehärtetem Stahl. Gardena empfiehlt das Gerät mit einer Arbeitsbreite von 30 Zentimetern für Rasenflächen bis 600 Quadratmeter. Für eine leichte Führung ist das Modell mit großen Rädern ausgestattet, die mit einem Spezialprofil das Gewicht von 10,6 Kilogramm rasenschonend verteilen. Die Arbeitstiefe von 3 x 3 Millimetern ist zentral verstellbar.

 

 

 

Wolf-Garten UV 30 EV

Mit einer Arbeitsbreite von 30 Zentimetern lässt sich der UV 30 bequem über den Rasen bewegen, während das markeneigene System mit 18 Messern (neun Doppelmesser) den Boden bearbeitet. Die Laufräder sind mit Gleitlagern ausgestattet. Und das Chassis besteht aus schlagfestem Kunststoff. Dank stufenloser Einstellung kann die Vertikutiertiefe für die Frühjahrs- und Herbstbehandlung variabel angepasst werden. Das Gerät ist für die Bearbeitung einer Rasenfläche bis zu 300 Quadratmetern gedacht.

 

 

 

Einhell GE-SA 1435

Das 3in1-Kombigerät zum Vertikutieren, Lüften und Fangen verfügt über ein robustes Gehäuse aus hochwertigem, schlagzähem Kunststoff. Mit den individuellen Einstellungsmöglichkeiten wie der dreifach justierbaren Arbeitstiefe von drei, sechs und neun Millimetern und einer Arbeitsbreite von 350 Millimetern gelingt mühelos und gründlich das fachgerechte Belüften und Vertikutieren kleinerer bis mittlerer Bodenflächen von rund 400 Quadratmetern. Je nach Verwendungszweck kann das Gerät mit wenigen Handgriffen umgebaut werden.

Bildquelle: