Heißluft-Fritteuse HF 900 von Steba

Kompakter Allrounder

Heißluft-Fritteuse HF 900 von Steba
Heißluft-Fritteuse HF 900 von Steba

Die Firma Steba wurde 1919 im Zentrum der Stadt Bamberg gegründet. Das in der dritten Generation geführte Familienunternehmen hat 1972 seinen Firmensitz und die Produktionsanlagen nach Strullendorf im Landkreis Bamberg verlagert. Namenhafte Firmen der Kleinelektroindustrie lassen bis heute bei Steba Geräte „Made in Germany“ entwickeln. Egal ob kochen, backen oder grillen: Die neue Heißluftfritteuse HF 900 kann alles!

Zudem glänzt der Allrounder mit gesunder Zubereitung. Denn er kommt mit bis zu 80 Prozent weniger Fett aus. Auf Grund der schnellen und gleichmäßigen Hitzeverteilung durch die Heißluft-Technologie gelingen Pommes, Chicken Nuggets und Calamari immer optimal. Die Temperatur lässt sich auf bis zu 200 Grad Celsius regulieren. Der Überhitzungsschutz garantiert jederzeit die Kontrolle.

Komfort mit der HF 900

Die kompakte Heißluftfritteuse HF 900 von Steba hat ein Volumen von zwei Litern und bietet damit Platz für bis zu 600 Gramm leckeren Frittiergutes. Das Gerät, das in den Farben Schwarz und Grau seit März 2017 im Handel ist, wiegt 5,5 Kilogramm. Seine Maße werden in Höhe, Breite und Tiefe mit 25, 33 beziehungsweise 33 Zentimetern angegeben. Der Frittierkorb hat eine Antihaftbeschichtung. Die Einzelteile können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Zusätzlichen Bedienkomfort bietet der integrierte 30-Minuten-Timer. Hiermit kann die Garzeit des Frittiergutes eingestellt werden. Somit vergessen Sie keine Pommes mehr in der Fritteuse! Ein Sicherheitsmikroschalter ermöglicht die Kontrolle des Garguts während des Frittierens ohne Unterbrechung des Programms.

Bildquelle:

  • News_Heissluftfritteuse-Steba-HF-900_News: © Steba