Der Herbst hat begonnen und somit auch die Saison des Laubsammelns. Dies kann per Muskelkraft – also mit der Harke passieren, aber auch technische Hilfsmittel kommen dabei immer häufiger zum Einsatz. Laubbläser zählen unter diese Gattung. Wir nehmen fünf dieser Geräte für Sie unter die Lupe. Lesen Sie mehr in unserem Laubbläser Test 2019.

Die Testgeräte im Laubbläser Test 2019

AGT NX-7798
Black+Decker BCBL200L
Einhell GE-LB 36Li E
Stihl BGA 56
Stiga SAB 500 AE
Laubbläser Test 2019
Beim Einhell Modell kommen zwei Akkus parallel zum Einsatz, diese werden rechts und links unterhalb des Griffs eingeklickt

Es gibt definitiv viele Weg um nach Rom – besser gesagt zum laubfreien Garten – zu kommen. Harken ist dabei wahrscheinlich die umweltfreundlichste, da einzig Muskelkraft verwendet wird. Ob diese Methode in jedem Fall naturschonend ist, da die Oberfläche stets mit angegriffen wird, bleibt dahingestellt. Immer häufiger sind in den letzten Jahren Laubbläser und Sauger auf den Straßen aber auch in den Gärten zu sehen. Oft kommen dabei extrem laute und mit übel riechenden Abgasen von Verbrennungsmotoren versehene Geräte zum Einsatz. Das es auch anders geht, zeigen die fünf Kandidaten in unserem Testfeld. Die fünf Hochleistungsbläser werden allesamt mit Akkukraft betrieben und haben somit einen sehr geringen Emissionswert.

Laubbläser Test 2019
Der Schalter des Black+Decker-Laubbläsers hat zwei Stufen die nacheinander geschaltet werden können

Blasen sinnvoll?

Die Frage ist natürlich, warum man Laub besser zusammenbläst, als saugt. Dies ist einfach eine Frage des Aufwands, während beim Saugen nur in kleinen Schritten vorangegangen werden kann, werden beim Blasen in der gleichen Zeit deutlich größere Flächen erreicht. Zudem ist die Methode auch schonender, da Kleinstlebewesen nicht in die Turbine, die oft beim Laubsauger mit einem Häckselwerk gekoppelt ist, eingesaugt und zerstört, sondern maximal wenige Meter weiter weg befördert werden. Auch Materialien wie Rindenmulch auf den Beeten oder Kies in Kiesflächen wird beim Blasen deutlich weniger in Mitleidenschaft gezogen als es beim Saugen der Fall ist.

Laubbläser Test 2019
Mit Hilfe eines Anemometers wird der Luftstrom gemessen, den die Geräte erzeugen

Am Ende muss das zentral gesammelte Laub wahlweise per Hand oder eben mit einem Laubsauger noch aufgesammelt und zur Kompostierung aufbereitet werden. Optimal ist es natürlich auch, den Laubhaufen einfach im Garten an einer Stelle liegen zu lassen um Igeln ein Winterquartier zu bieten.

Inbetriebnahme der Kandidaten

Alle fünf Geräte sind in Windeseile nach dem Kauf montiert. Bei keinem der Testkandidaten wird dazu ein Werkzeug benötigt, da einzig das Blasrohr eingerastet werden muss. Oft ist es bei den Geräten allerdings vor dem ersten Einsatz von Nöten, den Akku erst einmal vollständig aufzuladen. Unsere Testgeräte wurden allesamt im Paket mit einem Ladegerät und dem dazugehörigen Akku ausgeliefert…

Testverfahren
Im Laubbläser Test 2019 bewertet die Testredaktion die Testgeräte auf Funktion, Handhabung, Verarbeitung, Ökologie und Sicherheit.

Technische Daten

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

TESTSIEGER

 

MEISTERKLASSE

Laubbläser

AGT

NX-7798

Black+Decker

BCBL200L

Einhell

GE-LB 36Li E

Stiga

SAB 500 AE

Stihl

BGA 56

  Laubbläser Test 2019 Laubbläser Test 2019 Laubbläser Test 2019

Technische Daten

Marktpreis*/UVP (ohne Akku)

29 Euro*/79 Euro

106 Euro*/119 Euro

84 Euro*/99 Euro

139 Euro*/159 Euro

249 Euro*/249 Euro

Gewicht

1,7 kg

2,35 kg

2,75 kg

2,6 kg

2,1 kg

Maße (B×H×T)

14,5×92,5×38 cm

19×90,5×24 cm

18×92×35 cm

20×95×36 cm

20×89×35 cm

Akku

Li-Ion/2 100 mAh/18 V

Li-Ion/2 000 mAh/18 V

2×Li-Ion/4 100 mAh/18 V

Li-Ion/5 000 mAh/36 V

Li-Ion/2100 mAh/36 V

Material Gehäuse/Turbine

PVC/PVC

PVC/PVC

PVC/PVC

PVC/PVC

PVC/PVC

Max. Luftgeschwindigkeit

53 m/s

41 m/s

42 m/s

55 m/s

44 m/s

Max. Luftdurchsatz

105 m³/h

577 m³/h

816 m³/h

684 m³/h

500 m³/h

Maximallautstärke

98 dB

91 dB

91 dB

96 dB

91 dB

Austattung & Zubehör

  • zweistufiges Gebläse

  • kompakte Bauform

  • Akku ohne
    Akkustandsanzeige

  • kleine platzsparende
    Ladestation

  • kompakte Bauform

  • Akku ohne
    Akkustandsanzeige

  • kleine platzsparende
    Ladestation

  • zwei Balsstufen wählbar

  • integrierter Tragegurt

  • stufenlose Einstellung Blasgeschwindigkeit

  • Ladestandsanzeige

  • 2 Akkus parallel nötig

  • Softtouchdisplay mit 3 Stufen

  • Blasgeschwindigkeits-
    regelung

  • geringes Gewicht

  • Ladestandsanzeige

  • Schalter

  • 4 stellige
    Ladestandsanzeige
    am Akku

  • Softgriff

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Laubbläser Test 2019 PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit


Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Test_Laubblaeser_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Laubblaeser_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Laubblaeser_Galerie03: © Auerbach Verlag
  • AGT NX-7798: © AGT
  • Black+Decker BCBL200L: © Black+Decker
  • Einhell GE-LB 36Li E: © Einhell
  • Stiga SAB 500 AE: © Stiga
  • Stihl BGA 56: © Stihl
  • Test_Laubblaeser_Startbild: © Black+Decker