Wer Lebensmittel dauerhaft frischhalten und platzsparend verpacken will, ist mit einem Vakuumiergerät bestens beraten. Darüber hinaus ermöglichen letztere professionelles Marinieren in Rekordzeit. Worauf es bei der Anschaffung der cleveren Haushaltshelfer ankommt, lesen Sie im folgenden Testbericht. Lesen Sie mehr in unserem Vakuumiergeräte Test 2020.

Die Testgeräte im Vakuumiergeräte Test 2020

Vakuumierer der Oberklasse:
Caso VRH 690 advanced
Caso VRH 490 advanced
Caso VR 390 advanced
Solis Chamber Vac Pro Typ 5702
Vakuumierer bis 130 Euro:
Leifheit Vacu Power 500
Leifheit Vacu Power 300
WMF Lono Vakuumierer
Rosenstein & Söhne NX-8982
Gastroback Design Vakuumierer Advanced Scale Pro
Gastroback Design Vakuumierer Advanced Pro
Melissa 16310222
Caso VR 190 advanced
AEG VS4-1-4AG

Gerade im Sommer ergibt sich in vielen Haushalten die knifflige Aufgabenstellung einer optimalen Vorratshaltung: Sind Lebensmittelverpackungen einmal geöffnet, verflüchtigen sich die sensiblen Aromen des Inhalts schließlich schnell und die Haltbarkeit der Güter ist durchaus eingeschränkt. Ist so einmal zu viel Grillfleisch eingekauft worden oder eine größere Menge liebevoll zubereiteter Gerichte übrig, verschwinden letztere mangels Alternative oft in einer Tupperdose – das ist in der Regel wenig platzsparend und der Kühlschrank sieht schnell aus wie ein Tetris-Spiel im Endstadium. Darüber hinaus merkt man den Lebensmitteln die Zwischenlagerung beim Verzehr häufig an: Viele Speisen trocknen unweigerlich aus, werden teilweise unangenehm zäh und verlieren zudem ihren aromatischen Reiz – lediglich der Kühlschrank erinnert mit einer Melange unerwünschter Geruchsrückstände noch eine Weile daran.

Ein Kinderspiel: Die Steuerelemente der Testgeräte gestalten sich fast ausnahmslos selbsterklärend und sind intuitiv bedienbar

Risiko Gefrierbrand

Wer indes über eine ausreichend große Tiefkühltruhe verfügt, wird ebenfalls feststellen müssen, dass die Lagerung von Lebensmitteln in handelsüblichen Gefrierbeuteln oft nicht die beste Lösung ist: Hochqualitatives Fleisch von beträchtlichem Einkaufswert übersteht die Zeit im Eisschrank selten ohne lästigen Gefrierbrand – Konsistenz und Geschmack der Lebensmittel leiden enorm darunter, sollten sie überhaupt noch genießbar sein.

Eine luftdichte Lösung

Für sämtliche der genannten alltäglichen Unwegsamkeiten gibt es zum Glück eine überragende Patentlösung, die mittlerweile aus der Profi-Gastronomie und Lebensmittelindustrie den Weg in die privaten Haushalte gefunden hat: Das Vakuumieren von Lebensmitteln zur luftdichten, geruchsneutralen und nachhaltigen Lagerung ermöglicht nicht nur platzsparende Aufbewahrung, sondern hält ebenfalls lästigen Gefrierbrand im Eisschrank fern. Doch das ist nicht der einzige Vorteil der kompakten Haushaltshelfer. Das Zubereiten raffinierter Marinaden gehört nicht nur für besondere Barbecue-Erlebnisse im Sommer in jeder guten Heimküche längst zum Tagesgeschäft. Jedoch kann dieser Prozess, je nach Beschaffenheit der Zutaten, teils ganze Tage in Anspruch nehmen. Auch hier ermöglichen die Vakuumiergeräte zahlreicher Hersteller einen deutlich komfortableren Ablauf: Der erzeugte Unterdruck im Vakuumierbehälter lockert selbst die hartnäckigsten Fleischfasern auf – so kann die Würzmarinade in Windeseile für feinen Geschmack und zarte Konsistenz sorgen. Ebenfalls helfen die Geräte über mitgelieferte Schläuche und Aufsätze beim Versiegeln von selbstangesetzten aromatischen Ölen in Flaschen, Eingemachtem und Speisen in entsprechenden Gefäßen mit Vakuum-Funktion. Für die angesagte schonende Zubereitungsmethode des Sous Vide-Garens sind Vakuumierer indes absolut unerlässlich – ohne luftdichte Verpackung für das Gargut ist Sous Vide schlichtweg nicht möglich. Den Vergleichstest der Sous Vide-Garer finden Sie ebenfalls in dieser Ausgabe der Haus & Garten Test.

Trockene Lebensmittel wie diese kostspieligen italienischen Hartkäse sind im Handumdrehen aromadicht versiegelt

Speedboot oder Flaggschiff?

Wer nun zum ersten Mal einen Vakuumierer anschaffen möchte, sieht sich wie bei vielen anderen Haushaltsgeräten mit einer stattlichen Bandbreite unterschiedlichster Modelle konfrontiert. Von der schlanken Budget-Lösung im Schubladenformat bis hin zur schweren Leistungsklasse in Mikrowellengröße sind Ausführungen für jeden Bedarf und Geldbeutel erhältlich. Dabei bedeutet ein höherer Preis jedoch nicht zwingend mehr Zubehör oder Anwendungsmöglichkeiten: Das Oberklasse-Modell des Schweizer Herstellers Solis im aktuellen Test besticht so nicht etwa durch seine zahlreichen Funktionen, sondern die exquisite Materialqualität und schiere Leistungskraft – letztere können die Geräte aus der Fliegengewichtsklasse schlichtweg nicht erbringen.

So ist es dann kaum überraschend, dass die größeren Vertreter der preislichen Oberklasse im Labortest messbar stärkeren Unterdruck erzeugen als die handlichen Varianten, die es teils schon zum Schnäppchenpreis gibt – doch kommt es darauf wirklich im Wesentlichen an? Die Antwort auf letztere Frage ist gänzlich von der Bedarfssituation des jeweiligen Haushalts abhängig: Müssen lediglich übersichtliche Mengen Lebensmittel vakuumiert und verschweißt werden, sind auch die kleineren Geräte der Aufgabe spielend gewachsen. Kaffeebohnen und andere trockene Lebensmittel werden so von allen Geräten im Test tadellos vakuumiert und versiegelt – bei Lebensmitteln mit höherem Feuchtigkeitsgehalt ergeben sich in der Handhabung jedoch unterschiede, für die nicht alle Produkte im Test gleichermaßen gut gerüstet daher kommen. So geraten beim Vakuumieren von mariniertem Tofu Teile der Flüssigwürzmischung doch sichtlich in Bewegung – und landen schließlich in der schmalen Vakuumkammer der Geräte. Hier offenbart sich ein kleines Detail in der Ausstattung mancher Testgeräte als nahezu unverzichtbar: Der herausnehmbare Einsatz, in dem sich die vom Unterdruck aus dem Vakuumierbeutel gesogene Flüssigkeit sammeln kann, ermöglicht eine unkomplizierte Entsorgung der Restmarinade. Auch die separate Reinigung des Kunststoffeinsatzes ist schnell unter fließendem Wasser erledigt. So ist das Vakuumiergerät mit wenigen Handgriffen wieder in einen betriebsbereiten Zustand versetzbar, was gerade bei größeren Mengen einzeln zu versiegelnder Lebensmittel praktisch und zeitsparend ist. Umständlicher fällt da das Säubern der Geräte ohne entsprechenden Einsatz aus: Werden die Flüssigkeitsrückstände nicht nach jedem Durchgang entfernt, übertreten die öligen Marinaden den Rand der Vakuumierkammer und verunreinigen so das Gerät und die Arbeitsfläche. Infolgedessen muss der Vakuumierer stets von der Arbeitsfläche zum Waschbecken bewegt und dort entleert und vorsichtig gereinigt werden.

Die Restfeuchtigkeit landet in der Vakuumierkammer – wenn letztere nicht herausnehmbar ist, fällt die Reinigung schwer

Hauptsache ganz dicht

Neben dem Vakuumiervorgang selbst ist die wichtigste Funktion der Geräte im Test die Versiegelung des Inhalts – schließlich dringt sonst sofort wieder Luft in die Gefäße und die Wirkung der Unterdruckpumpe verflüchtigt sich augenblicklich. Dazu sind sämtliche Geräte mit einem Versiegelungsmechanismus ausgestattet, der bei den meisten Testkandidaten auch unabhängig von der Vakuumierfunktion einsetzbar ist. So können bereits geöffnete Verpackungen von Lebensmitteln und Snacks wieder verschlossen werden, ohne das die Luft aus dem Behälter gepumpt wird: Dezente einfache oder doppelte Schweißnähte von wenigen Millimetern Durchmesser sorgen für luftdichten Abschluss in Vakuumierbeuteln und anderweitig verschweißten Verpackungen aus geeignetem Material.

Praktische Extras

Um nicht nur in Beuteln, sondern auch in Aufbewahrungsdosen für Unterdruck sorgen zu können, sind einigen der Geräte Schläuche und Aufsätze beigelegt, andere wiederum verfügen über eingebaute oder beiliegende Folienschneider zum öffnen der Beutel. Ob nun die Maximalleistung des Geräts, seine Ausstattungsmerkmale oder der Preis das wesentliche Anschaffungskriterium ist, liegt indes ganz im Ermessen des Verbrauchers.

Technische Daten

 

TESTSIEGER

 

Vakuumierer der Oberklasse

Caso

VR 390 advanced

Caso

VR 490 advanced

Caso

VR 690 advanced

Solis

Chamber Vac Pro Typ 5702

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

135 Euro*/150 Euro

170 Euro*/190 Euro

198 Euro*/220 Euro

520 Euro*/580 Euro (umgerechnet)

Gewicht

1,5 kg

2 kg

2,8 kg

15 kg

Maximalleistung

110 W

110 W

130 W

350 W

Kabellänge

120 cm

110 cm

110 cm

120 cm

Schweißnahtbreite und -länge

2,5 mm/30 cm

2,5 mm/30 cm

2,5 mm/30 cm

2,5 mm/30 cm

Behältervakuumierfunktion

ja

ja

ja

nein

Folienschneider

nein

nein

nein

nein

Ausstattung & Zubehör

  • 1 Folienrolle und 1 Packung Folienbeutel

  • Kabelstaufach

  • LED-Anzeige

  • Vakuumierschlauch

  • entnehmbare Vakuumierkammer

  • Vorwahltaste für Vakuumstärke und Geschwindigkeit

  • Verschluss mit Druckknöpfen

  • 1 Folienrolle und 1 Packung Folienbeutel

  • Kabelstaufach

  • LED-Anzeige

  • Taste für manuelles Vakuumieren

  • Vakuumierschlauch

  • entnehmbare Vakuumierkammer

  • Vorwahltaste für Vakuumstärke und Geschwindigkeit

  • Verschluss mit Bügelgriff

  • 1 Folienrolle und 1 Packung Folienbeutel

  • Kabelstaufach

  • Status-LED-Anzeige

  • Taste für manuelles Vakuumieren

  • Vakuumierschlauch

  • entnehmbare Vakuumierkammer

  • Vorwahltaste für Vakuumstärke und Geschwindigkeit

  • Auswahl Feucht/Trocken/extra lang

  • Marinier-Funktion

  • Verschluss mit Bügelgriff

  • LED-Zeitanzeige

  • Analoge Druckanzeige

  • Timer-Funktion

  • Marinier-Funktion

  • geschlossene Vakuumierkammer

  • Fixierbügel für Vakuumierbeutel

*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

TESTSIEGER

 

Vakuumierer bis 130 Euro

AEG

VS4-1-4AG

Caso

VR 190 advanced

Gastroback

Design Vakuumierer

Adavanced Pro

Gastroback

Design Vakuumierer

Adavanced Scale Pro

Leifheit

Vacu Power 300

Leifheit

Vacu Power 500

Melissa

16310222

Rosenstein & Söhne

NX-8982

WMF

Lono Vakuumierer

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

55 Euro*/70 Euro

90 Euro/100 Euro

110 Euro*/130 Euro

123 Euro*/150 Euro

80 Euro*/80 Euro

129 Euro*/129 Euro

59 Euro*/70 Euro

75 Euro*/87 Euro

118 Euro*/150 Euro

Gewicht

1,1 kg

1,0 kg

1,6 kg

1,7 kg

1,5 kg

1,9 kg

1,8 kg

1,8 kg

2,6 kg

Maximalleistung

80 W

100 W

120 W

120 W

110 W

120 W

125 W

150 W

90 W

Kabellänge

127 cm

120 cm

110 cm

110 cm

120 cm

120 cm

100 cm

120 cm

100 cm

Schweißnahtbreite und -länge

2 mm/30,5 cm

2,5 mm/30 cm

2,5 mm/32,5 cm

2,5 mm/32,5 cm

2 × 1 mm/29,5 cm

2 × 1 mm/31 cm

2 mm/32 cm

2 × 1 mm/33 cm

2 × 1 mm/32 cm

Behältervakuumierfunktion

nein

nein

ja

ja

nein

ja

nein

ja

ja

integrierter Folienschneider

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

ja

Ausstattung & Zubehör

  • 1 Packung Folienbeutel

  • Pulse-Funktion

  • Verschluss mit Druckknöpfen

  • 1 Folienrolle und 1 Packung Folienbeutel

  • Status-LED-Anzeige

  • Taste für manuelles Vakkumieren

  • Verschluss mit Druckknöpfen

  • 1 Packung Folienbeutel

  • Display-Anzeige

  • Sensortasten

  • Vakuumierschlauch

  • Vorwahltaste für Vakuumstärke und Geschwindigkeit

  • Marinier-Funktion

  • Sensorleiste

  • entnehmbare Vakuumkammer

  • Feucht/Trocken-Einstellung

  • Flaschen-Vakuumierer

  • abnehmbares Netzkabel

  • 2 Verschluss-Stifte

  • Folienschneider

  • 1 Packung Folienbeutel

  • Display-Anzeige

  • Sensortasten

  • Vakuumierschlauch

  • Vorwahltaste für Vakuumstärke und Geschwindigkeit

  • Marinier-Funktion

  • Sensorleiste

  • entnehmbare Vakuumkammer

  • Feucht/Trocken-Einstellung

  • Flaschen-Vakuumierer

  • Wiegefunktion

  • abnehmbares Netzkabel

  • 2 Verschluss-Stifte

  • Folienschneider

  • 1 Folienrolle

  • Kabelstaufach

  • Status-LED-Anzeige

  • Vakuumierschlauch

  • Pulse-Funktion

  • Verschluss mit Druckknöpfen

  • 1 Folienrolle

  • Kabelstaufach

  • Status-LED-Anzeige

  • entnehmbare Vakuumkammer

  • Pulse-Funktion

  • Verschluss mit Druckknöpfen

  • 1 Packung Folienbeutel

  • Kabelstaufach

  • Status-LED-Anzeige

  • Feucht/Trocken-Einstellung

  • Verschluss mit Druckknöpfen

  • 1 Packung Folienbeutel

  • Kabelstaufach

  • Status-LED-Anzeige

  • 2 Vakkumierschläuche

  • Vorwahltasten für Vakuumstärke und Geschwindigkeit

  • Herausnehmbare Vakuumkammer

  • Feucht/Trocken-Einstellung

  • Marinier-Funktion

  • Pulse-Funktion

  • Verschluss mit Druckknöpfen

  • 1 Folienrolle

  • Kabelstaufach

  • Status-LED-Anzeige

  • Vakuumierschlauch

  • entnehmbare Vakuumkammer

  • Feucht/Trocken-Einstellung

  • Kippschalter zum Verschließen

*zum Redaktionsschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Autor: Richard W. Schaber

Bildquelle:

  • Test_Vakuumierer_Galerie01: © Auerbach Verlag
  • Test_Vakuumierer_Galerie02: © Auerbach Verlag
  • Test_Vakuumierer_Galerie03: © Auerbach Verlag
  • Caso Vakuumiersystem VR 390 advanced: © Caso
  • Caso Vakuumiersystem VR 490 advanced: © Caso
  • Caso Vakuumiersystem VR 690 advanced: © Caso
  • Solis Chamber Vac Pro Typ 5702: © Solis
  • AEG Vakuumiergeraet: © AEG
  • Caso Vakkumiersystem VR 190 advanced: © Caso
  • Gastroback Design Vakuumierer Adavanced Pro: © Gastroback
  • Gastroback Design Vakuumierer Adavanced Scale Pro: © Gastroback
  • Leifheit Vacu Power 300: © Leifheit
  • Leifheit Vacu Power 500: © Leifheit
  • Melissa Vakuumiergeraet: © Melissa
  • Rosenstein_Soehne NX-8982: © Rosenstein & Söhne
  • WMF Lono Vakummierer: © WMF
  • Test_Vakuumierer_Startbild: © Auerbach Verlag