Nichts ist besser als eine gute Tasse Kaffee am Morgen. Frisch gemahlen, erfreut der Kaffee durch seine ganzen Aromen noch mehr unsere Sinne. Wir haben diesmal für alle angehenden und fortgeschrittenen Hobby-Barista zwölf elektrische Kaffeemühlen genauer unter die Lupe genommen – finden Sie heraus, welche Ihr Favorit ist. Lesen Sie mehr in unserem elektrische Kaffeemühlen Test 2021.

Die Testgeräte im elektrische Kaffeemühlen Test 2021

elektrische Kaffeemühlen mit Schlagmahlwerk:
Rommelsbacher EKM 125
Caso Coffee & Kitchen Flavour
Suntec KML-8403 design
elektrische Kaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk:
Braun KG 7070
WMF Stelio Edition Kaffeemühle
Suntec KML-8540 design pro
Gastronoma 18120001
elektrische Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk:
Sage Smart Grinder Pro
Smeg CGF01
Graef CM 502
Solis Scala Zero Static
Graef CM 850

Dieser Test erschien in der Ausgabe 2/2021 der HAUS & GARTEN TEST. Dort finden Sie die Ergebnisse unseres elektrische Kaffeemühlen-Tests mit allen technischen Details, Auswertungen und unserem Testurteil. Auch als E-Paper zum Sofort-Download!

Praktisch: Der integrierte Verschluss am Bohnenbehälter der Graef-Mühlen erleichtert das Abnehmen zu Reinigungszwecken
Praktisch: Der integrierte Verschluss am Bohnenbehälter der Graef-Mühlen erleichtert das Abnehmen zu Reinigungszwecken

Der Kaffee am Morgen ist für viele Menschen nicht nur der erste Lichtblick, sondern auch ein kleines Ritual. Je nachdem wie der Kaffee zubereitet wird, kann der Geschmack stark variieren. Es besteht die Frage, inwieweit eine elektrische Kaffeemühle wirklich notwendig ist, um einen guten Kaffee zu erhalten? Nun ist es so, dass ab Öffnung der Kaffeepackung sich wertvolle Aromen verflüchtigen. Abhilfe schaffen an der Stelle elektrische Kaffeemühlen.

Der Kaffee wird als ganze Bohne gelagert und nur nach Bedarf frisch gemahlen. Es ist natürlich auch möglich, den Mahlgrad an die eigenen Vorlieben anzupassen. So lassen sich zum Beispiel auch spezielle Mischungen erstellen, die besonders für spezielle Kaffeearten geeignet sind. Denken wir dabei nur an Cold Brew. Dieses Trendgetränk erfordert ein groberes Pulver im Vergleich zu Filterkaffeee. Im Handel sind derartige besonderen Kaffepulver gar nicht oder nur sehr schwer erhältlich. Mit der richtigen Kaffeemühle kann man sich aber das perfekte Kaffeepulver auch für Cold Brew schnell selbst herstellen. 

Beim Solis-Gerät ist ein Ionengenerator verbaut, der ein statisches Haften des Kaffeepulvers am Auffangbehälter verhindert
Beim Solis-Gerät ist ein Ionengenerator verbaut, der ein statisches Haften des Kaffeepulvers am Auffangbehälter verhindert

Nun ist Kaffeemühle aber nicht gleich Kaffeemühle. Schon mal was von Kegel-, Schlag- und Scheibenmahlwerk gehört? Genau diese Kategorien haben wir für Sie getestet. Zwölf elektrische Kaffeemühlen aus unterschiedlichen Preislagen sind diesmal im Rennen.

Das Mahlwerk beim Gerät von Smeg ist gut zugänglich und lässt sich leicht reinigen
Das Mahlwerk beim Gerät von Smeg ist gut zugänglich und lässt sich leicht reinigen

Mahlwerke von elektrischen Kaffeemühlen im Hitzevergleich

Die Vielfalt und das Angebot von Kaffeemühlen ist schier unendlich. Doch welche Mahlwerke haben technisch eigentlich die Nase vorn? Ausschlaggebend für Kaffeepulver mit hoher Qualität ist, dass der Kaffee gleichmäßig gemahlen wird und dabei keine großen Hitzeeinwirkungen gegeben sind. Ansonsten kann es passieren, dass der Kaffee später in flüssiger Form verbrannt oder bitter schmeckt. Sind diese Kriterien erfüllt, wird der Kaffee, aufgebrüht als Mokka, Espresso oder Filterkaffee, niemanden enttäuschen. Die Technologie von Scheiben- oder Kegelmahlwerken ist im Vergleich zum Schlagmahlwerk für den Aromaschutz von Vorteil. Beide Systeme arbeiten mit einer geringeren Drehzahl, was bewirkt, dass während des Mahlvorgangs weniger Hitze entsteht und somit die Aromen nicht zerstört werden.

Dank des Zusatzbehälters mit vier Messern ist die Mühle von Caso auch für das Hacken von Nüssen und Kräutern oder die Zubereitung von Pesto geeignet
Dank des Zusatzbehälters mit vier Messern ist die Mühle von Caso auch für das Hacken von Nüssen und Kräutern oder die Zubereitung von Pesto geeignet

Welches Mahlwerk einer Kaffeemühle soll man wählen?

Beim Kegelmahlwerk werden die Bohnen zwischen Kegel und Wand gedrückt. Dabei verjüngt sich der Abstand nach unten und die Bohnen werden immer feiner zermalmt. Dieser Abstand wird je nach gewünschtem Feinheitsgrad automatisch justiert. Unter den Geräten mit Kegelmahlwerk geht ganz klar der Smart Grinder Pro von Sage als Sieger hervor. Dieses Gerät liegt im höheren Preissegment und dürfte die Lösung sein für angehende und fortgeschrittene Hobby-Barista. Für wen eine Küchenmühle mit sehr guten Mahlergebnissen nicht nur ein Nutzgegenstand, sondern auch Dekoration ist, der sollte auf die Mühle von Smeg setzen – ein Traum in Retro. Im Vergleich zu den anderen Mühlen konnte die Mühle von Graef durch ihren geringen Energieverbrauch punkten. Die Geräte von Graef haben aber nicht nur gezeigt, dass sie gute Mahlqualität liefern, sondern dass sie auch gut zu reinigen sind. Grund dafür ist ein integrierter Hebel, welcher die Bohnen beim Abnehmen des Bohnenbehälters vor dem Herausfallen bewahrt. Dies erleichtert die schnelle Reinigung des Mahlwerks ungemein. Dieses kleine Gadget sollte bei wirklich allen Kaffeemühlen mit abnehmbaren Behälter integriert werden.

Bei der WMF-Mühle kann das Mahlwerk unkompliziert entnommen und somit gereinigt werden
Bei der WMF-Mühle kann das Mahlwerk unkompliziert entnommen und somit gereinigt werden

Sind günstige Kaffeemühlen auch wirklich gut genug?

Scheibenmahlwerke sind oft in elektrischen Mühlen zu finden und bieten ein breites Sortiment für jeden Geldbeutel. Bei diesem Mahlsystem werden die Bohnen zwischen zwei aufeinanderliegenden, nach innen gewölbten Mahlscheiben gemahlen.

Jede für Jeden? 

Unsere ermittelten Ergebnisse haben gezeigt, dass die Kaffeemühle des Herstellers Gastronoma für besonders feinen Kaffee nicht geeignet ist. Wer also vorzugsweise Espresso trinken möchte, sollte auf andere Geräte zurückgreifen. Im gleichen Zuge ist die Maschine auch recht laut. Ebenfalls das Gerät von Suntec konnte in diesem Bereich nicht übermäßig punkten. Im Vergleich zu den anderen Scheibenmahlwerk-Mühlen fiel diese auch durch einen sehr hohen Energiebedarf auf. Alle Maschinen waren von der Handhabung unkompliziert. Unterschiede sind bei den Einstellungen und den verschiedenen Körnungen des Kaffes zu finden. 

Geeignet für Siebträger und mit Sudschublade ausgestattet – die Graef CM 850
Geeignet für Siebträger und mit Sudschublade ausgestattet – die Graef CM 850

Kaffeemühlen für wenig Platz

Nicht in jeder Küche ist Platz für eine große Kaffeemühle. Kleine handliche Kaffeemühlen mit Schlagmahlwerk bringen bei kleinen Küchen Abhilfe, da diese platzsparend sind und sofort nach der Nutzung unkompliziert wieder verstaut werden können. Diese kleinen Küchenhelden sind jedoch keineswegs eine Erfindung der Neuzeit. Die Kaffeebohnen werden bei diesen Geräten durch rotierende zwei- oder vierflügelige Schlagmesser zerkleinert. Den Mahlgrad bestimmt das Zusammenspiel aus verwendeter Bohnenmenge und Mahldauer. Doch sind sie auch geeignet für die Mokka- und Espresso-Zubereitung? Die Kaffeebohnen werden bei diesen Geräten stufenlos durch die rotierenden Schlagmesser zerkleinert. Bei längerer Mahldauer kann es dabei zur Erhitzung des Kaffeepulvers kommen, welches zu einem Verlust von Aromen führt.

Ein grünes Signallicht am großen Drehregler der Braun-Kaffeemühle zeigt die Betriebsbereitschaft an
Ein grünes Signallicht am großen Drehregler der Braun-Kaffeemühle zeigt die Betriebsbereitschaft an

In allen Bedienungsanleitungen der getesteten Mühlen wird deshalb explizit darauf hingewiesen die Dauerbetriebszeit bei voller Beladung nicht länger als 30 Sekunden auszureizen und dem Gerät gegebenenfalls genügend Zeit zum Abkühlen zwischendurch zu geben. Eines sei vorweg gesagt, wer am Morgen auf Mokka setzt, sollte sich für andere Modelle entscheiden, da keine der Impulsmühlen die gewünschte Feinheit erzielt hat. Für alle anderen Mahlstufen dürften gerade Einsteiger mit deren moderaten Mahlergebnissen zufrieden sein. Als klarer Testsieger der „Kleinen“ ging die Mühle von Rommelsbacher hervor. Die Qualität des Mahlguts stellt zufrieden und das Gerät erhitzt im Vergleich zu den anderen beiden Mühlen nur leicht. Die Mühle von Suntec hat im Funktionstest hingegen eher mäßig abgeschnitten. Die Mühle sollte auf keinen Fall voll befüllt werden, da die Feinheit und Homogenität des Kaffees sonst nur unbefriedigende Ergebnisse liefert und kein gleichmäßiges Kaffeepulver entsteht. 

Die Rommelsbacher EKM 125 wird ganz einfach per Druck auf den Gehäusedeckel angeschaltet
Die Rommelsbacher EKM 125 wird ganz einfach per Druck auf den Gehäusedeckel angeschaltet

Kaffee und Gewürze in der Kaffeemühle mahlen

Positiv aufgefallen ist die Mühle von Caso. Diese überzeugt in erster Linie im Alltagscheck. Beim Ausschütten nach dem Mahlvorgang bleibt kaum Kaffeepulver am Boden des Edelstahlbehälters zurück. Auch was die generelle Gerätereinigung angeht, ist diese Mühle der Favorit. Zudem ist die Caso-Mühle geeignet für Menschen, die auch andere Nahrungsmittel als Kaffee mahlen wollen. Praktischerweise wird diese Mühle mit einem weiteren Edelstahlbehälter, welcher mit einem Vierblattmesser ausgestattet ist und hervorragend für das Zerkleinern von Nüssen, Gewürzen und frischen Kräutern genutzt werden kann, ausgeliefert. Somit bietet Caso einmal mehr einen Küchenhelfer der nicht nur eine Aufgabe erfüllt sondern multifunktional ist. 

Dieser Test erschien in der Ausgabe 2/2021 der HAUS & GARTEN TEST. Dort finden Sie die Ergebnisse unseres elektrische Kaffeemühlen-Tests mit allen technischen Details, Auswertungen und unserem Testurteil. Auch als E-Paper zum Sofort-Download!

Testverfahren elektrische Kaffeemühlen
Funktion: Es wird geprüft, welche Mahlgrade die Kaffeemühle erreichen kann und wie sich die Homogenität des gemahlenen Kaffeepulvers gestaltet. In je drei Durchgängen wird für drei Mahlgrade (handelsüblicher Filterkaffee mit 335 bis 710 Mikrometern Partikelgröße, feiner Espresso mit unter 335 Mikrometern und staubfeiner Mokka mit etwa 200 Mikrometern) das Ergebnis ermittelt und bewertet. Das gemahlene Kaffeepulver wird anschließend anhand optischer Begutachtung bewertet. Die Mahlgeschwindigkeit wird für die drei Mahlgrade gemessen und ermittelt, wie viel Gramm pro Minute gemahlen werden können. Die Werte werden gemittelt und vergleichend bewertet.
Handhabung: Die Testredaktion überprüft und bewertet unter dem Punkt Bedienfreundlichkeit die Funktionalität, Gängigkeit und Ergonomie sämtlicher Bedienelemente, insbesondere der Mahlgrad- und die Mengeneinstellungen sowie der Skalen. Ein vorhandenes Display wird dabei nach Leuchtstärke, Kontrast und Blickwinkelstabilität bewertet. Die praxisnahe Ermittlung des Betriebsgeräusches wird im Testlabor durchgeführt, die Messdistanz beträgt 50 Zentimeter, bis hin zu 70 dB(A) wird die Note 1 vergeben. An die Funktionstests schließt sich die Bewertung der Reinigung an. Die Modularität der zu reinigenden Teile sowie die Zugänglichkeit des Mahlwerkes sind hier ausschlaggebend für die Note; ebenso, wie gut die Kaffeeauffangbehälter funktionieren und ob nach dessen Entnahme Kaffeepulver herauskrümelt. Die Bedienungsanleitung wird einerseits auf die gesetzlichen Sicherheitshinweise geprüft, dann anhand ihrer Qualität (Bebilderung, Struktur, Schriftgröße, Anwendungshinweise) bewertet.
Verarbeitung: Bewertet werden die allgemeine Wertigkeit der verwendeten Materialien, eventuelle Klemmstellen und natürlich das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten und scharfen Kanten, sowie die Größe von Spalten und Ritzen, zudem die Passgenauigkeit aller modularen Teile.
Ökologie: Der Energieverbrauch wird während der Mahlvorgänge ermittelt und vergleichend bewertet. Ebenfalls bewertet wird die die Verpackung nach ökologischen Gesichtspunkten.
Sicherheit: Die Sicherheit und Unversehrtheit des Nutzers stehen hier im Fokus. Neben der Standsicherheit wird geprüft und bewertet, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass dem Nutzer durch Klemmen, Schneiden und dergleichen Schäden entstehen.
 

Autorin: Anne Biehl

Lesen Sie auch: 12 elektrische Kaffeemühlen im Test 2020.