Graefs Diamant-Messerschärfer CC115 für perfekte Klingen

Scharfe Messer gehören zum wichtigsten Handwerkszeug - sowohl von professionellen Küchenchefs als auch von ambitionierten Hobby-Köchen.

Mit Graefs Diamant-Messerschärfer CC115 erhalten Küchenmesser den perfekten Schliff. Die neuen Messerschärfer gibt es ab Mai für 149,99 Euro (UVP) im Handel.

Mit dem richtigen Schnitt fängt vieles an – jedenfalls in der Küche. Denn scharfe Messer gehören zum wichtigsten Handwerkszeug sowohl von professionellen Küchenchefs als auch von ambitionierten Hobby-Köchen.

Scharfmacher mit Diamantenbesatz

Graefs Diamant-Messerschärfer CC115 ermöglicht es, europäischen Klingen den perfekten Schliff zu verleihen. Ob glatt oder gezahnt, ob aus Edelstahl, Karbonstahl oder Legierungen hergestellt, jedes Messer gewinnt mit diesem Gerät an Schärfe und Langlebigkeit. Denn es arbeitet in zwei Stufen und nutzt die weltweit fortgeschrittenste Schärftechnologie. Schwarz mit hochwertigem silberfarbenem Band versehen, ist es zudem eine Zierde für jede Küche – und gleich als Mitglied der Graef-Familie erkennbar.

Scharfe Messer für mehr Geschmack

Die Vorteile scharfer Messer liegen auf der Hand: Sie vermindern das Unfallrisiko, da die Arbeit mit ihnen weniger Kraft erfordert, sie erleichtern die Zubereitung von Speisen und tragen sogar zu deren Geschmack bei. Beim Zwiebelschneiden etwa verhindern scharfe Klingen das Austreten von Saft, der einen unangenehm oxidierten Geschmack erzeugt. Aus all diesen Gründen engagieren Profiköche in regelmäßigen Abständen spezialisierte Messerschleifer. Denn mit Stahl zu schleifen, erfordert höchste Präzision und Fingerfertigkeit. Es kommt zum Beispiels auf den richtigen Druck und den exakten Winkel an. Graefs Diamant-Messerschärfer CC115 dagegen macht jeden zum professionellen Scharfmacher.

Super-Feinschliff in zwei Stufen

In beiden Schleifstufen, beim Schärfen und beim Abziehen, arbeitet das Gerät mit Präzisionsführungen, die für jede Klinge den exakten Schärfwinkel finden. In Stufe 1 erzeugen konische, mit feinsten Diamantschleifkörpern besetzte Scheiben Mikrorillen an beiden Seiten der Klinge. So wird ein neuer Grat für die Schneide aufgebaut. In Stufe 2 wiederum ziehen ultrafeine Polierscheiben aus Keramik die Schlifffläche direkt neben der Schneide ab und polieren sie. Gleichzeitig werden dabei die Grenzen der Mikrorillen geschärft und poliert, die in Stufe 1 entstanden sind. Dadurch entsteht eine mikroskopisch dünne, glatte und superpolierte Schneide, die durch alles hindurchgeht wie durch Butter.

Diamantschliff für lange Lebensdauer

Der einzigartige, Zwei-Stufen-Schliff sorgt nicht nur für perfekte Schärfe, sondern zudem für eine längere Lebensdauer der Messer. Denn beim Diamantschliff entsteht an den Klingen merklich weniger Abrieb als beim Stahlschliff. Die Messer bleiben länger scharf als nach konventionellen Schleifmethoden, was eigentlich schon wieder schade ist. Denn mit Graefs Diamant-Messerschärfer CC115 macht das Schärfen richtig Spaß.

Lesen Sie auch Meisterschneider für Meisterköche von Graef

Bildquelle:

  • News_Graefs-Messerschlärfer_Startbild.: © Graef