Rund acht Liter Speiseeis schleckt statistisch jeder Deutsche im Jahr. Und wer genau wissen möchte, was in seiner kalten Leckerei steckt, kommt um den Kauf einer Eismaschine für daheim nicht herum. Unterschiede und Kriterien der einzelnen Modelle untersuchen wir in unserem Test. Lesen Sie mehr in unserem Eismaschine Test 2018.

Die Testgeräte im Eismaschine Test 2018

Eismaschinen mit Kompressor:
Caso IceCreamer 3298
Steba Eismaschine IC 150
Unold Eismaschine Exklusiv 48872
Eismaschinen ohne Kompressor:
Rommelsbacher Eismaschine IM 12 Kurt
Rosenstein & Söhne NX-5986

 
Eis, Eis, Baby! Um so höher die Temperaturen, desto größer die Lust auf ein kühles Eis. Und doch: Eis ist nicht gleich Eis! So haben die Kunden die Qual der Wahl: Sorbet, Sahneeis und Eiscreme. Eine Kugel von der Eisdiele oder ein Fertigeis aus der Tiefkühltruhe.

Eis ist nicht gleich Eis

Verbraucherschützer raten insbesondere Allergikern, vor dem Kauf einen Blick auf die Zutatenlisten zu werfen. Demnach müssen die Eissorten je nach verwendetem Fett unterschiedlich bezeichnet werden. Speiseeis beispielsweise wird ausschließlich unter Verwendung von Milchfett hergestellt. Und Figurbewusste können zudem auf die unterschiedlichen Kategorien achten, wonach zum Beispiel Milcheis mindestens 70 Prozent Milch enthalten muss. Und für Eiscreme sind mindestens zehn Prozent Milchfett vorgesehen. Wird dagegen Pflanzenfett verwendet, darf das Produkt nur als „Eis“ bezeichnet werden.

Bei der Herstellung von Sorbets schließlich werden gar keine Milch oder Milchanteile verwendet. Diese kalte Köstlichkeit ist deshalb auch für Veganer und Menschen mit einer Laktoseintoleranz geeignet. Für Kalorienbewusste eignen sich besonders die Fruchteissorten, da sie vergleichsweise wenig Fett enthalten. Laut EU sind seit einigen Jahren nur noch gesundheitlich unbedenkliche Zutaten zugelassen. Seit 2014 gibt es zudem eine Kennzeichnungspflicht für die 14 wichtigsten Stoffe und Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können.

Zucker, Sahne und Ei

Wer aber auf der sicheren Seite sein und seine Lust auf ein kühles Eis bedenkenlos stillen will, sollte einfach selbst zur Tat schreiten. Denn während wir unser Eis daheim im Idealfall aus den Basiszutaten Zucker, Sahne und Ei zusammenrühren, wird beim industriell hergestellten Eis oftmals an der Qualität der Inhaltsstoffe gespart. So gilt Zucker als teure Zutat, die durch den preiswerteren Glucosesirup ersetzt werden kann. Glucosesirup ist übrigens nicht zu verwechseln mit Zuckersirup, der aus eingekochtem Zucker aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben besteht. Glucosesirup wird vielmehr aus Mais, Kartoffeln oder Weizen hergestellt; oftmals aus Genmais. Und Milchprodukte werden nicht selten durch Magermilchpulver und andere billige Fette ersetzt. Auch Hilfsstoffe wie Bindemittel, Emulgatoren, Stabilisatoren sowie Aroma- und Farbstoffe werden zugesetzt…

 

Testverfahren
Die Testgeräte: 3 Eismaschinen mit und 2 Eismaschinen ohne Kompressor
 
Funktion: In den Eismaschinen werden jeweils zwei Eisrezepte nach Hausrezeptur zubereitet, ein Erdbeer-Sahne-Eis und ein Aprikosen-Sorbet. Die identische Grundmasse besteht aus vorgekühlten Zutaten und wird entsprechend der jeweiligen Bedienungsanleitungen auf die Testkandidaten aufgeteilt. Die Qualität von Eis und Sorbet wird von einer Gruppe Probanden beurteilt. Das Ziel ist eine feste Eismasse mit cremiger, glatt-texturierter und homogener Konsistenz ganz ohne grobe Eiskristalle sowie im Falle des Sorbets eine natürliche Masse, allerdings nicht cremig, wohl aber ohne grobe Eiskristalle („spitze“ oder „raue“ Textur). Bewertet wird zudem die Dauer der Zubereitung in allen Testreihen (der Referenzwert liegt hierbei bei jeweils 45 Minuten pro Testreihe) sowie die Endtemperatur des Eises und Sorbets (jeweils –10°C). Darüber hinaus wird das Betriebsgeräusch in einem Meter Entfernung gemessen und vergleichend bewertet (Referenzwert liegt bei 60dB(A)).
 
Handhabung: Die Geräte werden von der Testredaktion im Eismaschine Test 2018 auf ihre Benutzerfreundlichkeit hin getestet. Beurteilt werden das Zusammensetzen, das Entfernen des Rührwerkzeugs sowie die Einstellung/Programmierung der Maschine, das Einfüllen der Eismasse und Effektivität des Sichtfensters. Bei der Reinigung wird überprüft, ob während der Zubereitung Eismasse in den Innenraum der Geräte dringt (in den Kühlschacht), wie gut sich Einsatz, Deckel und Rührelement reinigen lassen und wie anfällig die Gerätegehäuse beispielsweise für Fingerabdrücke sind. Die Bedienungsanleitung wird einerseits auf die gesetzlichen Sicherheitshinweise geprüft, dann andererseits anhand ihrer Qualität (Bebilderung, Struktur, Schriftgröße, Anwendungshinweise) bewertet.
 
Verarbeitung: Beurteilt werden im Eismaschine Test 2018 die Wertigkeit und Gleichmäßigkeit der Oberflächen, die Passgenauigkeit aller modularen Teile sowie das Nicht- bzw. Vorhandensein von Graten, scharfen Kanten und Gussrückständen.
 
Ökologie: Der Energieverbrauch wird während der Zubereitung vergleichend bewertet, der Referenzwert liegt pro Testreihe bei 100 Wh.
 
Sicherheit: Die Sicherheit und Unversehrtheit des Nutzers stehen hier im Fokus. Geprüft und bewertet wird im Eismaschine Test 2018, wie gut das Gerät und die Bedienungsanleitung verhindern können, dass dem Nutzer durch unsachgemäße Handlungen Schäden entstehen.

Technische Daten

 

SIEGER PREIS/LEISTUNG

TESTSIEGER

Eismaschinen
mit Kompressor

Caso

IceCreamer 3298

Steba

Eismaschine IC 150

Unold

Eismaschine Exklusiv 48872

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

300 Euro*/300 Euro

223 Euro*/245 Euro

282 Euro*/399 Euro

Gewicht inkl. Zubehör

11,9 kg

10,5 kg

13 kg

Maximalleistung

180 W

150 W

180 W

Kabellänge

300 cm

120 cm

135 cm

Maße (B×H×T)

42×28,5×27 cm

39×26×23 cm

27,5×36,7×31,5 cm

Fassungsvermögen

2 Liter

1,5 Liter

2 Liter

Ausstattung & Zubehör

  • Bedienfeld mit
    großem Display

  • Rührmixer

  • Drehregler

  • Deckel mit
    Nachfüllöffnung

  • Eisportionierer

  • Messbecher

  • LED-Display

  • Timer 10 bis 60
    Minuten

  • Deckel mit
    Nachfüllöffnung

  • Messbecher

  • Schaber

  • Digitaler Timer
    einstellbar von 5
    bis 60 Minuten

  • großes Display

  • Gefrierbereich bis
    ca. –35 °C

  • Menütaste für 3
    Programme mit
    Zeitwahl

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

 

TESTSIEGER

SINGLE-TIPP

Eismaschinen ohne Kompressor

Rommelsbacher

Eismaschine IM 12 Kurt

Rosenstein & Söhne

NX-5986

 

Technische Daten

Marktpreis*/UVP

67 Euro*/70 Euro

20 Euro*/35 Euro

Gewicht inkl. Zubehör

2,94 kg

0,6 kg

Maximalleistung

12 W

7 W

Kabellänge

80 cm

90 cm

Maße (B×H×T)

20×23,5×20 cm

14,5×16×14,5 cm

Fassungsvermögen

1,5 Liter

0,5 Liter

Ausstattung & Zubehör

  • Beleuchtete LCD-Anzeige

  • 40-Minuten-Timer mit
    Countdown & Signalton

  • Eisportionierer

  • Deckel für Gefrierbehälter

  • Rezeptideen

  • Überhitzungsschutz

  • zusätzlicher Gefrierbehälter IB 05 separat erhältlich

  • 500 ml Kühlbehälter

  • Rührspatel

  • Einfüllschacht

  • Anti-Rutsch-Füße

*zum Redaktionschluss, tagesaktueller Preis kann variieren

Weitere Einzelheiten zu den getesteten Geräten und den Testergebnissen lesen Sie in unserem Eismaschine Test 2018 PDF.

Kostenpflichtiges Test-PDF zum Download mit

  • Informationen zum Testfeld
  • einem mehrseitigen Artikel zum Test
  • Tipps und Tricks zu den Geräten

Preis: 2.99 EUR
Sonderpreis: 1.99 EUR (inkl. 19% MwSt.)
» Weitere Tests und Magazine unter heftkaufen.de «

Bildquelle:

  • heftkaufen_logo: © Auerbach Verlag
  • Caso-IceCreamer-3298: © Caso
  • Steba-Eismaschine-IC-150: © Steba
  • Unold-Eismaschine-Exklusiv-48872: © Unold
  • Rommelsbacher-Eismaschine-IM-12-Kurt: © Rommelsbacher
  • Rosenstein-&-Söhne-NX-5986: © Rosenstein & Söhne
  • Test_Eismaschinen_Startbild: © Caso